Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Aktuelle Beiträge Anschlag auf Dönerbude: Betrunkener Böller-Werfer verletzt sich selbst
Nachrichten Polizei-Report Aktuelle Beiträge Anschlag auf Dönerbude: Betrunkener Böller-Werfer verletzt sich selbst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:29 07.03.2018
Die Scheibe des Dönerladens ist jetzt gesplittert. Die Explosion eines sogenannten Polenböllers führte dazu. Quelle: Tom Schröter
Zinnowitz

„Ihm schmeckte das Essen nicht.“ Das ist die offizielle Begründung der Polizei, warum ein 37 Jahre alter Mann aus Zinnowitz einen sogenannten „Polen-Böller“ am Samstagabend in dem Ostseebad explodieren ließ. Die Scheibe des Dönerladens ging dabei zu Bruch. Einen fremdenfeindlichen Hintergrund schließt Polizeisprecher Axel Falkenberg dennoch nicht aus.

Bei der Explosion verletzte sich der Mann am Hintern und fuhr anschließend mit dem Fahrrad ins mehr als zwölf Kilometer entfernte Krankenhaus in Wolgast. Wie sich herausstellte, hatte der Mann einen Atemalkoholwert von 1,90 Promille. Im Krankenhaus stellte das Personal die ungewöhnlichen Verletzungen fest und informierte die Polizei. Dort gab er an, dass er im Vorbeifahren mit dem Fahrrad verletzt wurde.

Wie Polizeisprecher Axel Falkenberg am Montag informierte, war der Mann sauer über das Essen. „Jetzt kann er nur hoffen, dass das Essen in der Justizvollzugsanstalt besser schmeckt“, sagt er.

Hannes Ewert

Mehr zum Thema

Mitten am Tag ist in Waren an der Müritz eine Anwältin getötet worden. Der Täter erschoss die Frau in ihrem Büro. Für die Ermittler ist der Fall noch ein Rätsel. Die Suche nach Täter und Waffe läuft.

01.02.2018

Am 02.02.2018 gegen 02:33 Uhr wurde der Polizei mitgeteilt, dass in Grevesmühlen, Am Wasserturm, ein Pkw Opel in voller Ausdehnung brennt.

02.02.2018

Am 03.02.2018 gegen 19:15 Uhr kam es zwischen den Ortschaften Rubkow und Buggow im Landkreis Vorpommern-Greifswald zu einem Verkehrsunfall, bei dem hoher Sachschaden entstand.

07.03.2018

Im Oktober vergangenen Jahres ist ein schwer verletzter Unbekannter zwischen Lohme und Sassnitz gefunden worden. Er verstarb wenig später. Die Polizei sucht immernoch Hinweise auf die Identität des Mannes.

07.03.2018

Die Straße zwischen Heiligenhagen und Reinshagen musste am Montagnachmittag gesperrt werden.

06.02.2018

Ein 20-Jähriger hatte an einer Kreuzung in Klockenhagen einen vorfahrtsberechtigen Wagen zu spät bemerkt.

06.02.2018