Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Aktuelle Beiträge Sechs Jahre Haft: Vater hat Baby geschüttelt und lebensbedrohlich verletzt
Nachrichten Polizei-Report Aktuelle Beiträge Sechs Jahre Haft: Vater hat Baby geschüttelt und lebensbedrohlich verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:32 12.07.2018
Der Mann räumte am Donnerstag vor dem Landgericht Stralsund ein, das Kind im Oktober 2017 stark geschüttelt zu haben, als er mit seinen beiden Zwillingstöchtern allein war. Quelle: Antje Bernstein
Anzeige
Stralsund

Das Landgericht Stralsund sah es als erwiesen an, dass der Mann seine dreimonatige Tochter im Oktober 2017 heftig geschüttelt und dadurch lebensbedrohliche Verletzungen ausgelöst hat, die zu einer lebenslangen Behinderung des Mädchens führten. Das Kind werde infolge der Tat kein erfülltes Leben, keine Kindheit, keine Pubertät, keine erste Liebe erleben dürfen, sagte die Vorsitzende Richterin Birgit Lange-Klepsch bei der Urteilsverkündung. Verurteilt wurde der Mann wegen schwerer Körperverletzung in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung.

Im Prozess um die Misshandlung eines Babys ist ein 30 Jahre alter Vater aus Anklam am Donnerstag zu sechs Jahren Haft verurteilt worden. Der Haftbefehl wurde noch im Gerichtssaal erlassen.

dpa/kha

Nach einer räuberischen Erpressung in einer Einrichtung für betreutes Wohnen sind zwei junge Männer in Untersuchungshaft genommen worden.

12.07.2018

Dank der Aussage von Zeugen konnte ein Autofahrer ermittelt werden, der verdächtigt wird, zwei Autos beschädigt zu haben.

12.07.2018

Ein mit einem Rotorblatt beladener Schwerlasttransport ist in der Nacht zu Donnerstag in Zarfzow (Landkreis Rostock) bei Neubukow umgekippt. Die Bergung wird mehrere Stunden dauern. Die Ortsdurchfahrt ist gesperrt.

12.07.2018
Anzeige