Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Aktuelle Beiträge Verletzte nach Schlägereien in der Innenstadt
Nachrichten Polizei-Report Aktuelle Beiträge Verletzte nach Schlägereien in der Innenstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:33 08.03.2018

Bei zwei Schlägereien zwischen Jugendlichen sind am Dienstag in der Rostocker Innenstadt gleich mehrere Menschen verletzt worden. Die Polizei konnte einige der Täter bereits fassen. Wie die Beamten mitteilten, gerieten gegen 17.30 Uhr vor dem Kröpeliner- Tor-Center (KTC) fünf junge Männer aneinander. Nach ersten Ermittlungen verließen zwei Beteiligte gerade die Passage, als sie von den drei Tätern angesprochen worden sind. Die Situation eskalierte aus bislang unbekannten Gründen: Einer der drei Täter zog ein Messer und griff die beiden Opfer an, ein anderer attackierte sie mit Pfefferspray. Die beiden Männer flüchteten. Doch der 19-Jährige erlitt eine Schnittwunde an der Hand. Sein 20-jähriger Begleiter klagte über Augenreizungen.

Etwa eine Stunde später wurde die Polizei zu einer weiteren Auseinandersetzung an den Wallanlagen gerufen. Hier waren vier junge Männer aus Syrien und dem Iran im Alter von 20 bis 26 Jahren beteiligt. Einer der Männer schlug nach einem verbalen Streit einen anderen mit einem Schlagstock. Das Opfer konnte die Waffe an sich reißen und attackierte dann selbst den Angreifer.

Die Polizei ermittelt zu beiden Fällen. Neben den Opfern wurden auch zwei Täter festgestellt und Zeugen befragt. Bisher gebe es laut Polizei keine Hinweise darauf, dass die Taten zusammenhängen.

OZ

Mehr zum Thema

Wismarer Hauptrevier startet neue Veranstaltungsreihe

03.03.2018

Neppermin/Katschow Am Sonnabend ereigneten sich auf Usedom zwei Verkehrsunfälle, bei denen Personen verletzt wurden.

05.03.2018

Ex-Rektor Matthias Straetling taucht wieder auf, nachdem er verschwunden und ein Nachruf erschienen war

07.03.2018

Jahreshauptversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes in Trinwillershagen

08.03.2018

Besitzer (32) wurde ins Krankenhaus eingeliefert / Drogen spielten eine Rolle

08.03.2018

Wegen Fahrerflucht, konkret „des Verdachts des unerlaubten Entfernens vom Unfallort“, ermittelt die Staatsanwaltschaft Schwerin gegen den AfD- Landtagsabgeordneten Bert Obereiner.

08.03.2018
Anzeige