Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Vollsperrung der A 19 nach Unfall bei Petersdorfer Brücke

Malchow Vollsperrung der A 19 nach Unfall bei Petersdorfer Brücke

Nach einem Lkw-Unfall musste die Autobahn 19 bei Malchow am Sonnabend für mehrere Stunden voll gesperrt werden. Das Fahrzeug war auf die Betontrennung der Fahrstreifen geraten

Voriger Artikel
Fußgänger auf Rügen von Auto erfasst und tödlich verletzt
Nächster Artikel
Katholischer Erzbischof will Polizei stärker unterstützen

Eine Autobahnabsperrung.

Quelle: Jan Woitas/archiv

Malchow. Nach einem Unfall in der Nacht zum Samstag ist die Autobahn 19 in Höhe der Petersdorfer Brücke (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) in beiden Fahrtrichtungen gesperrt worden. Ein 51 Jahre alter Fahrer eines Sattelzugs sei aus bislang ungeklärter Ursache auf die Betontrennung der Fahrstreifen geraten, teilte die Polizei mit. Verletzt wurde niemand.

Der mit Maschinenteilen beladene LKW musste zunächst umgeladen werden. Die Bergungsarbeiten dauerten bis etwa 12.30 Uhr an. Die Höhe des Sachschadens schätzte die Polizei auf rund 10 000 Euro.

dpa/mv

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Neu Pudagla
Bei einem Unfall auf der Insel Usedom ist ein Autofahrer ums Leben gekommen.

Ein Mann ist am Mittwochmorgen auf der Bundesstraße 111 bei Neu Pudagla (Kreis Vorpommern-Greifswald) mit seinem Auto verunglückt. Er starb noch am Unfallort.

mehr
Mehr aus Aktuelle Beiträge