Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Aktuelle Beiträge Wenige Unfälle wegen Glätte
Nachrichten Polizei-Report Aktuelle Beiträge Wenige Unfälle wegen Glätte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:27 06.03.2018
Steffi Weide (32) aus Bastorf (Landkreis Rostock) steht an ihrem vereisten Auto. So wie ihr ging es gestern vielen Pendlern. Quelle: Fotos: Söllner/lilienthal
Rostock

Eisregen hat Autofahrer und Fußgänger vor allem im Westen Mecklenburg-Vorpommerns am gestrigen Morgen auf die Probe gestellt. Glatte Straßen und Gehwege waren die Folge. Betroffen seien vor allem Nebenstraßen gewesen, weil auf Hauptstraßen meist noch Salz gelegen hätte, erklärten Polizeisprecher in Schwerin, Rostock und Neubrandenburg. In den Kreisen Nordwestmecklenburg, Ludwigslust-Parchim und Rostock wurde etwa ein Dutzend glättebedingter Unfälle aufgenommen. Meist sei es bei Blechschäden geblieben.

Meist blieb es bei Blechschäden / Ausfälle bei Bussen, Absagen in Schulen

Auf der A 19 südlich von Güstrow geriet eine Fahrerin mit dem Auto ins Schleudern und wurde leicht verletzt. In der Fahrtrichtung Berlin gab es nur leichte Behinderungen. Außerdem rutschte ein Autofahrer bei Pritzier (Kreis Ludwigslust-Parchim) von der B 5 und prallte mit dem Wagen gegen ein Verkehrsschild. Die Mehrzahl der Autofahrer habe sich jedoch gut auf die Straßenverhältnisse eingestellt, lobte die Polizei.

In den Kreisen Ludwigslust-Parchim und Nordwestmecklenburg fuhren gestern zeitweise gar keine Busse. Auch im Landkreis Rostock mussten die Fahrgäste am Morgen Verspätungen und Ausfälle im Busverkehr hinnehmen. Einige Schulen sagten den Unterricht ab, boten aber Betreuung an.

OZ

Einrichtung entsteht im Gewerbegebiet „Paaler End“ / Kommune investiert 430000 Euro

06.03.2018

In der Nacht von Freitag auf Sonnabend haben bislang unbekannte Täter offenbar versucht, in den Laden eines Telefonanbieters in der Hanfenstraße in Zingst einzubrechen.

06.03.2018

38-Jähriger zog die beiden aus dem Wasser

06.03.2018
Anzeige