Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Aktuelle Beiträge Verletzte Biker: „Wir danken allen Helfern von Herzen“
Nachrichten Polizei-Report Aktuelle Beiträge Verletzte Biker: „Wir danken allen Helfern von Herzen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:44 13.06.2018
Sie blicken schon wieder optimistisch in die Zukunft: Jörg (stehend) und Axel, die beiden 51-jährigen Motorradfahrer, verunglückten am Sonnabendnachmittag auf der B 111 in Ückeritz schwer. Nun bedanken sie sich bei allen Helfern. Quelle: Privat
Koserow/Greifswald

Es sollte ein fröhlicher Motorradausflug werden – und endete mit einem furchtbaren Unfall. Am Sonnabend waren die beiden 51-jährigen Freunde Jörg und Axel mit ihren Choppern auf der Insel Usedom unterwegs. In Ückeritz wollten sie ein immer langsamer werdendes Fahrzeug überholen, als der 72-jährige Fahrer mit dem Auto plötzlich nach links abbog, um zu wenden. Es krachte fürchterlich, als die Motorräder mit dem Wagen zusammenstießen. Beide Biker stürzten und mussten mit dem Rettungshubschrauber nach Greifswald in die Unimedizin geflogen werden. Gestern haben sich die beiden Schwerverletzten aus dem Klinikum direkt an die OZ gewandt. Sie wollen all jenen Danke sagen, die sich sofort um sie gekümmert haben, nachdem der Unfall passiert war: Ersthelfern, Rettungskräften, Polizisten, Ückeritzern, die an der B 111 wohnen.

Ersthelfer packten beherzt zu

„Wir haben so großes Glück gehabt, wir leben. Es ist uns deshalb ein Herzensbedürfnis, für diese Unterstützung zu danken. Unsere Verletzungen werden wieder heilen, auch wenn es lange dauert“, sagt Jörg. Die Erinnerungen an den Unfall belasten beide stark – zumal sie vorschriftsmäßig gefahren sind und keine Schuld am Zusammenstoß haben. „Ich erinnere mich an riesige Schmerzen und dass ich in einer Benzinlache lag“, schildert Jörg. Männer hätten beherzt zugepackt und ihn da rausgezogen, damit er sich nicht entzündet. „Sie waren sich bei der großen Hitze, die am Sonnabend herrschte, der Gefahr bewusst“, schildert er. Im Gedächtnis geblieben ist ihm auch, dass andere Ersthelfer eine Mauer gebildet haben, um den beiden Verletzten Schatten zu spenden. „Besonderes Lob verdient Heike Fritsche aus Ückeritz. Die resolute Dame hatte kühle Tücher für mich parat und viele aufmunternde Worte. Sie hat auch andere Menschen aufgefordert, nicht nur rumzustehen, sondern zu helfen“, berichtet er.

Verletzte werden wieder gesund

Großes Lob verdienen nach seinen Worten auch alle Rettungskräfte. „Sie haben sich so um uns gekümmert. Da mein Kumpel sehr weit weg von mir lag, haben sie uns gegenseitig über den Zustand des anderen informiert. Über so viel Hilfs- und Einsatzbereitschaft sind wir beide einfach nur dankbar“, sagt Jörg und möchte unbedingt die Ärzte und Schwestern der Unimedizin Greifswald in den Dank einbeziehen. „Alle geben ihr Bestes, damit wir gesund werden und wieder lachen können. Das berührt uns sehr.“

Meerkatz Cornelia

Mehr zum Thema

Stadtwerke Wismar bedienen sich bei anhaltender Trockenheit auch aus Reserven. Allerdings bestehe keine Sorge wegen Wasserknappheit. Auch Kleingärtner kämpfen mit Dürre. Forstamt erhöht Waldbrandgefahrenstufe.

09.06.2018

Durch das Wendemanöver eines Pkw-Fahrers ist am Freitagabend auf der Insel Usedom ein Biker gestorben. Nach Angaben der Polizei stand das Auto quer vor einer Kurve und Bergkuppe.

09.06.2018
Aktuelle Beiträge Erneut schwerer Unfall auf Usedom - Pkw übersieht beim Abbiegen zwei Biker

Die Motorradfahrer konnten nicht mehr ausweichen. Die beiden 51-Jährigen kamen schwerverletzt mit Rettungshubschraubern in Krankenhäuser.

09.06.2018

Ein Nachbarschaftstreit war Ausgangspunkt der Auseinandersetzung, nach der ein Beteiligter drohte, sich selbst zu verletzen.

12.06.2018

Der Staatsschutz ermittelt, weil von einer politisch motivierten Tat auszugehen ist. Der Angriff auf das 25-jährige Mitglied einer Studentenverbindung ereignete sich in der Goethestraße.

12.06.2018

In der Nähe von Ueckermünde (Landkreis Vorpommern-Greifswald) ist ein Mann in der Nacht zu Montag mit seinem Lkw gegen einen Baum gefahren. Die Unfallursache ist noch unklar.

11.06.2018