Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Polizei-Report Glück gehabt: Fahrer übersteht Überschlag mit Blessuren
Nachrichten Polizei-Report Glück gehabt: Fahrer übersteht Überschlag mit Blessuren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 26.03.2014
Aus diesem Wrack konnte sich der 19-jährige Fahrer befreien. Quelle: Polizei

Ein 19-Jähriger Opel-Fahrer hat gestern Morgen großes Glück gehabt. Nach einem Unfall, der sich gegen 7.20 Uhr auf der Bundesstraße 208 zwischen Bobitz und Wismar ereignete, konnte er sein zerstörtes Auto selbst verlassen. Der junge Mann war rund 400 Meter vor dem Ortseingang Beidendorf in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, gegen die Leitplanke und einen Baum gestoßen. Danach überschlug sich der Wagen. Der Fahrer wurde zur medizinischen Betreuung ins Wismarer Klinikum gebracht. Die Ursache für den Unfall war nach ersten Ermittlungen Sekundenschlaf. Der Schaden wird von der Polizei auf 15 000 Euro geschätzt. Die B 208 musste an der Unfallstelle wegen der Reinigung der Fahrbahn sowie der Bergung des Fahrzeuges bis 8.30 Uhr voll und bis 9.30 Uhr halbseitig gesperrt werden.

Im Zuge der Absperrmaßnahmen zur Aufnahme dieses Unfalls fiel den Beamten gegen 9.10 Uhr ein ihnen bereits bekannter VW auf. Im Bereich des Bahnüberganges Bobitz konnte eine Funkwagenbesatzung den Fahrer (38) stoppen und kontrollieren. Dabei bestätigte sich der Verdacht des Fahrens ohne erforderliche Fahrerlaubnis. Die Polizisten stellten die Fahrzeugschlüssel sicher und erstatteten gegen den Mann eine Strafanzeige.



OZ

Anzeige