Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Polizei-Report Illegal beschäftigte Chilenin fordert Lohn von Restaurantchef
Nachrichten Polizei-Report Illegal beschäftigte Chilenin fordert Lohn von Restaurantchef
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:28 10.09.2013
Anzeige
Kühlungsborn

Mit dem Fall einer möglicherweise illegal in Kühlungsborn beschäftigten Küchenhilfe muss sich am kommenden Montag das Arbeitsgericht Rostock beschäftigen. Wie die Gewerkschaft Verdi am Montag berichtete, war im Juli 2012 eine Chilenin ohne Papiere und Arbeitsgenehmigung 14 Tage lang in einem Kühlungsborner Restaurant als Köchin und Küchenhilfe beschäftigt. Dort habe sie täglich zwölf Stunden gearbeitet, von dem ihr zugesagten Monatslohn von 1500 Euro aber nur 250 Euro erhalten. Tatsächlich habe sie für die zweiwöchige Arbeit inklusive Überstunden einen Anspruch auf 1203 Euro.

Wie Verdi berichtete, habe der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis anerkannt. Er sei aber nicht bereit, den Lohn zu bezahlen. Nach Worten der Verdi-Mitarbeiterin Anna Basten würden illegal Beschäftigte nicht selten von Arbeitgebern „skrupellos ausgebeutet“, allerdings landeten solche Fälle kaum vor Gericht. Die Chilenin, die sich nicht mehr in Deutschland aufhalte, bekomme neben der Hilfe von Verdi auch Unterstützung vom Deutschen Institut für Menschenrechte.

dpa

Anzeige