Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Mutmaßliche Betreiber von Cannabis-Plantage kommen vor Gericht

Neubrandenburg/Löcknitz Mutmaßliche Betreiber von Cannabis-Plantage kommen vor Gericht

Zwei Männer müssen sich Mitte September vor dem Landgericht Neubrandenburg verantworten, weil sie eine Cannabis-Plantage in Löcknitz (Vorpommern-Greifswald) betrieben haben sollen.

Voriger Artikel
Gülle-Havarie sorgt für Fischsterben in Vorpommern
Nächster Artikel
Unfall mit Drogen im Auto: Polizei schnappt mutmaßlichen Dealer

Die Pflanzen-Zucht war mehr als ein Hobby. Foto: Bodo Marks/Archiv

Neubrandenburg. Zwei Männer müssen sich Mitte September vor dem Landgericht Neubrandenburg verantworten, weil sie eine Cannabis-Plantage in Löcknitz (Landkreis Vorpommern-Greifswald) betrieben haben sollen. Bei der Durchsuchung des Gebäudes auf dem Gelände einer ehemaligen Kaserne hatte die Polizei im März über 3000 Cannabis-Pflanzen entdeckt. Diese waren teilweise bereits abgeerntet und abtransportiert, teilte das Landgericht am Freitag mit.

Außerdem stießen die Ermittler auf 244 Lampen und 271 Transformatoren sowie etwa 29 Lüfter und ein Notstromaggregat, die zum Betrieb der professionellen Anlage nötig waren. Die Verhandlung der Großen Strafkammer findet am 18. September statt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei-Report