Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Polizeimeldungen Greifswald Falsche Polizisten beraubten syrische Asylbewerber in Demmin
Nachrichten Polizei-Report ots-Polizeireport Polizeimeldungen Greifswald Falsche Polizisten beraubten syrische Asylbewerber in Demmin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:46 18.01.2015
Anzeige
Demmin

Am 17.01.2015, gegen 01.30 Uhr, erhielt die Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg die Mitteilung, dass sich zwei unbekannte männliche Personen in Demmin in der Ernst-Moritz-Arndt-Straße Zutritt zu einer Wohnung verschafften, in dem sie behaupteten von der Polizei zu sein.

Zwei 21- und 31-jährige Asylbewerber aus Syrien ließen die unbekannten Männer in ihre Wohnung. Diese durchsuchten die Wohnung und nahmen mehrere Zigarettenschachtel sowie eine Geldbörse mit mehreren hundert Euro Bargeld an sich und verließen die Wohnung wieder.

Die Asylbewerber fühlten sich durch das Auftreten der beiden Männer eingeschüchtert und bedroht. Sie leisteten keinen Widerstand und blieben unverletzt.

Im Rahmen sofortiger Fahndungsmaßnahmen konnten die Polizeivollzugsbeamten des Polizeihauptreviers Demmin einer der Täter namentlich bekannt machen und vorläufig festnehmen. Im Laufe des Vormittags des 17.01.2015 gelang es der Kriminalpolizei den zweiten Tatverdächtigen ebenfalls namentlich bekanntzumachen und vorläufig festzunehmen.

Im Rahmen von Wohnungsdurchsuchungen bei den Tatverdächtigen konnte die Beute aufgefunden werden. Die beiden 22- und 32-jährigen Männer aus Demmin wurden am 18.01.2015 einem Haftrichter vorgeführt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Neubrandenburg erließ das Amtsgericht Demmin entsprechende Haftbefehle. Beide Tatverdächtige wurden in eine Justizvollzugsanstalt überstellt.


Original: Raubstraftat in 17109 Demmin, zwei Tatverdächtige gestellt (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte)



OZ

Anzeige