Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Verdächtiger Koffer vor einer Tankstelle in Stralsund

PP Neubrandenburg Verdächtiger Koffer vor einer Tankstelle in Stralsund

Am 17.01.2015, gegen 05.20 Uhr, erhielt die Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg die Mitteilung über einen verdächtigen Koffer auf dem Gelände ...

Stralsund. Am 17.01.2015, gegen 05.20 Uhr, erhielt die Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg die Mitteilung über einen verdächtigen Koffer auf dem Gelände der Aral-Tankstelle in der Greifswalder Chaussee in Stralsund. Eine Mitarbeiterin hatte zum Arbeitsbeginn festgestellt, dass Unbekannte einen dunkelgrünen Koffer (ca.40x60x20cm) direkt vor der Eingangstür der Tankstelle abgestellt hatten. Die Tankstelle war zur Nachtzeit geschlossen.

Die vor Ort eintreffenden Polizeivollzugsbeamten des Polizeihauptreviers Stralsund sperrten das Tankstellengelände kurzzeitig ab und begutachteten den Koffer. Nach dem Öffnen des Koffers konnte Entwarnung gegeben werden. Im Koffer befanden sich alte Kleidungsstücke und Verpackungsreste.

Nach derzeitigen Erkenntnissen muss davon ausgegangen werden, dass der Koffer dort absichtlich so platziert wurde, um den Verdacht eines gefährlichen Gegenstandes zu erwecken. Die weiteren Ermittlungen zu den genauen Tatumständen werden durch die Kriminalpolizei geführt.

Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Stralsund unter Telefon 03831-2890-624, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.


Original: Verdächtiger Koffer vor einer Tankstelle in 18439 Stralsund, Greifswalder Chaussee (Landkreis Vorpommern-Rügen) Erneute Übersendung mit Ergänzung zur PM vom 17.01.2017, 11.21 Uhr



OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeimeldungen Greifswald