Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Polizeimeldungen Rostock Rostocker Rentner schießt „zum Spaß“ mit Schreckschusswaffe um sich
Nachrichten Polizei-Report ots-Polizeireport Polizeimeldungen Rostock Rostocker Rentner schießt „zum Spaß“ mit Schreckschusswaffe um sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:43 09.05.2018
Ein 80-Jähriger zündete am Montagmittag in Rostock Feuerwerk und trug eine Schreckschusswaffe. (Symbolbild) Quelle: Archiv
Anzeige
Rostock

Ein 80-Jähriger löste am Montagmittag im Rostocker Stadtteil Lütten Klein einen ungewöhnlichen Polizeieinsatz aus. Wie die Polizei mitteilte, saß ein älterer Herr gegen 11.30 Uhr in der Trelleborger Straße auf einer Bank, zündete Pyrotechnik zündet und trug eine Schreckschusswaffe bei sich.

Die Polizei fand den Rentner auf der Parkbank vor. In der einen Hand hielt er tatsächlich eine Schreckschusswaffe. Sehr kooperativ und ganz ohne Unrechtsbewusstsein antwortete der Rostocker auf die Fragen der Beamten und gab zu, dass er mit den Chinaböllern und der Waffe ziellos um sich geschossen hätte. Weiter erklärte er den Beamten, dass er dies nur so zum Spaß getan hätte und sich deshalb etwas abseits eine Bank suchte. Bei dem sinnlosen Geschieße wurde niemand verletzt, die Schreckschusswaffe und die restliche Pyrotechnik wurden jedoch sichergestellt.

Die Beamten erklärten dem 80-Jährigen deutlich, dass gegen ihn nun wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt wird und er mit einem Bußgeld rechnen müsse.

ots

Mehr zum Thema

Am Freitag prallte im Landkreis Vorpommern-Greifswald ein Autofahrer in einen entgegenkommendes Motorrad.

04.05.2018

Am Nachmittag des 04.05.2018 kam ein alkoholisierter PKW-Fahrer von der Straße ab und kollidierte mit einem Baum.

05.05.2018

Nach dem Fund einer gestohlenen Flamingo-Statue vor einer Woche in einem Teich im Rostocker Stadtteil Evershagen hat der Entdecker am heutigen Samstagabend nun den ...

06.05.2018

Nach dem Fund einer gestohlenen Flamingo-Statue vor einer Woche in einem Teich im Rostocker Stadtteil Evershagen hat der Entdecker am heutigen Samstagabend nun den ...

06.05.2018

Die Polizei sucht die Mutter des im März in Schwerin ausgesetzten Babys.

26.04.2018

Am 21.04.2018 um 00.30 Uhr bog ein Linienbus der RSAG von der Tessiner Straße kommend in die Timmermannsstraat ab.

21.04.2018
Anzeige