Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Polizeimeldungen Südvorpommern 36-jähriger in Neubrandenburger Kleingartenanlage umgebracht
Nachrichten Polizei-Report ots-Polizeireport Polizeimeldungen Südvorpommern 36-jähriger in Neubrandenburger Kleingartenanlage umgebracht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:38 02.01.2018
Anzeige
Neubrandenburg

Am 02.01.2018, um 10:38 Uhr, wurde die Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg über eine vermeintlich hilflose Person in einer Kleingartenanlage am Mühlendamm in Neubrandenburg informiert. Der ebenfalls vor Ort gerufene Notarzt konnte nur noch den Tod des 36-jährigen Mannes feststellen.
Im Nahbereich des Auffindeortes konnte eine ebenfalls männliche, 51-jährige Person angetroffen werden, bei welcher ein Zusammenhang mit dem Versterben des Mannes nicht ausgeschlossen werden konnte. Nach einer ersten Befragung erfolgte die vorläufige Festnahme der Person. In der Folge übernahm die Kriminalpolizeiinspektion Neubrandenburg die weiteren Ermittlungen.
In der durchgeführten Vernehmung räumte die Person ein, den Verstorbenen getötet zu haben. Die Haftprüfung erfolgt am morgigen Tag. Die Ermittlungen zur genauen Todesursachen dauern an.

ots

Mehr zum Thema

Ein Unbekannter behauptet via Notruf, er habe seinen Vater erschossen und seine Mutter als Geisel. Die Polizei rückt aus und erschießt einen Mann, der sich verdächtig verhält. Dann stellt sich heraus, dass Geiselnahme und Tötung nur erfunden waren.

30.12.2017

Am 31.12.2017 gegen 17 Uhr kam es zu einem Einsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei in Zierow bei Wismar, nachdem Anwohner eine Explosion meldeten.

31.12.2017

Es sollte wohl ein Streich sein, doch der Ausgang war tödlich: Nach einem falschen Notruf haben Polizisten in den USA einen Unschuldigen erschossen.

01.01.2018
Anzeige