Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° Schneefall

Navigation:
Prorussische Einheiten stürmen ukrainischen Stützpunkt

Sewastopol Prorussische Einheiten stürmen ukrainischen Stützpunkt

Einer der letzten von ukrainischen Soldaten gehaltenen Stützpunkte auf der Krim ist von vermutlich russischen Truppen gestürmt worden.

Voriger Artikel
Internationale Beobachtermission in der Ukraine beginnt
Nächster Artikel
Russland schafft Fakten auf der Krim

Ukrainische Selbstverteidigungskräfte und Zivilisten flüchten vor russischen Truppen. Foto: Sergei Ilnitsky

Sewastopol. Einer der letzten von ukrainischen Soldaten gehaltenen Stützpunkte auf der Krim ist von vermutlich russischen Truppen gestürmt worden.

Die Angreifer durchbrachen das Tor des Fliegerhorsts Belbek mit schwerem Gerät, wie der örtliche ukrainische Armeesprecher Wladislaw Selesnjow am Samstag bei Facebook mitteilte. Berichten zufolge wurde ein Journalist verletzt.

Der moskautreue Krim-Regierungschef Sergej Aksjonow betonte, Belbek sei „von ausländischen Truppen befreit“ worden. Dort hatten ukrainische Soldaten wochenlang ausgeharrt, nachdem Bewaffnete in Uniformen ohne Hoheitsabzeichen den Stützpunkt umstellt hatten.



dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Thema des Tages
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr