Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Scandlines: Neue Namen für Pannen-Fähren?

Kopenhagen Scandlines: Neue Namen für Pannen-Fähren?

2015 sollen die neuen Scandlines-Fähren für Rostock-Gedser endlich da sein. Ob im Januar oder im Dezember, lässt Scandlines offen. Selbst wie die Schiffe heißen werden, ist unklar.

Kopenhagen. 2015 sollen die neuen Scandlines-Fähren für Rostock-Gedser endlich da sein. Ob im Januar oder im Dezember, lässt Scandlines offen. Selbst wie die Schiffe heißen werden, ist unklar. „Das ist noch nicht entschieden“, sagt Sprecherin Anette Ustrup Svendsen. Ursprünglich sollten die 169 Meter langen Boliden „Berlin“ und „Copenhagen“ getauft werden. Nach der pannenreichen Vorgeschichte prüft die Reederei, ob sie an den alten Namen festhält.

Die Schiffe waren ab 2010 auf der Stralsunder Volkswerft gebaut worden. Nach massiven technischen Pannen stornierte Scandlines 2012 den 200-Millionen-Euro-Vertrag, kaufte die Schiffe vor einem halben Jahr aber doch vom Insolvenzverwalter der Werft.

Zurzeit werden sie in Dänemark umgebaut. Inzwischen sind Teile wie die Brücken demontiert. Bei den Arbeiten gebe es viele Überraschungen. Die Schiffe hätten mit den ursprünglichen Bauplänen nur wenig gemeinsam.

 



gkw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr