Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Nachrichten Sieben Minuten Sex und Schnitzel mit Kartoffelsalat
Nachrichten Sieben Minuten Sex und Schnitzel mit Kartoffelsalat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:37 04.09.2013
„Ich bin vollkommen ungeeignet, diese tollen Helden zu spielen“: Olli Dittrich (56) gibt den äußerst durchschnittlichen Thomas Müller.

Berlin — Zwischen Schrankwand, Ledergarnitur und Großbildfernseher lebt der Angestellte Thomas Müller (Olli Dittrich) in einer Mietwohnung mitten in Deutschland. Mit seiner Frau Sabine (Veronica Ferres) redet der blasse Mittvierziger fünfzehn Minuten, beider Sex dauert genau sieben Minuten. Um 6.18 Uhr klingelt bei Müller der Wecker, im Bad braucht er 24,6 Minuten. Sein Auto ist ein Volkswagen, das Lieblingsgericht Schnitzel mit Kartoffelsalat, und sein Sohn heißt Alexander und wird gespielt von Jonas Nay (s. Interview).

Das ist die Ausgangslage im Kinofilm „König von Deutschland“. Gedreht wurde all das in Hannover, Gera, Erfurt und Niederdorla (Thüringen), und verantwortlich war der Regisseur David Dietl, Sohn Helmut Dietls, der mit „Schtonk!“ die Messlatte für Filme dieser Art sehr hoch gelegt hat.

Es ist David Dietls Kinodebüt und zugleich sein Abschlussfilm an der Hochschule DFFB in Berlin, und Olli Dittrich immerhin fühlt sich in seiner Rolle gut aufgehoben. „Ich bin vollkommen ungeeignet, diese tollen Helden zu spielen, die mit der Knarre irgendwo reingehen und aufräumen“, sagte er in einem Interview. „Mich haben immer die tragikomischen Figuren interessiert, die auf den ersten Blick unscheinbar und normal daherkommen, aber oft umso größere Abgründe in sich tragen.“

OZ

Anzeige