Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Söder twittert: „Nie mehr Elfer für Özil“

München/Bordeaux Söder twittert: „Nie mehr Elfer für Özil“

Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU) hat mit einem Kommentar über den verschossenen Elfmeter von Fußball-Nationalspieler Mesut Özil bei Twitter Kritik und Spott geerntet.

München/Bordeaux. Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU) hat mit einem Kommentar über den verschossenen Elfmeter von Fußball-Nationalspieler Mesut Özil bei Twitter Kritik und Spott geerntet.

Daraufhin löschte er den Tweet - und schickte eine neue Version. Zuerst hatte es zum Viertelfinal-Sieg der deutschen Mannschaft gegen Italien geheißen: „Irre! Darauf warten wir seit 40 Jahren. Nur: Nie mehr Elfer für Özil. Künftig Elfer nur noch durch junge Spieler.“

Sofort hagelte es Kritik und Söder löschte den Tweet. In der zweiten Version ergänzte er Bastian Schweinsteiger und Thomas Müller, die ihre Elfer ebenfalls verschossen hatten. Schließlich ergänzte er noch: „Ps meinte beim Elfmeter übrigens alle erfahrenen Spieler...“

Kritik von anderen Nutzern gab es dann nicht nur zum Ursprungs-Tweet - sondern auch daran, dass er diesen einfach löschte. Etliche User posteten einen Screenshot mit Kommentaren wie „Das Netz vergisst nicht“ oder „...Transparenz und so.“

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
München

Jérôme Boateng hat sich beim EM-Aus mit der deutschen Fußball-Nationalmannschaft im Halbfinale gegen Frankreich einen Muskelbündelriss im rechten Oberschenkel zugezogen.

mehr
Mehr aus Thema des Tages
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

MV-jobs.de

Die Jobsuchmaschine MV-jobs.de bietet über 19.000 Stellenangebote und Jobs in und um die Hansestadt Rostock. Ob Ausbildung, Arbeitsplätze für Fachkräfte, Quereinsteiger oder Führungsposition - der MV-Jobmarkt bietet Stellenanzeigen für alle Qualifikationen. mehr