Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
124:56 – Noba feiert Kantersieg

Greifswald 124:56 – Noba feiert Kantersieg

Obwohl die Gastgeber, das Oberliga-Basketballteam von Noba Greifswald, einige personelle Ausfälle zu beklagen hatten, gingen sie als klarer Favorit ins Spiel gegen Big Rostock II.

Greifswald. Obwohl die Gastgeber, das Oberliga-Basketballteam von Noba Greifswald, einige personelle Ausfälle zu beklagen hatten, gingen sie als klarer Favorit ins Spiel gegen Big Rostock II. Mit 124:56 bestätigten die Greifswalder ihre derzeitige gute Form. Trainer Michael Buse, dem vor allem große Spieler fehlten, war diesmal mit von der Partie und mit 31 Punkten Topscorer. Er sagte nach dem Spiel: „Wir haben über weite Teile des Matches gut als Team zusammengearbeitet. Ich bin zufrieden.“

 

OZ-Bild

Cornelius Fischer (M.) warf die ersten acht Punkte.

Quelle: Foto: R. Krumbholz

Rostock spielte eine Zonenverteidigung, wollte Greifswald damit zu schwierigen Distanzwürfen zwingen. Dieser Plan ging nicht auf. Angeführt von Cornelius Fischer, der die ersten acht Punkte für Noba erzielte, wurde sowohl von außen als auch am Korb gepunktet. Die Big-Aufbauspieler standen permanent unter Druck, es gab viele Ballverluste, wodurch Greifswald über Fastbreaks zu leichten Punkten kam und das erste Viertel mit 29:13 für sich entschied. Fortan punkteten die Gastgeber nach Belieben. Sie ließen erst beim Stand von 44:17 die Zügel etwas lockerer, dennoch stand es zur Halbzeit 60:33.

Greifswald gab das Spiel nie aus der Hand und erhöhte mit schönen Passkombinationen zwischenzeitlich auf 96:39. Auch wenn die Begegnung schon entschieden war, spielten beide Teams mit vollem Einsatz weiter. Für Rostock ging es darum, das Ergebnis ansehnlich zu gestalten. Greifswald nutzte die Gelegenheit mit Blick auf den nächsten schweren Gegner, Rostock V. Letztlich war es eines der besten Spiele der Greifswalder in dieser Saison.

Stefan Buchholz

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wismar
Erdogan Pini (l.) ist mit elf Toren in der Hinrunde bester Torschütze des FC Anker Wismar.

Wismarer Oberligist gastiert beim SV Victoria Seelow / Erdogan Pini bester Torschütze seines Teams

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Basketball
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.