Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Ludwigsburger Protest beim BBL-Spielleiter eingegangen

Nach Aus im Viertelfinale Ludwigsburger Protest beim BBL-Spielleiter eingegangen

Die MHP Riesen Ludwigsburg haben nun auch ganz offiziell Protest gegen die Wertung des fünften Viertelfinal-Spiels bei ratiopharm Ulm eingelegt.

Voriger Artikel
Ulmer Basketballer komplettieren Playoff-Halbfinale
Nächster Artikel
NBA-Playoffs: Cleveland mit Rekord bei Sieg in Boston

Ludwigsburgs Trainer John Patrick wurde in Ulm der Halle verwiesen.

Quelle: Stefan Puchner

Ludwigsburg. Die MHP Riesen Ludwigsburg haben nun auch ganz offiziell Protest gegen die Wertung des fünften Viertelfinal-Spiels bei ratiopharm Ulm eingelegt.

Das Schreiben sei fristgerecht eingegangen und die fällige Gebühr in Höhe von 250 Euro überwiesen worden, teilte die Basketball-Bundesliga mit. Spielleiter Dirk Horstmann wird nun zeitnah versuchen, eine Entscheidung zu fällen. Allerdings muss er zunächst die nötigen Stellungnahmen einholen. Die Liga steht unter Zeitdruck, weil bereits für Sonntag das erste Spiel der Halbfinal-Serie zwischen Ulm und Oldenburg angesetzt ist.

Die Ludwigsburger hatten das entscheidende fünfte Spiel der Serie in Ulm mit 81:91 verloren. Dabei war Riesen-Coach John Patrick kurz vor der Pause wegen des zweiten Technischen Fouls aus der Halle verwiesen worden. Die Ludwigsburger werfen den Schiedsrichtern vor, Patrick daran gehindert zu haben, Protest beim Technischen Kommissar einzulegen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
«Eine Träne verdrückt»
Per Günther führte sein Team mit 21 Punkten zum Sieg.

Per Günther ist zurück. Erstmals nach einer Nackenverletzung präsentiert sich Ulms Publikumsliebling wieder in alter Form. Der Aufbauspieler führt sein Team zum Playoff-Erfolg über Ludwigsburg. Wie Ulm braucht auch der FC Bayern noch einen Sieg für die nächste Runde.

mehr
Mehr aus Basketball
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.