Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 17 ° Regen

Navigation:
Brähmer hat als Trainer Großes vor

Rostock Brähmer hat als Trainer Großes vor

Der Box-Weltmeister will Zeuge zum WM-Titel führen / Debüt in Potsdam

Voriger Artikel
Boxen und „Rock im Ring“ in der Markthalle am Alten Hafen
Nächster Artikel
Erfolgreicher WM-Test: Ornella Wahner siegt in Wismar

Sie sind guter Dinge: Box-Weltmeister Jürgen Brähmer (l.) und Tyron Zeuge.

Quelle: Stefan Ehlers

Rostock. Als Sportler hat Jürgen Brähmer (nahezu) alles erreicht. Seit gut drei Jahren befindet sich der WM-Gürtel in seinem Besitz. Obwohl noch in diesem Jahr zwei weitere Kämpfe geplant sind, hat er bereits weitere Großtaten geplant — als Trainer!

Der 37 Jahre alte Schweriner möchte Tyron Zeuge zum WM-Titel führen. Das wäre ein Novum in der Box-Geschichte. Noch nie hat ein aktiver Titelträger einen anderen Boxer zum Champion gemacht. „Das reizt uns beide, zumal Tyron jüngster deutscher Weltmeister werden kann“, sagt Brähmer.

Doch bei der morgigen Premiere des neu formierten Teams in Potsdam geht es noch nicht um einen Gürtel. Der in 17 Profikämpfen ungeschlagene Zeuge (23) soll gegen den Argentinier Ruben Eduardo Acosta beweisen, wie das Zusammenspiel mit Mentor und Freund Brähmer in der Ecke funktioniert.

„Er ist gut drauf. Der Kampf kann kommen“, meint Brähmer. Der gebürtige Stralsunder hat viel Lob für seinen Schützling parat: „Ich bin sehr zufrieden, auch mit seiner Einstellung und mit seiner Disziplin.“

Ausdruck dessen sei, dass Zeuge bereits zwei Tage vor dem Kampf weniger Kilos als das geforderte Limit (76,203 kg) auf die Waage bringt.

Und noch etwas ist neu: Brähmer, der als Aktiver das Studieren des Gegners lieber seinem Coach Karsten Röwer überlässt, analysierte Stärken und Schwächen von Acosta. „Zwar nicht stundenlang, aber zwei, drei Kämpfe habe ich mir angeguckt.“

Auch Zeuges Ex-Coach Röwer war in die Vorbereitung involviert. Zudem holte sich Brähmer Tipps von seinem früheren Trainer Michael Timm. Brähmer: „Wir haben nicht alles umgekrempelt. Es ging darum, eine gute Mitte zu finden. Das ist uns ganz gut gelungen.“ Nun geht‘s mit Vollgas Richtung WM. Bereits sicher: Gewinnt Zeuge am Sonnabend, darf er am 23. Juli gegen WBA-Titelträger Giovanni De Carolis (Italien) ran.

Brähmer wird nach seinem Trainerdebüt die Rollen tauschen. An der Seite von Moderator Matthias Killing ist er als TV-Experte gefragt — sowohl beim WM-Kampf von Jack Culcay (23.05 Uhr, Sat.1) als auch in den frühen Morgenstunden, wenn die Kämpfe von Arthur Abraham und Manny Pacquiao aus Las Vegas auf ranFighting.de übertragen werden.

Von Stefan Ehlers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Der Wolgaster Keeper Philipp Zimmermann rettet vor dem Usedomer Ronny Rodenhagen.

Spannendes Derby in der Fußball-Landesklasse / Rot-Weiß-Spielgestalter Christian Kohr an zwei Toren beteiligt

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Boxen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Umfrage Jetzt den großen Wurf landen! image/svg+xml Image Teaser „Jetzt den großen Wurf landen!“ 2015-11-30 de Gewinnspiel Jetzt den großen Wurf landen Unterstützen Sie gemeinsam mit uns den HC Empor. Kommen Sie am 12.März 2016 um 16:30 Uhr in die Rostocker StadtHalle zum Spiel gegen Dessau-Roßlauer HV und feuern Sie die Spieler an, denn es ist 7 Meter vor Weihnachten Hier geht es zu unserem großen Gewinnspiel.