Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Brähmer zufrieden: „Vorbereitung läuft planmäßig“

Schwerin Brähmer zufrieden: „Vorbereitung läuft planmäßig“

Der Schweriner Profiboxer Jürgen Brähmer sieht sich einen Monat vor seinem Viertelfinalkampf des Turniers World Boxing Super Series auf einem guten Weg.

Voriger Artikel
Ex-Boxer startet bei Leichtathleten durch
Nächster Artikel
West Coast Swinemünde – eine fünfjährige Erfolgsgeschichte

Boxer Jürgen Brähmer (rechts) mit seinem Trainer Michael Timm.

Quelle: Stefan Ehlers

Schwerin. Profiboxer Jürgen Brähmer sieht sich einen Monat vor seinem Viertelfinalkampf des Turniers World Boxing Super Series auf einem guten Weg. „Die Vorbereitung läuft planmäßig. Ich habe schon jetzt fast das Kampfgewicht erreicht“, sagte der 38 Jahre alte Schweriner am Mittwoch in seiner Heimatstadt. Brähmer muss für den Kampf am 27. Oktober in Schwerin gegen den Amerikaner Rob Brant vom Halbschwergewicht bis 79,378 Kilo, seinem angestammten Limit, in das Supermittelgewicht bis 76,203 Kilo absteigen. 

 

Auch Trainer Michael Timm bescheinigte seinem Schützling bereits ansprechende Form: „Jürgen ist gut drauf.“ Zur Sparringsphase hat sich Brähmer starke Partner aus Russland, Tschechien und der Ukraine eingeladen. Hinzu kommen Boxer aus seinem eigenen Stall. „Meine eigenen Leute haben auch Qualität“, meinte der Profi, der als Trainer unter anderem WBA-Weltmeister Tyron Zeuge betreut.

Der ehemalige Weltmeister im Halbschwergewicht bringt es auf 48 Siege in 51 Kämpfen. Der Nordamerikameister Brant ist in 22 Profikämpfen noch unbesiegt. Der Sieger trifft im Halbfinale auf den Briten Callum Smith. Brähmer ist der einzige deutsche Boxer, der noch im Turnier vertreten ist. Der Berliner Cruisergewichtler Marco Huck war in seinem ersten Kampf ausgeschieden. Supermittelgewichtler Arthur Abraham hatte die Qualifikation nicht geschafft.

Die Kämpfe in beiden Gewichtsklassen werden im K.o.-Modus ausgetragen. Wer verliert, scheidet aus. Das Viertelfinale wird im Oktober abgeschlossen. Das Halbfinale folgt im Januar/Februar 2018. Das Finale schließt sich im Mai 2018 an. Es geht um ein Gesamt-Preisgeld von 50 Millionen Dollar. Der Turniersieger soll rund zehn Millionen Dollar (8,7 Millionen Euro) erhalten.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-TV am Mittwoch
OZ-TV am Mittwoch: Pfusch an A 20: Autobahn sackt ab

Weitere Themen: Sundair startet mit eigenem Flugzeug | Brähmer in „World Boxing Super Series“ | Greifswald: Marode Straßen werden nicht repariert | Joachim Streich präsentiert Autobiografie „Der Torjäger“ | Filmdreh zur neuen ZDF-Serie „Herzkino“

mehr
Mehr aus Boxen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Umfrage Jetzt den großen Wurf landen! image/svg+xml Image Teaser „Jetzt den großen Wurf landen!“ 2015-11-30 de Gewinnspiel Jetzt den großen Wurf landen Unterstützen Sie gemeinsam mit uns den HC Empor. Kommen Sie am 12.März 2016 um 16:30 Uhr in die Rostocker StadtHalle zum Spiel gegen Dessau-Roßlauer HV und feuern Sie die Spieler an, denn es ist 7 Meter vor Weihnachten Hier geht es zu unserem großen Gewinnspiel.