Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Brähmers erster Kampf auf eigene Faust

Schwerin Brähmers erster Kampf auf eigene Faust

Der Schweriner boxt morgen um den Einzug ins Halbfinale der Ali-Trophy

Schwerin. Der verbale Schlagabtausch blieb aus. Zwei Tage vor dem millionenschweren Kampf in Schwerin verzichteten Jürgen Brähmer und Rob Brant bei der gestrigen Pressekonferenz auf großspurige Kampfansagen. „Ich unterschätze nie einen Gegner“, sagte Brähmer. „Das ist ein junger, aufstrebender Mann.“

Auch der Amerikaner Brant (27), der aus Minnesota stammt und in Texas lebt, begegnete seinem Kontrahenten mit Respekt. Brähmer sei Ex-Weltmeister und ein erfahrener Boxer. „Er war schon ganz oben, ich will dorthin. Vielleicht will ich es etwas mehr. Das ist die Chance meines Lebens“, meinte der in 22 Kämpfen ungeschlagene US-Amerikaner.

Brähmer und Brant bestreiten morgen Abend in der Schweriner Sport- und Kongresshalle (23.00 Uhr, live bei Sky Select und bei ranfighting.de) das letzte Viertelfinale der World Boxing Super Series um die Muhammad-Ali-Trophy. „Das ist der größte Pokal im Boxen“, sagte Promoter Kalle Sauerland: „Für beide geht es um eine Menge Geld, um siebenstellige Summen.“

Brähmer (39) ist vom Format des weltweiten Turniers begeistert: „Das ist wie auf mich zugeschnitten. Mit 39 Jahren hat man ja nicht mehr unbegrenzt Zeit.“

Der gebürtige Stralsunder, der 48 seiner 51 Kämpfe gewann, steigt erstmals auf eigene Faust in den Ring. Sein Kontrakt mit dem Team Sauerland ist ausgelaufen. Er ist vertraglich an den Veranstalter der WBSS, der Schweizer Comosa AG, gebunden.

„Er boxt ein Turnier und nicht beim Team Sauerland“, bestätigte Sauerland. „Danach werden wir uns zusammensetzen, da bin ich mir sicher.“

Brähmer hatte sich vor fünf Jahren dem Berliner Boxstall angeschlossen, wurde Europa- und Weltmeister. „Für mich ist Jürgen einer der besten Boxer, die in den vergangenen zehn, zwanzig Jahren aus Deutschland gekommen sind. Ich hoffe, dass er das in der World Boxing Super Series umsetzen kann“, sagte Sauerland.

Allerdings muss Brähmer auf seinen Trainer Michael Timm verzichten. Der 54 Jahre alte Coach, der 15 Sportler zu Weltmeistern formte, fliegt heute nach Indien. Seine Tochter Julia, die seit fünf Jahren in Australien lebt und mit einem Inder liiert ist, heiratet am Sonntag in der Hauptstadt Delhi.

„In der Ecke kann der Trainer nur noch motivieren, maximal kleine Einstellungen vornehmen. Aber die taktische Marschroute und boxerischen Grundlagen werden in der Vorbereitung gelegt, von daher ist das für mich in Ordnung“, meinte Brähmer, der auch bei Sebastian Zbik (35) angefragt hatte. Doch der Ex-Weltmeister lehnte ab. „Das ist ja ein bisschen mehr, als nur den Wassereimer zu halten“, meinte Zbik, der wie Timm am Olympiastützpunkt in Schwerin arbeitet.

In der Ringecke steht mit Sebastian Förster dennoch ein enger Vertrauter. Der 31-Jährige stieß 2013 als Konditionstrainer zum Team. Förster berät den Ex-Weltmeister, der für das Turnier um die Ali-Trophäe vom Halbschwergewicht (bis 79,378 Kilo), seinem angestammten Limit, ins Supermittelgewicht (bis 76,203) abstieg. Er habe „nur ein paar kleine Dinge“ in der Ernährung umgestellt, berichtete Förster. Der von Brähmer geliebte Kuchen wurde kurzerhand gestrichen, stattdessen gab es proteinreiches Essen. Förster ist zufrieden: „Jürgens Gewicht ist schon top.“

Eintrittskarten für die WBSS-Gala am Freitag in Schwerin sind in allen OZ-Servicecentern erhältlich.

Stefan Ehlers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Cottbus/Ahlbeck

Erfolg wird durch schwere Verletzung des LHC-Kapitäns überschattet / Dübener sieht Rot

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Boxen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.