Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
„Ich dachte, ich habe einen Marathonläufer vor mir“

Rostock/Greifswald „Ich dachte, ich habe einen Marathonläufer vor mir“

Dennis Lewandowski feiert mit Sieg über Petr Frohlich ein erfolgreiches Comeback

Voriger Artikel
Boxer Eubank erreicht Habfinale der Ali-Trophy
Nächster Artikel
Leidenszeit beendet: Sarah Scheurich greift wieder an

Feierte ein erfolgreiches Comeback im Ring, auch wenn der erhoffte K.o.-Sieg ausblieb: Greifswalds Profi-Boxer Dennis Lewandowski (l.).

Quelle: Fotos: Peter Krüger

Rostock/Greifswald. Dieser Kampf erinnerte an ein Kaninchen, das vor einer Schlange wegläuft. Treffender kann man die Kampfstrategie des tschechischen Boxers Petr Frohlich wohl nicht zusammenfassen. Frohlich war der Gegner im 14. Profikampf (13 Siege, eine Niederlage) des Greifswalder Schwergewichts-Boxers Dennis Lewandowski, immerhin Deutscher Meister und Junioren-Weltmeister der WBU. Frohlich zwar ein sehr lauffreudiger Gegner, wie sich während des Kampfes vor 500 Zuschauer im Rostocker Marmorsaal der Neptun-Schwimhalle herausstellte. „Ich habe gedacht, ich habe einen Marathonläufer vor mir und keinen Boxer“, fasst Lewandwoski den Ranglistenkampf zusammen, der insgesamt nur über vier Runden ging. Immerhin wurde es am Ende ein klarer Punktsieg für ihn – 40:36.

OZ-Bild

Dennis Lewandowski feiert mit Sieg über Petr Frohlich ein erfolgreiches Comeback

Zur Bildergalerie

Eigentlich hatte Lewandowski auch gedacht, einen ganz anderen Gegner als den Tschechen vor seinen Fäuste zubekommen – den Bosnier Drazan Janjanin. Doch knapp 24 Stunden vor dem Fight kam die Information, dass Janjanin nicht zur Verfügung steht und dass gegen den „Läufer“ geboxt werden muss. „Solch eine Situation ist schwierig“, sagt Lewandowski Trainer Martin Dachschütt. „Wir mussten uns komplett neu einzustellen. Dennoch mussten wir aber das Beste daraus machen.“

Ohnehin war es ein schwieriger Abend für den „Ostseehammer“, so Lewandowskis Kampfname. Seit über acht Monaten stand der Boddenstädter nämlich nicht mehr im Ring. Drei geplante Kämpfe waren Verletzungen oder organisatorischen Problemen zum Opfer gefallen.

„Nach so langer Zeit ohne Kampf ist es völlig klar, dass man mit einem sehr mulmigen Gefühl in den Ring steigt. Natürlich spielt dabei dann auch eine gewisse Nervosität eine Rolle“, sagt Lewandowski, der auch in Rostock wieder lautstark von seinen Anhängern unterstützt wurde. Diese hatten natürlich auch einen K.o.-Sieg ihres Idols auf dem Wunschzettel, doch irgendwie hatte der lauffreudige Frohlich wohl die richtige Strategie gegen einen vorzeitigen Sieg des „Ostseehammers“ gefunden. Von links nach rechts, dann wieder von rechts nach links – Frohlich war gut zu Fuß. Und auch hart im Nehmen. „Der Tscheche war schon ein sehr unangenehmer Gegner für Dennis. Sehr beweglich, er konnte einiges einstecken und er war sehr schnell auf den Beinen“, urteilt Dachschütt. „Natürlich hätten wir uns über ein Knockout gefreut, doch ich bin mit dem Ausgang des Kampfes zufrieden.“

„Wir wissen, dass wir im Hinblick auf den Meisterschaftskampf im Dezember so einiges verbessern müssen. Doch ich bin erstmal damit zufrieden, wie Dennis zurückgekommen ist. Wir wollten wenig Treffer kassieren, jede Runde gewinnen und verletzungsfrei aus dem Kampf kommen. Das alles ist uns gelungen“, sagt Dachschütt.

Nach dem erfolgreichen Comeback in Rostock gilt nun aber die volle Konzentration dem kommenden Meisterschaftskampf in Hamburg, der für den 3. Dezember terminiert ist. „Bis dahin werde ich auch wieder ein gewaltiges Stück besser und auch fitter sein“, verspricht Dennis Lewandowski, der „Ostseehammer“ aus Greifswald.

Peter Krüger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
Kapitän der Seawolves Jordan Talbert (li.) und Brandon De’Andre Lockhart.

Die Amerikaner Jordan Talbert und Brandon De’Andre Lockhart sind neu bei den Seawolves – und fühlen sich wohl in Rostock.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Boxen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Umfrage Jetzt den großen Wurf landen! image/svg+xml Image Teaser „Jetzt den großen Wurf landen!“ 2015-11-30 de Gewinnspiel Jetzt den großen Wurf landen Unterstützen Sie gemeinsam mit uns den HC Empor. Kommen Sie am 12.März 2016 um 16:30 Uhr in die Rostocker StadtHalle zum Spiel gegen Dessau-Roßlauer HV und feuern Sie die Spieler an, denn es ist 7 Meter vor Weihnachten Hier geht es zu unserem großen Gewinnspiel.