Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Landesmeisterschaften im Blick: Hartes Training in den Ferien

Binz Landesmeisterschaften im Blick: Hartes Training in den Ferien

Nachwuchsboxer aus Binz bereiten sich auf Wettbewerbe vor

Voriger Artikel
Boxteam Hanse holt auch in Schwedt keinen Punkt
Nächster Artikel
„Mein Bruder ist eine große Stütze am Ring“

Die Hälfte des Binzer Boxnachwuchses war beim ersten Trainingslager in diesem Jahr dabei. FOTOS (3): PRIVAT

Binz. Mit teilweise mehr als fünf Trainingseinheiten in der ersten Ferienwoche verlassen die Nachwuchsboxer des Schul- und Sportvereins Binz am Freitag das „Blaue Wunder“.

OZ-Bild

Nachwuchsboxer aus Binz bereiten sich auf Wettbewerbe vor

Zur Bildergalerie

Die Sporthalle in der Dollahner Straße war eine Woche lang Austragungsort für das erste Trainingslager in diesem Jahr. Trainer Kay Albrecht zeigte sich sehr zufrieden mit der Resonanz. „Knapp die Hälfte aller Sportler waren zu den täglichen Trainingseinheiten gekommen. Die andere Hälfte hat sich in den Urlaub verabschiedet“, resümiert Albrecht, der mit zehn Boxtalenten intensives Training gemacht hatte.

Bei den neun- bis 14-Jährigen sei intensives Konditions- und Bewegungstraining wichtig. „Schlängellauf oder sich über die Bänke zu ziehen, waren nur zwei Aufgaben, die es nach Zeit zu absolvieren galt“, so Albrecht. Hauptaugenmerk im Trainingslager der Binzer Boxer lag vor allem auf der Wettkampfvorbereitung. „Schließlich wollen wir uns in den nächsten Wettbewerben wieder als starkes Team präsentieren und den einen oder anderen Sieg mit nach Hause bringen“, sagt Trainer Kay Albrecht.

Wichtig in diesem Trainingslager war den Verantwortlichen, dass die Grundregel beim Boxen, dass mit jedem Schlag ein Schritt erfolgen soll, sich bei den Nachwuchstalenten aus Binz einprägt. „Jeder Schlag beginnt also mit einem Schritt und endet mit dem festen Stand auf dem Boden“, so Albrecht. In diesem Trainingslager waren die beiden zwei Schrittsysteme Diagonal- und Passgang wichtiger Bestandteil. Damit der Spaß nicht zu kurz kam, gab es zu Beginn und am Ende einer jeden Trainingseinheit ein Fußballspiel.

„Nachmittags bin ich mit vier Schützlingen in den IFA Ferienpark gegangen“, berichtet Albrecht. An vier Geräten, unter anderem Stepper und Laufband, wurde zusätzlich nochmal eine Trainingseinheit am Nachmittag durchgeführt. Neben dem Konditions- und Bewegungstraining wurde immer wieder ein provisorischer Boxring in der Sporthalle aufgebaut und die Nachwuchstalente haben gegeneinander geboxt.

„Unsere einzige weibliche Boxerin Lilli Witzel war im Kampf gegen Constantin Bärmann knapp unterlegen“, sagt Albrecht.

Der Schul- und Sportverein hofft, sich in diesem Jahr noch einen eigenen „richtigen“ Boxring anschaffen zu können. „Die Voraussetzungen sind recht gut“, berichtet Kay Albrecht am Ende des fünftägigen Trainingslagers. Die ersten Spenden sind eingegangen und der Landessportbund hat seine Förderung schon überwiesen. Das mit den Finanzen ist immer eine Sache. „Wenn wir das Benzingeld organisiert bekommen, dann fahren wir am 25. Februar mit vier bis fünf Boxern zum ,Kückenturnier’ nach Berlin“, so Albrecht.

Anfang März geht es in die heißeWettkampfphase. Die Vorrunde und das Halbfinale der Landesmeisterschaften im Boxen finden am 4. und 5. März in Waren statt. Das Finale ist dann eine Woche später in Malchow. Der Schul- und Sportverein Binz will 12 Boxer und eine Boxerin für die diesjährigen Landesmeisterschaften in Mecklenburg-Vorpommern melden.

Christian Niemann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
Hansa-Keeper Marcel Schuhen fängt einen Ball der Rostocker Hausmarke „Nike Odeon 4“. Vor einem Auswärtsspiel wie am Samstag in Großaspach wird zusätzlich mit gegnerischen Bällen trainiert.

Jeder Drittligist nutzt Modell seines Ausrüsters / Auswärts-Bälle kommen per Post

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Boxen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.