Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Kühnhackl mit Pittsburgh für NHL-Playoffs qualifiziert

3:1-Sieg gegen Buffalo Sabres Kühnhackl mit Pittsburgh für NHL-Playoffs qualifiziert

Eishockey-Nationalspieler Tom Kühnhackl hat mit den Pittsburgh Penguins die Teilnahme an den Playoffs in der nordamerikanischen Profiliga NHL perfekt gemacht.

Voriger Artikel
DEL-Halbfinale: Berlin, Wolfsburg und Nürnberg siegen
Nächster Artikel
Aus der Titeltraum: Haie und Adler scheitern in DEL

Tom Kühnhackl (l) hat mit den Pittsburgh Penguins die Playoffs der NHL erreicht. 

Quelle: Gene J. Puskar

Buffalo. Eishockey-Nationalspieler Tom Kühnhackl hat mit den Pittsburgh Penguins die Teilnahme an den Playoffs in der nordamerikanischen Profiliga NHL perfekt gemacht.

Der Titelverteidiger siegte mit 3:1 (1:0, 0:0, 2:1) bei den Buffalo Sabres und kann in der Metropolitan Division mit 101 Punkten nicht mehr aus den begehrten Rängen verdrängt werden. Für die Penguins ist es die elfte Playoff-Qualifikation hintereinander.

Kühnhackl bereitete mit seinem neuntem Assist in dieser Saison das zwischenzeitliche 2:1 (55. Minute) durch Nick Bonino vor. Superstar Sidney Crosby (20.) und Conor Sheary (57.) erzielten die weiteren Treffer für den Stanley-Cup-Champion. Crosby verlor allerdings eine Minute vor Ende der Partie nach einem Stockschlag von Sabres-Profis Evander Kane zwei Zähne.

Keine Chance auf die Playoffs haben Tobias Rieder und die Arizona Coyotes. Dennoch gewann das Team aus Glendale bei den Tampa Bay Lightning mit 5:3 (1:1, 1:2, 3:0), bleibt jedoch mit 63 Punkten auf dem letzten Tabellenplatz in der Pacific Division. Christian Fischer (5.), Christian Dvorak (31.), Oliver Ekman-Larsson (45.), Radim Vrbata (47.) und Connor Murphy (59.) waren für die Rieder-Mannschaft erfolgreich.

Ohne Torhüter Philipp Grubauer bezwangen die Washington Capitals die Calgary Flames 4:2 (1:1, 2:0, 1:1). Das Team aus der US-Hauptstadt ist mit 102 Punkten in der Metropolitan Division bereits für die Playoffs qualifiziert.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Saison-Bestmarke
Leon Draisaitl (r) kommt in dieser Saison bisher auf 61 Scorerpunkte für die Edmonton Oilers.

Mit einem Tor und zwei Vorlagen glänzt Leon Draisaitl beim 7:4-Erfolg seiner Edmonton Oilers über die Boston Bruins. Mit 61 Punkten in einer Saison ist das deutsche Ausnahmetalent nun deutscher Rekordhalter.

mehr
Mehr aus Eishockey
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.