Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Der fallende Holländer: Van Gaals Schwalbe

Manchester Der fallende Holländer: Van Gaals Schwalbe

Eine Auszeichnung für die beste Showeinlage ist Louis van Gaal gewiss. „Unglaublich, was er da getan hat“, schrieb die Zeitung „The Telegraph“.

Voriger Artikel
BVB für Gipfel gerüstet - Watzke: „Es ist unfassbar“
Nächster Artikel
Derby der Enttäuschten: 96 und „Wölfe“ weit weg von Zielen

Louis van Gaal als „Schwalbenkönig“.

Quelle: Nigel Roddis

Manchester. Eine Auszeichnung für die beste Showeinlage ist Louis van Gaal gewiss. „Unglaublich, was er da getan hat“, schrieb die Zeitung „The Telegraph“. Für den „Mirror“ wurde der fallende Holländer zum „Comedy-Genie“. 

Van Gaal wollte beim 3:2-Sieg von Manchester United nur auf eine Schwalbe von Arsenals Angreifer Alexis Sanchez aufmerksam machen. Das Kuriose war, wie er das tat: Van Gaal ließ sich rücklings vor dem vierten Offiziellen auf den Boden fallen. „Sehr merkwürdig, aber auch sehr lustig“, fand der „Daily Mail“.

Auch in den sozialen Netzwerken wurde die Schwalbe von van Gaal zum Hit. Der am Boden liegende Niederländer wurde per Fotomontage in verschiedene Bilder reinkopiert: Mal wie ein Rockstar von einer Menschenmenge getragen, mal vor einem brüllenden Grizzlybären liegend. Der 64-Jährige verwarnte sich anschließend aber selbst für die skurrile Aktion. „Das war zu emotional. Ich muss meine Emotionen besser kontrollieren“, betonte der 64-Jährige.

Mit der Einlage stahl van Gaal sogar dem 18 Jahre alten Senkrechtstarter Marcus Rashford die Show. Der Youngster sorgte mit zwei Treffern bei seinem Premier-League-Debüt und einer Vorlage fast im Alleingang für den Erfolg über Mesut Özils FC Arsenal.


Bericht Daily Mail
Bericht The Telegraph
Bericht Mirror
Twitter-Fotomontage via Manchester Evening News



dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fußball