Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
EM-Aus für Portugal und Schweden?

Paris EM-Aus für Portugal und Schweden?

Cristiano Ronaldo und Zlatan Ibrahimovic müssen am Mittwoch zittern - ihren Teams droht das frühe EM-Aus. Als Gruppenerster kann die deutsche Nationalelf sich nun auf das Achtelfinale vorbereiten. Der Gegner steht am Abend endgültig fest.

Paris. Zitterpartien für Portugal und Schweden: Den Teams der bislang enttäuschenden Superstars Cristiano Ronaldo und Zlatan Ibrahimovic droht das frühe EM-Ausscheiden.

Nach ihrem 1:0-Sieg gegen Nordirland bereiten sich die deutschen Weltmeister nun auf Albanien oder die Slowakei als Achtelfinal-Gegner vor.

Gruppe E:

Für Star Zlatan Ibrahimovic könnte das Spiel in Nizza gegen Belgien (21.00 Uhr) sein letztes für Schweden sein. Nach der EM beendet er seine internationale Karriere - und Schweden droht das Vorrunden-Aus. Die Mitfavoriten aus Belgien dagegen brauchen zum Weiterkommen nur ein Remis. Für Italien ist das Duell mit Irland in Lille (21.00 Uhr) Formsache nach zwei Siegen steht das Team bereits als Gruppensieger im Achtelfinale. Die sieglosen Iren brauchen unbedingt einen Erfolg.

Gruppe F:

Die Portugiesen kämpfen in Lyon (18.00) gegen das frühe Turnier-Aus. Die Portugiesen müssen gegen Ungarn gewinnen, wollen sie sicher das Achtelfinale erreichen. Außenseiter Ungarn ist dank Deutschlands 1:0 gegen Nordirland schon im Achtelfinale. Österreich steht mächtig unter Druck: Nur ein Sieg gegen Island (18.00 Uhr) in Saint-Denis kann sie retten. Der EM-Neuling Island braucht dagegen nur ein Remis und wird deswegen wohl wieder auf eine kompakte Defensive setzen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Paris

Die Weltmeister fühlen sich bereit für das Gruppenfinale gegen Nordirland. Bedenken werden strikt zur Seite geschoben. Mit einem Sieg soll auch die EM-Stimmung in der Heimat angeheizt werden. Doch einen Automatismus für Erfolge gibt es nicht, warnt Stürmer Müller.

mehr
Mehr aus Fußball