Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Liverpool schlägt Tottenham 2:0 - Arsenal mit Arbeitssieg

Premier League Liverpool schlägt Tottenham 2:0 - Arsenal mit Arbeitssieg

Jürgen Klopp feiert mit dem FC Liverpool den ersten Liga-Sieg in diesem Jahr und schlägt Tottenham 2:0. Arsenal gelingt ein Arbeitssieg gegen Abstiegskandidat Hull City. Man United gewinnt souverän gegen Watford.

Voriger Artikel
Schalke 04 setzt Aufwärtstrend fort
Nächster Artikel
Bayern-Dusel, Trainer-Diskussionen und Glücksgriffe

Sadio Mané (l.) schoss Liverpool mit zwei Treffern zum Sieg über Tottenham.

Quelle: Peter Byrne

London. Trainer Jürgen Klopp hat sich mit dem FC Liverpool im Rennen um die Champions-League-Plätze in der Premier League eindrucksvoll zurückgemeldet.

Beim 2:0 gegen Tottenham Hotspur feierten die Reds den ersten Liga-Sieg in diesem Jahr. Nach zwei Niederlagen hat auch der FC Arsenal mit den deutschen Fußball-Nationalspielern Mesut Özil und Shkodran Mustafi wieder gewonnen, musste beim 2:0 gegen Hull City aber lange zittern.

Liverpool zeigte gegen den Tabellenzweiten Tottenham eine starke Leistung. Dem Senegalesen Sadio Mané gelang dabei innerhalb von nur zwei Minuten (16./18.) ein Doppelpack für die Reds, die nun seit zehn Pflichtspielen nicht gegen die Spurs verloren haben. Durch den Heimsieg verdrängte Liverpool in der Premier-League-Tabelle zunächst Manchester City von Platz vier, während Tottenham auf Platz zwei blieb. Manchester City kann am Montag mit einem Sieg in Bournemouth an beiden Konkurrenten vorbei auf den zweiten Platz klettern.

Bei Arsenal war Alexis Sánchez der Mann des Spiels. Der Chilene schoss die Gunners erst in Führung (34.) und traf in der Nachspielzeit (90.+3) erneut. Das erste Tor erzielte Sánchez mit der Hand, Schiedsrichter Mark Clattenburg erkannte den Treffer aber nach Rücksprache mit dem Assistenten an der Linie an. Das zweite Tor markierte er per Strafstoß nach einem Handspiel des Hull-Spielers Samuel Clucas, der dafür Rot sah.

Arsenal-Trainer Arsène Wenger verfolgte die Partie wegen einer Innenraumsperre von der Tribüne aus. Vier Tage vor dem Champions-League-Achtelfinale beim FC Bayern-München war Wengers Mannschaft gegen Hull zwar überlegen, tat sich aber vor dem Tor schwer, bis Sánchez mit seinem 17. Saisontreffer das Spiel entschied.

„Am Ende hatten wir vielleicht etwas Glück, dass wir mit diesem positiven Ergebnis davonkommen“, räumte Wenger nach dem Spiel ein. Arsenal verkürzte als Dritter den Rückstand auf Spitzenreiter FC Chelsea zunächst auf neun Punkte. Chelsea spielt erst am Sonntag beim FC Burnley. Hull City bleibt als Tabellen-18. in der Abstiegszone.

Der englische Rekordmeister Manchester United schlug den FC Watford souverän mit 2:0 (1:0). Juan Mata (32.) und Anthony Martial (60.) trafen im Old Trafford für die Red Devils, die in der Liga nun seit 16 Spielen unbesiegt sind. Eine solche Serie hatte es zuletzt unter dem früheren Trainer Sir Alex Ferguson gegeben. In der Tabelle ist Manchester weiter Sechster.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Misstöne bei Bayern

Als Fußballprofi hat Philipp Lahm gekündigt, ein neues Bayern-Amt lehnt der Weltmeister aktuell ab. Nach dem Alleingang von Rummenigges Wunschlösung für den Sportdirektorenposten wundern sich die Bosse. Ein Ex-Bayern-Spieler wird nun als Manager heiß gehandelt.

mehr
Mehr aus Fußball
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.