Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° bedeckt

Navigation:
Nach Flugzeugunglück: Südamerika-Cup-Finale abgesagt

Absturz in Kolumbien Nach Flugzeugunglück: Südamerika-Cup-Finale abgesagt

Asunción (dpa) - Der südamerikanische Fußballverband Conmebol hat das Finale des Vereinswettbewerbs Copa Sudamericana abgesagt, nachdem das brasilianische Team Chapecoense ...

Voriger Artikel
Ibisevic, Stadion und Tradition: Hertha will die Mischung
Nächster Artikel
DFB-Präsident Grindel für Abschaffung des Confed Cups

Der brasilianische Profi Alan Ruschel wird ins Krankenhaus von La Ceja gebracht.

Quelle: Luis Eduardo Noriega A.

Asunción (dpa) - Der südamerikanische Fußballverband Conmebol hat das Finale des Vereinswettbewerbs Copa Sudamericana abgesagt, nachdem das brasilianische Team Chapecoense auf dem Flug nach Kolumbien verunglückt ist.

Chapecoense sollte das erste Endspiel gegen Atlético Nacional am Mittwoch in Medellín bestreiten. „Alle Aktivitäten der Conmebol werden bis aufs Weitere ausgesetzt“, heißt es in der Mitteilung der Conmebol. Der Wettbewerb ist nach der Copa Libertadores der zweitwichtigste Clubwettbewerb in Südamerika.

Die Maschine mit den brasilianischen Fußballern stürzte kurz vor der Landung in Medellín in einer bergigen Gegend ab. An Bord befanden sich 81 Menschen. Nach ersten Berichten soll es Überlebende gegeben haben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Dramatischer Funkverkehr
Die Maschine verschwand in der Nähe der Ortschaft La Unión vom Radar.

Minutenlang versuchen Pilot und Tower, den Flug LaMia 2933 mit dem Fußballteam Chapecoense an Bord noch Richtung Piste zu bekommen. Der Absturz ist Resultat einer unglaublichen Verkettung seltsamer Umstände. Auch für die Fluggesellschaft hat die Katastrophe Folgen.

mehr
Mehr aus Fußball