Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Golf
Patrick Reed und Jordan Spieth holten den ersten Punkt für die USA.
US-Profis ganz stark

Kompletter Fehlstart für die Titelverteidiger aus Europa beim 41. Ryder Cup. Die Gastgeber aus den USA drehen mächtig auf und führen nach den Vormittags-Partien mit 4:0. Können Martin Kaymer und Co. am Nachmittag kontern?

mehr
  • Fehlstart für Europa im Ryder Cup - 0:4 gegen USA
  • Mit einem Schlag bis auf 43 Zentimeter an den Pin gekommenKostenpflichtiger Inhalt
  • Henriette Sohns und Benedikt Hirthammer gewinnen OZ-Golftour
  • Neue Titelträger im LandKostenpflichtiger Inhalt
  • Dabei sein ist alles: Tim Berning-Csiszkus ist leidenschaftlicher GolferKostenpflichtiger Inhalt
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Golflexikon
TESSIN

Mike Schulze ist Besitzer, Trainer und Rasenpfleger: Der Unternehmer bringt die Neun-Loch-Anlage an der alten Zuckerfabrik voran / Mit witzigen Turnieren wie dem morgigen Whiskey-Cup will er seinen Sport bekannter machen

mehr
«Gute Kombination»

Europas Golfer setzen zum Start des Ryder Cups auf zwei bewährte Anführer. Olympiasieger Justin Rose und Silber-Gewinner Henrik Stenson sollen wie vor zwei Jahren für die ersten Punkte sorgen. Martin Kaymer ist für die dritte Paarung nominiert.

mehr
Golf

Die besten Golfer aus Europa treffen in der Nähe von Minneapolis auf die Stars aus den USA. Martin Kaymers Nervenstärke ist beim Titelverteidiger im Hazeltine National Golf Club besonders gefragt.

mehr
Golf-Legende

Die Golfwelt trauert um den „King“. Arnold Palmer starb am Sonntag im Alter von 87 Jahren. Bereits in den 1960er Jahren war er in den USA der Wegbereiter für den Golfsport als Massenbewegung.

mehr
Dramatisches Saison-Finale

Rory McIlroys Lohn für risikoreiches Golf sind 11,53 Millionen Dollar. Der Nordire gewinnt in Atlanta das Tour-Finale und die FedExCup-Rangliste. Auch Ryan Moore freut sich als Zweiter.

mehr
Sechster in Bad Griesbach

Nach einem starken sechsten Platz in Bad Griesbach reist Deutschlands bester Golfer Martin Kaymer selbstbewusst zum Ryder Cup in die USA. Den European-Open-Titel sichert sich der Franzose Alexander Levy im Stechen. Auch der Münchner Florian Fritsch spielt gut.

mehr
Playoff-Finale der US-PGA

Spitzenreiter Dustin Johnson hat gleich zum Auftakt des lukrativen Playoff-Finales die Führung übernommnen.

mehr
Hamburg

Golf-Star Tiger Woods steht vor seinem Comeback. Auf seiner Homepage stellte der ehemalige Weltranglisten-Erste aus den USA seine Rückkehr für die Safeway Open vom 13.

mehr

Verwendung Schläge vom AbschlagForm groß, tropfen- bis birnenförmigVolumen150-460 cm³Loft ca. 9 bis 18°Schaftlänge ca. 40 bis 45 Zoll Holzdrei Hölzer pro Standardset Verwendung Abschläge auf dem GrünForm unterschiedlichLoft ca. 80° bis 90°Schaftlänge ca. 33 bis 35 Zoll Putterein bis zwei pro Spielbahn Verwendung mittellange Schläge 70-180 mForm trapezförmiger SchlägerkopfVolumen150-460 cm³Loft ca. 20° bis 45°Schaftlänge ca. 35 bis 39 Zoll Eisendrei bis neun pro Standardset Verwendung kurze Schläge aus schwieriegen PositionenForm ballonförmiger SchlägerkopfLoft ca. 48° bis 54°Schaftlänge 34 bis 36 Zoll WedgePitching und Sand Wedges für ein Standardset
Der Abschlag Die Unterarmemit dem Schwung drehen. Arme Hände und Schlägerbleiben eine Einheit. Den rechten Arm gerade halten. Füße etwas mehr als Schulterbreit auseinander. Schulter paralell zur Flugbahn des Balls ausrichten. Knie leicht beugen. Schläger mit den Schulternnach hinten bewegen. Arme, Händer und Schlägerbilden eine Einheit. Das rechte Bei bleibt stabil. Die Augen bleiben auf den Ball gerichtet. Die Wirbelsäule wird gedrehtdie Hüfte bleibt gerade. Der rechte Arm bleibt gerade. Den Schwung mit dem Drehender Schulter beginnen. Arme Hände und Schlägerbleiben eine Einheit. Den rechten Arm gerade halten.