Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Sprühregen

Navigation:
Bekannte Köpfe aus der Golfwelt

Bekannte Köpfe aus der Golfwelt

Der bekannteste Golfspieler des Planeten ist mit Sicherheit Tiger Woods (40).

Der bekannteste Golfspieler des Planeten ist mit Sicherheit Tiger Woods (40). Als jüngster Spieler überhaupt wurde der US-Amerikaner mit 25 Erster der Weltrangliste und blieb dort zehn Jahre – so lange wie kein anderer. Sportlich abwärts ging es erst nach seinem Sexskandal und der Trennung von seiner Ehefrau Elin. Inzwischen ist Woods dauerverletzt und in der Weltrangliste unter Platz 400 abgerutscht. Sein Verdienst für die Szene bleibt aber, den Sport auf ein neues athletisches Niveau gehoben zu haben und Golf global derart attraktiv gemacht zu haben, dass über Sponsoren viel mehr Geld im System ist als vor seiner Zeit.

Woods Nachfolger als Branchenprimus ist inzwischen Jason Day aus Australien. Der Weltranglistenführende, der in den nächsten Jahren wohl mit Rory McIllroy

(Schottland) und Jordan Spieth (USA) um die Vormachtstellung kämpfen wird, ist außerhalb der Golfwelt noch wenig bekannt, hat aber Star-Potenzial. Als Junge aus eher einfachen Verhältnissen und zuweilen mit einem Gleichgewichtsproblem belastet, gewann er schon wichtige Turniere, darunter mit der PGA Championship ein sogenanntes Major.

Seit einiger Zeit sind es aber nicht nur Profis, deren Golfspiel öffentlich Beachtung findet. Viele Promis zeigen gern öffentlich ihre Leidenschaft für den Sport. Darunter US-Präsident Barack Obama , der wie eigentlich zuletzt alle Staatsoberhäupter der USA gern den Schläger schwingt. Und das mit Handicap 16 sehr passabel. In Deutschland geben Politiker bislang eher selten zu, dass sie golfen, da sie befürchten, es könne elitär wirken. Sportler aus anderen Disziplinen zeigen sich hingegen gern auf dem Platz.

Neben Fußball-Legende Franz Beckenbauer allen voran auch Ex-Nationaltorwart Oliver Kahn (starkes Handicap 6), der während der Fußball-EM 2012 mehrfach mit großem Spaß in Korswandt auf Usedom golfte. Er moderierte damals für vier Wochen am ZDF-Fußballstrand auf der Insel.

Auch viele Musiker sind bekannt für ihre Golfleidenschaft. Neben Justin Timberlake vor allem Alice Cooper (Handicap 2). Seine Alkoholkrankheit habe er mit Golf geheilt, sagt der Hardrocker – und so eine Sucht mit einer anderen bekämpft. - löw

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Golf
Verwendung Schläge vom AbschlagForm groß, tropfen- bis birnenförmigVolumen150-460 cm³Loft ca. 9 bis 18°Schaftlänge ca. 40 bis 45 Zoll Holzdrei Hölzer pro Standardset Verwendung Abschläge auf dem GrünForm unterschiedlichLoft ca. 80° bis 90°Schaftlänge ca. 33 bis 35 Zoll Putterein bis zwei pro Spielbahn Verwendung mittellange Schläge 70-180 mForm trapezförmiger SchlägerkopfVolumen150-460 cm³Loft ca. 20° bis 45°Schaftlänge ca. 35 bis 39 Zoll Eisendrei bis neun pro Standardset Verwendung kurze Schläge aus schwieriegen PositionenForm ballonförmiger SchlägerkopfLoft ca. 48° bis 54°Schaftlänge 34 bis 36 Zoll WedgePitching und Sand Wedges für ein Standardset
Der Abschlag Die Unterarmemit dem Schwung drehen. Arme Hände und Schlägerbleiben eine Einheit. Den rechten Arm gerade halten. Füße etwas mehr als Schulterbreit auseinander. Schulter paralell zur Flugbahn des Balls ausrichten. Knie leicht beugen. Schläger mit den Schulternnach hinten bewegen. Arme, Händer und Schlägerbilden eine Einheit. Das rechte Bei bleibt stabil. Die Augen bleiben auf den Ball gerichtet. Die Wirbelsäule wird gedrehtdie Hüfte bleibt gerade. Der rechte Arm bleibt gerade. Den Schwung mit dem Drehender Schulter beginnen. Arme Hände und Schlägerbleiben eine Einheit. Den rechten Arm gerade halten.