Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Hohen Wieschendorf: Nur noch eine bessere Wiese

Hohen Wieschendorf: Nur noch eine bessere Wiese

Golffreunden tut es im Herzen weh, was aus der ersten Golfanlage in MV (1992 eröffnet) geworden ist.

Voriger Artikel
Balmer Golfer wollen erstklassig werden
Nächster Artikel
Landesmeisterin gewinnt beim Auftakt der OZ-Golfcupserie

Der Rasen wird nur noch oberflächlich gepflegt, Hotelbetrieb gibt es nicht mehr am Platz Hohen Wieschendorf.

Quelle: Robert Niemeyer

Golffreunden tut es im Herzen weh, was aus der ersten Golfanlage in MV (1992 eröffnet) geworden ist. Nach der Pleite des Betreibers scheiterten Pläne eines Berliner Investors, den Platz in Hohen Wieschendorf wiederzubeleben. Nun wird er von der Gemeinde notdürftig in Schuss gehalten, so dass die gut 60 Mitglieder auf dem Areal noch spielen können. Vom Pflegezustand her ist er aber eine bessere Wiese. Schade, denn die Anlage liegt wunderbar mit Blick auf die Wismarer Bucht. Auch die Bahnen, denen die rudimentäre Pflege das meiste ihrer Qualität genommen hat, waren einst anspruchsvoll konzipiert. Das Hotel ist noch da, wird aber nicht betrieben. Service gibt es nicht, nur eine Kasse des Vertrauens für Spieler. Bleibt zu hoffen, dass „HoWiDo“ irgendwann aufersteht.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Golf
Verwendung Schläge vom AbschlagForm groß, tropfen- bis birnenförmigVolumen150-460 cm³Loft ca. 9 bis 18°Schaftlänge ca. 40 bis 45 Zoll Holzdrei Hölzer pro Standardset Verwendung Abschläge auf dem GrünForm unterschiedlichLoft ca. 80° bis 90°Schaftlänge ca. 33 bis 35 Zoll Putterein bis zwei pro Spielbahn Verwendung mittellange Schläge 70-180 mForm trapezförmiger SchlägerkopfVolumen150-460 cm³Loft ca. 20° bis 45°Schaftlänge ca. 35 bis 39 Zoll Eisendrei bis neun pro Standardset Verwendung kurze Schläge aus schwieriegen PositionenForm ballonförmiger SchlägerkopfLoft ca. 48° bis 54°Schaftlänge 34 bis 36 Zoll WedgePitching und Sand Wedges für ein Standardset
Der Abschlag Die Unterarmemit dem Schwung drehen. Arme Hände und Schlägerbleiben eine Einheit. Den rechten Arm gerade halten. Füße etwas mehr als Schulterbreit auseinander. Schulter paralell zur Flugbahn des Balls ausrichten. Knie leicht beugen. Schläger mit den Schulternnach hinten bewegen. Arme, Händer und Schlägerbilden eine Einheit. Das rechte Bei bleibt stabil. Die Augen bleiben auf den Ball gerichtet. Die Wirbelsäule wird gedrehtdie Hüfte bleibt gerade. Der rechte Arm bleibt gerade. Den Schwung mit dem Drehender Schulter beginnen. Arme Hände und Schlägerbleiben eine Einheit. Den rechten Arm gerade halten.