Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Karnitz: Natur-Idylle mit charmantem Clubhaus

Karnitz: Natur-Idylle mit charmantem Clubhaus

Das Golf-Centrum Schloss Karnitz bei Garz auf Rügen hat 1998 seine ersten neun Löcher eröffnet und zählt damit zu den älteren Anlagen in MV. Heute hat der Platz 27 Bahnen.

Voriger Artikel
Balmer Golfer wollen erstklassig werden
Nächster Artikel
Landesmeisterin gewinnt beim Auftakt der OZ-Golfcupserie

Idylle pur: der Golfplatz Karnitz in der Mitte Rügens.

Quelle: gku

Das Golf-Centrum Schloss Karnitz bei Garz auf Rügen hat 1998 seine ersten neun Löcher eröffnet und zählt damit zu den älteren Anlagen in MV. Heute hat der Platz 27 Bahnen. Schön: Neun Löcher sind öffentlich. Das heißt: Interessenten dürfen hier ohne Platzreife ran. Der 18-Loch-Challangecourse ist einer der herausfordernsten Plätze des Landes. Durch die starke, natürliche Ondulierung bietet der Platz angenehme Abwechslung, manchmal kommt die letzte Pflege zu kurz. Das Clubhaus hat Charme – insbesondere der im schottischen Stil gehaltene Gentlemen’s Room. Der Service ist super.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Golf
Verwendung Schläge vom AbschlagForm groß, tropfen- bis birnenförmigVolumen150-460 cm³Loft ca. 9 bis 18°Schaftlänge ca. 40 bis 45 Zoll Holzdrei Hölzer pro Standardset Verwendung Abschläge auf dem GrünForm unterschiedlichLoft ca. 80° bis 90°Schaftlänge ca. 33 bis 35 Zoll Putterein bis zwei pro Spielbahn Verwendung mittellange Schläge 70-180 mForm trapezförmiger SchlägerkopfVolumen150-460 cm³Loft ca. 20° bis 45°Schaftlänge ca. 35 bis 39 Zoll Eisendrei bis neun pro Standardset Verwendung kurze Schläge aus schwieriegen PositionenForm ballonförmiger SchlägerkopfLoft ca. 48° bis 54°Schaftlänge 34 bis 36 Zoll WedgePitching und Sand Wedges für ein Standardset
Der Abschlag Die Unterarmemit dem Schwung drehen. Arme Hände und Schlägerbleiben eine Einheit. Den rechten Arm gerade halten. Füße etwas mehr als Schulterbreit auseinander. Schulter paralell zur Flugbahn des Balls ausrichten. Knie leicht beugen. Schläger mit den Schulternnach hinten bewegen. Arme, Händer und Schlägerbilden eine Einheit. Das rechte Bei bleibt stabil. Die Augen bleiben auf den Ball gerichtet. Die Wirbelsäule wird gedrehtdie Hüfte bleibt gerade. Der rechte Arm bleibt gerade. Den Schwung mit dem Drehender Schulter beginnen. Arme Hände und Schlägerbleiben eine Einheit. Den rechten Arm gerade halten.