Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Schwacher zweiter Tag: Aus für Kaymer in Palm Harbor

Palm Harbor Schwacher zweiter Tag: Aus für Kaymer in Palm Harbor

Martin Kaymer hat beim PGA-Turnier in Palm Harbor einen herben Rückschlag hinnehmen müssen. Deutschlands bester Golfer schied nach einem enttäuschenden zweiten Tag in Florida vorzeitig aus.

Palm Harbor. Martin Kaymer hat beim PGA-Turnier in Palm Harbor einen herben Rückschlag hinnehmen müssen. Deutschlands bester Golfer schied nach einem enttäuschenden zweiten Tag in Florida vorzeitig aus.

Der 31-Jährige aus Mettmann spielte nur eine schwache 76er Runde und rutschte damit vom 8. auf den 72. Platz ab. Mit insgesamt 146 Schlägen verpasste der zweimalige Majorsieger die Qualifikation für die beiden Schlussrunden um einen Schlag.

Die Führung bei der mit 6,1 Millionen Dollar (knapp 5,5 Millionen Euro) dotierten Veranstaltung teilten sich die Amerikaner Steve Stricker und Will MacKenzie mit jeweils 137 Schlägen.

Kaymer kam bei seiner zweiten Runde auf dem Par-71-Kurs im Innisbrook Resort überhaupt nicht zurecht und leistete sich sechs Schlagverluste bei nur einem Schlaggewinn. Er spielte bei der Valspar Championship auf Einladung mit, da er für 2016 die normale Spielberechtigung für die US-Tour verloren hatte.

Besser als Kaymer machte es der Weltranglisten-Erste und Titelverteidiger Jordan Spieth. Nach dem verpatzten ersten Tag startete der 22 Jahre alte US-Star eine Aufholjagd. Mit einer 68er Runde und insgesamt 144 Schlägen verbesserte sich Spieth vom 117. auf den 43. Platz und qualifizierte sich damit für das Wochenende.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Golf
Verwendung Schläge vom AbschlagForm groß, tropfen- bis birnenförmigVolumen150-460 cm³Loft ca. 9 bis 18°Schaftlänge ca. 40 bis 45 Zoll Holzdrei Hölzer pro Standardset Verwendung Abschläge auf dem GrünForm unterschiedlichLoft ca. 80° bis 90°Schaftlänge ca. 33 bis 35 Zoll Putterein bis zwei pro Spielbahn Verwendung mittellange Schläge 70-180 mForm trapezförmiger SchlägerkopfVolumen150-460 cm³Loft ca. 20° bis 45°Schaftlänge ca. 35 bis 39 Zoll Eisendrei bis neun pro Standardset Verwendung kurze Schläge aus schwieriegen PositionenForm ballonförmiger SchlägerkopfLoft ca. 48° bis 54°Schaftlänge 34 bis 36 Zoll WedgePitching und Sand Wedges für ein Standardset
Der Abschlag Die Unterarmemit dem Schwung drehen. Arme Hände und Schlägerbleiben eine Einheit. Den rechten Arm gerade halten. Füße etwas mehr als Schulterbreit auseinander. Schulter paralell zur Flugbahn des Balls ausrichten. Knie leicht beugen. Schläger mit den Schulternnach hinten bewegen. Arme, Händer und Schlägerbilden eine Einheit. Das rechte Bei bleibt stabil. Die Augen bleiben auf den Ball gerichtet. Die Wirbelsäule wird gedrehtdie Hüfte bleibt gerade. Der rechte Arm bleibt gerade. Den Schwung mit dem Drehender Schulter beginnen. Arme Hände und Schlägerbleiben eine Einheit. Den rechten Arm gerade halten.