Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
US-Golfer behaupten knappe Führung gegen Europa

Ryder Cup US-Golfer behaupten knappe Führung gegen Europa

Bei der 41. Auflage des Ryder Cups haben die Europäer nach dem 0:4 gegen die USA zum Auftakt, die Nachmittags-Einheit mit 3:1 für sich entschieden. Enttäuschend war der Auftritt des deutschen Golf-Profis Martin Kaymer.

Chaska. Europas Golfer haben ihren Rückstand auf Gastgeber USA im Ryder Cup weiter verkürzt. Nach den zweiten vier Foursomes führen die Amerikaner nur noch mit 6,5:5,5 im Hazeltine National Golf Club im US-Bundesstaat Minnesota.

Die US-Auswahl muss den Kontinentalvergleich gewinnen, um sich den Ryder Cup von den Europäern zurückzuholen. Nötig sind mindestens 14,5 Punkte, den Europäern genügt schon ein 14:14-Unentschieden.

Ohne den am ersten Tag nicht überzeugenden Martin Kaymer starteten die Gäste in den zweiten Tag viel besser als in den Auftakt, als sie alle vier Foursomes verloren. Dort spielen beide Spieler eines Teams mit einem gemeinsamen Ball. Nach dem ersten Tag mit vier folgenden Fourballs hatte es dann nur noch 3:5 gestanden.

In den Foursomes retteten die Spanier Sergio Garcia und Rafa Cabrera-Bello zum Abschluss noch ein Unentschieden gegen Patrick Reed und Jordan Spieth, obwohl sie bei sechs noch zu spielenden Bahnen mit vier Löchern im Rückstand lagen. Die Engländer Justin Rose und Chris Wood gewannen hauchdünn gegen Jimmy Walker und Zach Johnson, der Nordire Rory McIlroy und der Belgier Thomas Pieters schlugen Ricky Fowler und Phil Mickelson. Für den einzigen US-Sieg sorgten Brandt Snedeker und Brooks Koepka gegen den Schweden Henrik Stenson und den Engländer Matthew Fitzpatrick.

Kaymer soll in den Fourballs gemeinsam mit Garcia gegen Mickelson und Matt Kuchar antreten. Dann spielt jeder Spieler mit einem Ball, das bessere Ergebnis wird für das Team gewertet.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Golf

Die besten Golfer aus Europa treffen in der Nähe von Minneapolis auf die Stars aus den USA. Martin Kaymers Nervenstärke ist beim Titelverteidiger im Hazeltine National Golf Club besonders gefragt.

mehr
Mehr aus Golf
Verwendung Schläge vom AbschlagForm groß, tropfen- bis birnenförmigVolumen150-460 cm³Loft ca. 9 bis 18°Schaftlänge ca. 40 bis 45 Zoll Holzdrei Hölzer pro Standardset Verwendung Abschläge auf dem GrünForm unterschiedlichLoft ca. 80° bis 90°Schaftlänge ca. 33 bis 35 Zoll Putterein bis zwei pro Spielbahn Verwendung mittellange Schläge 70-180 mForm trapezförmiger SchlägerkopfVolumen150-460 cm³Loft ca. 20° bis 45°Schaftlänge ca. 35 bis 39 Zoll Eisendrei bis neun pro Standardset Verwendung kurze Schläge aus schwieriegen PositionenForm ballonförmiger SchlägerkopfLoft ca. 48° bis 54°Schaftlänge 34 bis 36 Zoll WedgePitching und Sand Wedges für ein Standardset
Der Abschlag Die Unterarmemit dem Schwung drehen. Arme Hände und Schlägerbleiben eine Einheit. Den rechten Arm gerade halten. Füße etwas mehr als Schulterbreit auseinander. Schulter paralell zur Flugbahn des Balls ausrichten. Knie leicht beugen. Schläger mit den Schulternnach hinten bewegen. Arme, Händer und Schlägerbilden eine Einheit. Das rechte Bei bleibt stabil. Die Augen bleiben auf den Ball gerichtet. Die Wirbelsäule wird gedrehtdie Hüfte bleibt gerade. Der rechte Arm bleibt gerade. Den Schwung mit dem Drehender Schulter beginnen. Arme Hände und Schlägerbleiben eine Einheit. Den rechten Arm gerade halten.