Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
DHB-Auswahl in der Schweiz gefordert

EM-Qualifikation DHB-Auswahl in der Schweiz gefordert

Auf dem Weg zur EM-Endrunde 2018 wollen sich die deutschen Handballer auch von den aufstrebenden Schweizern nicht aufhalten lassen. Dem Gegner begegnen Bundestrainer Sigurdsson und seine Schützlinge aber mit Respekt.

Wetzlar. Mit einem leicht mulmigen Gefühl machten sich Deutschlands Handballer von Wetzlar auf den Weg nach Zürich. Im zweiten EM-Qualifikationsspiel wartet auf den Europameister am Samstag gegen die Schweiz ein deutlich härteres Stück Arbeit als beim 35:24-Auftaktsieg über Portugal.

„Das wird ein gefährliches Spiel für uns. Die werden uns alles abverlangen“, warnte Bundestrainer Dagur Sigurdsson. Insbesondere vor einem Mann ist der Respekt groß: „Die haben mit Andy Schmid einen Weltklassespieler.“

Uwe Gensheimer kennt die Qualitäten seines langjährigen Vereinskollegen bestens. Sechs Jahre lang spielte er gemeinsam mit Schmid für den deutschen Meister Rhein-Neckar Löwen, ehe es ihn im Sommer zu Paris Saint-Germain zog. „Gegen den großen Nachbarn werden die Schweizer probieren, unbekümmert aufzuspielen und für eine Überraschung zu sorgen. Andy ist natürlich Dreh- und Angelpunkt ihres Spiels“, sagte Gensheimer.

Der 33 Jahre alte Schmid, der bei der 27:32-Niederlage der Eidgenossen in Slowenien am vergangenen Mittwoch wegen Krankheit fehlte, ist der Exportschlager des Schweizer Handballs. Seit 2010 führt er Regie bei den „Löwen“, wo er nach dem Weggang von Gensheimer sogar zum Kapitän aufgestiegen ist. Mit dem Spielführer der DHB-Auswahl ist er außerhalb des Parketts weiterhin eng verbunden: Beide betreiben gemeinsam eine Sockenfirma.

Am Samstag wird die Freundschaft jedoch ruhen. Denn die „Bad Boys“ wollen sich im Züricher Hexenkessel - bislang wurden mehr als 8500 Tickets verkauft - nicht von ihrem Weg zur Endrunde 2018 abbringen lassen. „Unser großer Vorteil ist die hohe Qualität in unserem Kader und dass wir alles bedingungslos dem Sieg unterordnen“, sagte Abwehrchef Finn Lemke. Und Linksaußen Matthias Musche, gegen Portugal mit sechs Toren erfolgreichster Werfer, betonte: „Uns erwartet bestimmt eine heiße Atmosphäre. Wir fahren aber garantiert nicht dorthin, um zu verlieren.“

Sigurdsson baut deshalb auf den selben Kader wie gegen Portugal. Kreisläufer Hendrik Pekeler (Rhein-Neckar Löwen), der weiter an Rückenproblemen laboriert, und Rückraumspieler Philipp Weber (HSG Wetzlar) blieben zu Hause.

Unterschätzen wird man die Eidgenossen auf gar keinen Fall, auch wenn die junge Mannschaft unter dem neuen Trainer Michael Suter noch am Anfang ihrer Entwicklung steht. „Wir müssen gewappnet sein. Das wird ein hartes Spiel“, mahnte Rückraum-Ass Paul Drux.

EM-Held Andreas Wolff stellt sich auf einen arbeitsreichen Nachmittag zwischen den Pfosten ein. „Die haben mit Andy Schmid einen absoluten Weltklassespieler auf der Mitte, viele bundesligaerfahrene Spieler und eine ganz andere spielerische Klasse als Portugal“, sagte der Torwart vom THW Kiel. „Das ist eine Mannschaft, die man ernst nehmen muss.“

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Im Praxistest

Vor vier Jahren setzte das MacBook Pro mit seinem exzellenten Retina-Display neue Maßstäbe im Laptopmarkt. Mit einem runderneuerten Modell will Apple mit einem alternativen Touch-Bedienkonzept punkten. Erste Eindrücke aus einem Praxistest.

mehr
Mehr aus Handball

Bundesliga

HSG Wetzlar - Rh.-Neckar Löwen24:31
Minden - Erlangen33:22
Hannover-Burgdorf - Füchse Berlin33:27
Magdeburg - DHfK Leipzig37:31
RangVereinSpieleToreGgTorePunkteMinusP
1.Rhein-Neckar Löwen9277222162
2.Füchse Berlin9273242162
3.TSV Burgdorf10283273146
4.SC Magdeburg10318279146
5.SG Flensburg-Handwitt9262222135
6.MT Melsungen9243234135
7.DHfK Leipzig10270274119
8.THW Kiel9259242108
9.TBV Lemgo9242243108
10.HSG Wetzlar9235223810
11.GWD Minden9224241711
12.FA Göppingen8212213610
13.TVB Stuttgart9216239612
14.TV Hüttenberg9232252513
15.HC Erlangen9213254513
16.Eulen Ludwigshafen9226243513
17.VfL Gummersbach9230257414
18.TuS Nettelstedt9192254117
201710151758

2. Bundesliga

HBW Balingen - HG Saarlouis36:22
TV Emsdetten - HSG Konstanz31:26
Neusser HV - ASV Hamm24:23
Wilhelmshaven - Rimparer Wölfe27:31
HSC Coburg - Dessau-Roßlau26:26
Bergischer HC - EHV AueSo., 15.00
BBM Bietigheim - HSG NordhornSo., 17.00
Elbflorenz Dresden - Eintracht HagenSo., 17.00
RangVereinSpieleToreGgTorePunkteMinusP
1.Bergischer HC8237183160
2.TV Emsdetten9270246162
3.HBW Balingen9281224153
4.VfL Bad Schwartau9220205153
5.HSG Nordhorn8215189142
6.BBM Bietigheim8240208124
7.Rimpar Wölfe9248238126
8.HSC Coburg9242213117
9.ASV Hamm9242223108
10.Dessau-Roßlau9251255108
11.Elbflorenz Dresden8200214610
12.Neusser HV9207239612
13.Eintr. Hildesheim9243263612
14.Wilhelmshavener HV9225248612
15.HG Saarlouis9225262513
16.EHV Aue8202220412
17.TUSEM Essen9239262414
18.Eintracht Hagen8195237214
19.HSG Konstanz9224251216
20.ThSV Eisenach9213239216
201710142119

3. Liga Nord

DHK Flensborg - HF Springe27:35
Oranienburg - Barmbek23:26
SG Flensburg II - TSV Burgdorf II25:24
Altenholz - HCE Rostock28:24
MTV Braunschweig - SVM Schwerin22:28
Fredenbeck - VfL Potsdam25:29
HSV Hamburg - HSV Hannover25:25
RangVereinSpieleToreGgTorePunkteMinusP
1.TSV Altenholz8252230124
2.HSV Hamburg7216159113
3.SVM Schwerin7192165113
4.HC Oranienburg819618997
5.HF Springe515112682
6.HSV Hannover719019286
7.MTV Braunschweig718218686
8.SG Flensburg-Handewitt II616616475
9.TSV Hannover-Burgdorf II718318468
10.HCE Rostock717318668
11.DHK Flensborg8211230610
12.HG HH-Barmbek8205225610
13.Hannover-Burgwedel7178198410
14.1. VfL Potsdam8210236313
15.VfL Fredenbeck8191226313
201710151843

Handball

Handball Kreisunion MV Ost

HSG Uni Greifswald 2 - HV Altentreptow 2indiv.1
HSV Waren 2 - HV Ückeritz40:16
HSV Greif Torgelow - Torgelower SV Greif21:31

RangVereinToreGgTorePunkteMinusp.
1.HSV Waren 2703740
2.Torgelower SV Greif564631
3.HV Altentreptow 2213022
4.HSV Greif Torgelow465613
5.HSG Uni Greifswald 2222504
6.HV Ückeritz4162-15
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.

Handball

Handball-Bundesliga Frauen

Bayer Leverkusen - VfL Oldenburg25:30
Neckarsulmer Sportunion - TuS Metzingen26:23
Buxtehuder SV - HSG Bad Wildungen31:28
SVG Celle - BVB Dortmund29:30
HSG Blomberg-Lippe - TV Nellingen37:23
Thüringer HC - SG BBM Bietigheim22:33
HC Leipzig - FA Göppingen33:27

RangVereinToreGgTorePunkteMinusp.
1.SG BBM Bietigheim857603520
2.Thüringer HC805667448
3.TuS Metzingen7586553814
4.Buxtehuder SV7727023319
5.VfL Oldenburg7477033220
6.HC Leipzig7517153022
7.BVB Dortmund6016372824
8.Bayer Leverkusen6456842230
9.HSG Blomberg-Lippe7017302032
10.FA Göppingen7157562032
11.HSG Bad Wildungen7087891537
12.Neckarsulmer Sportunion6247251339
13.TV Nellingen6478111042
14.SVG Celle601755745