Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Ein HSV-Sieg in Demmin ist Pflicht

Grimmen Ein HSV-Sieg in Demmin ist Pflicht

Handball-Männer wollen Kurs auf Medaillenränge nehmen / Frauen sind gegen Bützow gefordert

Voriger Artikel
DHB startet mit Kapitän Gensheimer in die Handball-WM
Nächster Artikel
Deutsche Handballer starten mit Gensheimer in WM

André Machel (beim Wurf) im Hinspiel gegen den SV Einheit Demmin. In eigener Halle verloren die Männer des HSV Grimmen. Morgen soll auswärts ein Sieg erkämpft werden. FOTOS (3): ANJA KRÜGER

Grimmen. /Dargun. Kaum ein Derby verspricht in der Handball-MV-Liga der Männer mehr Emotionen und gesunde Härte wie die Begegnungen des HSV Grimmen und des SV Einheit Demmin.

OZ-Bild

Handball-Männer wollen Kurs auf Medaillenränge nehmen / Frauen sind gegen Bützow gefordert

Zur Bildergalerie

Dessen ist sich auch HSV-Trainer Lars Kibscholl bewusst. „Es wird wieder ordentlich zur Sache gehen“, meint er. Aber das Ziel für die Grimmener ist ganz klar ein Sieg. Denn nach den beiden letzten Spieltagen in der Liga ist der Kampf um die Medaillen wieder spannend. Und der HSV Grimmen will da mitmischen.

Morgen um 17.30 Uhr wird das Derby in Dargun (Am Sportplatz 18) angepfiffen. Beide Teams sind im bisherigen Saisonverlauf ein wenig hinter den Erwartungen geblieben. Während Gastgeber Demmin bereits schon zwölf Minuspunkte nach zwölf Spielen aufweist, sieht die Bilanz bei den Grimmenern aber gar nicht so schlecht aus. Die HSV-Männer rangieren nach zehn absolvierten Spielen auf dem siebten Platz.

Ihr Problem: „Die Leistungen in den letzten Partien schwankten zu deutlich“, kritisiert Kibscholl. Ähnlich bei der Einheit, die sich nach den Siegen über Stralsund und Rostock wieder an das obere Tabellen-Drittel herangekämpft hat, dann aber überraschenderweise in Schwaan verliert.

An die letzten beiden Begegnungen erinnert sich seitens des HSV Grimmen niemand gern. In beiden Partien haben die Trebelstädter die Punkte abgeben. „Da ist auf alle Fälle Widergutmachung angesagt“, fordert der HSV-Trainer. „Und wenn wir da oben mitspielen wollen, dürfen wir uns auch keine Niederlage erlauben“, fügt Kibscholl hinzu. Denn die nächsten vier Spieltage würden zeigen, ob seine Männer wirklich das Zeug dazu haben.

Nicht minder einfach ist die Aufgabe, die das HSV-Reserve-Team vor sich hat. Auf die Verbandsliga-Männer wartet morgen mit dem SSV Einheit Teterow der derzeitige Tabellenzweite der Liga. Im Hinspiel haben sich beide Teams mit einem 29:29-Unentschieden getrennt. Der HSV II hat damit für eine riesen Überraschung gesorgt. Doch dies hat sich in der Hinrunde wieder etwas relativiert. Die Grimmener belegen momentan den sechsten Rang in der Tabelle. Teterow spielt bisher eine überragende Saison. Dennoch fahren die Grimmener dort hin, um die beiden Punkte nach Hause zu holen. Für diese Aufgabe bekommen sie auch wieder Unterstützung von der HSV-Jugend. Anwurf ist um 17.30 Uhr.

In eigener Halle – der Südwest-Halle in Grimmen – sind morgen um 16 Uhr die Frauen des HSV Grimmen in der MV-Liga gegen den TSV Bützow gefordert. Der Start in das Jahr 2017 ist den Grimmenerinnen geglückt. Sie zogen nach hartem Kampf in das Viertelfinale des HVMV-Pokals ein. Nun wartet der Liga-Alltag auf die Damen und mit den Gästen aus Bützow reist der aktuelle Tabellensechste in die Trebelstadt. „Eine Mannschaft, welche schon für einige Überraschungen in der Liga gesorgt hat und mit der man immer rechnen muss. Das zeigen auch die Siege bei der heimstarken Mannschaft aus Schwerin, der deutliche Erfolg in Stavenhagen oder auch der Heimerfolg gegen Pädagogik Rostock. Dennoch spielen wir zu Hause und wir wollen den positiven Trend fortsetzen“, zeigt sich HSV-Trainer André Paetow kampfbetont. Die Grimmener Mädels sind gewarnt, wissen aber auch, wie die Gäste zu knacken sind. Bereits im Hinspiel ist Grimmen drauf und dran gewesen, zwei Punkte mitzunehmen. Am Ende haben sich beide Teams die Punkte geteilt. Doch in den letzten Wochen sind die Mädels von André Paetow immer stärker geworden und haben aus den letzten sechs Spielen 8:4 Punkte geholt. Eine gute Bilanz, die gegen Bützow ausgebaut werden soll. Wichtig wird, die positive Stimmung im Team weiterhin auf die Platte zu bringen und mit viel Spaß und Leidenschaft in die Begegnung zu gehen.

Handball-Nachwuchs startet auf eigener Platte ins Jahr

Dem heimischen Publikum präsentieren sich morgen drei Handball-Nachwuchs-Teams der SG Grimmen/Loitz in der Südwest-Sporthalle in Grimmen. Um 11 Uhr empfängt die weibliche Jugend D den Tabellenführer SG Vorpommern zum ersten Rückrundenspiel in der Bezirksliga. Die männliche Jugend C startet ebenfalls in die Rückrunde.

Dazu ist um 12.30 Uhr die SG Vorpommern II zu Gast. Um 14.15 Uhr steht die weibliche Jugend B in ihrer fälligen Bezirksliga-Partie der SV Eintracht Rostock gegenüber. In Loitz empfängt morgen um 12.40 Uhr die männliche Jugend B (MV-Liga) den Stralsunder HV. Die männliche Jugend A der SG Grimmen/Loitz (MV-Liga) sorgt am Sonntag in der Südwest-Halle um 10.30 Uhr gegen den SV Matzlow-Garwitz für Handballspektakel.

Auswärts: F-Jugend (morgen, in Loitz, 10.30 Uhr SG Greifswald, 12 Uhr Peenetal Loitz); weib. Jugend C (morgen, 12 Uhr, Altentreptow); E-Jugend (So., in Neubrandenburg, 10.30 Uhr Stralsunder HV, 12 Uhr SG Loitz/Demmin)

Anja Krüger und Manuel Abé

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Barth
Mit einem Treffer war Marie Mau für die Damen des HSV Grimmen in Barth erfolgreich.

Mit einem 26:22-Arbeitssieg verabschieden HSV-Damen den SV Motor Barth aus dem Landespokal

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Handball

Bundesliga

N-Lübbecke - Lemgo22:25
Rh.-Neckar Löwen - Füchse Berlin37:23
THW Kiel - Minden30:27
Erlangen - Eulen LudwigshafenSa., 20.30
Hannover-Burgdorf - HüttenbergSo., 12.30
HSG Wetzlar - Flensburg-HandewittSo., 12.30
Melsungen - GöppingenSo., 12.30
DHfK Leipzig - GummersbachSo., 15.00
RangVereinSpieleToreGgTorePunkteMinusP
1.Rhein-Neckar Löwen17519417286
2.Füchse Berlin17512469277
3.SG Flensburg-Handwitt16474407257
4.TSV Burgdorf16451420248
5.THW Kiel175024402311
6.MT Melsungen164344132210
7.SC Magdeburg175234722212
8.DHfK Leipzig164524252111
9.TBV Lemgo174484651717
10.HSG Wetzlar164174041418
11.GWD Minden174514741420
12.FA Göppingen164374481220
13.VfL Gummersbach164094511022
14.HC Erlangen16377445923
15.TVB Stuttgart17411470925
16.TV Hüttenberg16407462725
17.Eulen Ludwigshafen16370437626
18.TuS Nettelstedt17382457628
201712142042

2. Bundesliga

TuSEM Essen - Rimparer Wölfe23:21
Eintracht Hagen - Wilhelmshaven34:26
HBW Balingen - Bergischer HC29:30
Neusser HV - TV Emsdetten24:22
ASV Hamm - HG Saarlouis32:28
HSC Coburg - HSG Nordhorn30:22
Dessau-Roßlau - EHV Aue26:31
BBM Bietigheim - Lübeck-Schwartau31:28
Elbflorenz Dresden - HSG Konstanz22:25
Eintracht Hildesheim - ThSV Eisenach28:19
RangVereinSpieleToreGgTorePunkteMinusP
1.Bergischer HC17498411322
2.BBM Bietigheim17524469259
3.HL-Schwartau174464212410
4.ASV Hamm174824232311
5.HBW Balingen175044352311
6.Dessau-Roßlau174704662212
7.Rimpar Wölfe174534342113
8.HSC Coburg174534112113
9.HSG Nordhorn174354252113
10.TV Emsdetten174854711915
11.Neusser HV173924141717
12.TUSEM Essen174504561717
13.Elbflorenz Dresden174314631222
14.Eintracht Hagen174494881222
15.Eintr. Hildesheim174294581222
16.Wilhelmshavener HV174404941024
17.HG Saarlouis17425486925
18.EHV Aue17425484826
19.HSG Konstanz17450497628
20.ThSV Eisenach17428463628
201712111301

3. Liga Nord

DHK Flensborg - HF Springe27:35
Oranienburg - Barmbek23:26
SG Flensburg II - TSV Burgdorf II25:24
Altenholz - HCE Rostock28:24
MTV Braunschweig - SVM Schwerin22:28
Fredenbeck - VfL Potsdam25:29
HSV Hamburg - HSV Hannover25:25
RangVereinSpieleToreGgTorePunkteMinusP
1.TSV Altenholz8252230124
2.HSV Hamburg7216159113
3.SVM Schwerin7192165113
4.HC Oranienburg819618997
5.HF Springe515112682
6.HSV Hannover719019286
7.MTV Braunschweig718218686
8.SG Flensburg-Handewitt II616616475
9.TSV Hannover-Burgdorf II718318468
10.HCE Rostock717318668
11.DHK Flensborg8211230610
12.HG HH-Barmbek8205225610
13.Hannover-Burgwedel7178198410
14.1. VfL Potsdam8210236313
15.VfL Fredenbeck8191226313
201710151843

Handball

Handball Kreisunion MV Ost

HSG Uni Greifswald 2 - HV Altentreptow 2indiv.1
HSV Waren 2 - HV Ückeritz40:16
HSV Greif Torgelow - Torgelower SV Greif21:31

RangVereinToreGgTorePunkteMinusp.
1.HSV Waren 2703740
2.Torgelower SV Greif564631
3.HV Altentreptow 2213022
4.HSV Greif Torgelow465613
5.HSG Uni Greifswald 2222504
6.HV Ückeritz4162-15
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.

Handball

Handball-Bundesliga Frauen

Bayer Leverkusen - VfL Oldenburg25:30
Neckarsulmer Sportunion - TuS Metzingen26:23
Buxtehuder SV - HSG Bad Wildungen31:28
SVG Celle - BVB Dortmund29:30
HSG Blomberg-Lippe - TV Nellingen37:23
Thüringer HC - SG BBM Bietigheim22:33
HC Leipzig - FA Göppingen33:27

RangVereinToreGgTorePunkteMinusp.
1.SG BBM Bietigheim857603520
2.Thüringer HC805667448
3.TuS Metzingen7586553814
4.Buxtehuder SV7727023319
5.VfL Oldenburg7477033220
6.HC Leipzig7517153022
7.BVB Dortmund6016372824
8.Bayer Leverkusen6456842230
9.HSG Blomberg-Lippe7017302032
10.FA Göppingen7157562032
11.HSG Bad Wildungen7087891537
12.Neckarsulmer Sportunion6247251339
13.TV Nellingen6478111042
14.SVG Celle601755745