Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Flensburg besiegt THW Kiel und festigt Tabellenführung

Knapper 30:29-Sieg Flensburg besiegt THW Kiel und festigt Tabellenführung

Die SG Flensburg-Handewitt bleibt an der Spitze. Die Mannschaft besiegte im 92. Nordderby Handball-Rekordmeister Kiel. Es war ein Krimi bis in die Schlusssekunden.

Voriger Artikel
Kinder begeistern Kinder
Nächster Artikel
Zourek soll Empor schon in Neuhausen helfen

Flensburgs Holger Glandorf feiert einen Treffer gegen Kiel.

Quelle: Axel Heimken

Flensburg. Die SG Flensburg-Handewitt hat im 92. Nordderby der Handball-Bundesliga den Erzrivalen THW Kiel besiegt und damit die Tabellenführung gefestigt. Im ersten Spiel nach der WM-Pause setzten sich die Flensburger vor heimischem Publikum mit 30:29 (13:14) gegen Rekordmeister THW durch.

Die Mannschaft von Trainer Ljubomir Vranjes hat seit 14 Monaten kein Heimspiel mehr verloren und verfügt über 35:3 Punkte an der Spitze. Die Kieler (32:6) fielen durch die dritte Saisonniederlage hinter Titelverteidiger Rhein-Neckar Löwen (32:4) auf den dritten Rang zurück.

In der temporeichen Partie vor 6300 Zuschauern in der ausverkauften Flens-Arena war Kentin Mahe mit acht Toren der erfolgreichste Schütze bei den Gastgebern. „Wir waren heute besser. Wir hätten mindestens einen Punkt verdient gehabt“, sagte THW-Trainer Alfred Gislason, der nach einer Knieoperation mit einer Krücke in die Halle gehumpelt war.

Die Partie begann mit einer schlechten Botschaft für die Flensburger Fans. Nach dem Ausfall des Schweden Johan Jakobsson für mindestens zwei Monate wurde auch eine längere Zwangspause für Mannschaftskapitän Tobias Karlsson verkündet. Der Abwehrchef hatte am Vorabend einen Sehnenanriss im Oberschenkel erlitten.

Dennoch begannen die Hausherren spritziger als die Kieler. Nach fünf Minuten führten sie mit 5:1, doch der THW kam vor allem mit den Aktionen von Regisseur Duvnjak heran und zog sogar in Front. Bis in die Schlusssekunden war die Partie völlig offen. Mit Glück retteten die Hausherren die knappe Führung. „Der Sieg war wichtig, aber wir haben noch eine sehr lange Saison vor uns“, meinte Flensburgs Torhüter Mattias Andersson.

Beide Teams absolvierten in dieser Saison bereits den vierten Vergleich gegeneinander. Zweimal siegte der THW, zweimal die SG. Weitere Duelle sind in der Endrunde um den DHB-Pokal sowie in den nächsten Runden der Champions League möglich.

In einer weiteren Bundesliga-Begegnung setzte sich die HSG Wetzlar im Hessen-Derby mit 27:22 (13:7) gegen die MT Melsungen durch und festigte Platz sieben. Der unmittelbar davor rangierende Pokalsieger SC Magdeburg hatte Mühe, Abstiegskandidat HBW Balingen-Weilstetten mit 35:30 (17:17) zu bezwingen. Keinerlei Probleme hatte dagegen Frisch Auf Göppingen, das GWD Minden mit 34:24 (16:10) bezwang.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund/Berlin

Stralsunds Handballer müssen in Berlin auf vier wichtige Spieler verzichten

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Handball

Bundesliga

Melsungen - Rh.-Neckar Löwen29:26
Flensburg-Handewitt - Hüttenberg38:23
HSG Wetzlar - Eulen Ludwigshafen30:21
Magdeburg - Erlangen28:22
THW Kiel - Lemgo29:19
Minden - Füchse Berlin29:37
Hannover-Burgdorf - TVB Stuttgart27:20
DHfK Leipzig - GöppingenSo., 12.30
N-Lübbecke - GummersbachSo., 15.00
RangVereinSpieleToreGgTorePunkteMinusP
1.Füchse Berlin14428379235
2.SG Flensburg-Handwitt13384318215
3.Rhein-Neckar Löwen12364303204
4.MT Melsungen13357339197
5.TSV Burgdorf13365342197
6.SC Magdeburg144343931810
7.THW Kiel13377331179
8.DHfK Leipzig133573541511
9.TBV Lemgo133403531313
10.HSG Wetzlar133383241214
11.GWD Minden133353551115
12.FA Göppingen12331336915
13.TVB Stuttgart13315352917
14.VfL Gummersbach12307340618
15.Eulen Ludwigshafen13312351620
16.HC Erlangen13304364620
17.TV Hüttenberg13333377521
18.TuS Nettelstedt12258328321
201711162052

2. Bundesliga

HG Saarlouis - Elbflorenz Dresden33:24
EHV Aue - Neusser HV19:26
ASV Hamm - Eintracht Hagen36:24
ThSV Eisenach - HSC Coburg27:29
HSG Nordhorn - Lübeck-Schwartau26:26
TV Emsdetten - TuSEM Essen27:29
Eintracht Hildesheim - Dessau-Roßlau23:26
Rimparer Wölfe - HBW Balingen27:27
Wilhelmshaven - Bergischer HC26:27
HSG Konstanz - BBM Bietigheim32:36
Bergischer HC - TV Emsdetten31:25
HBW Balingen - EHV Aue31:22
Neusser HV - HG Saarlouis28:19
BBM Bietigheim - Rimparer Wölfe26:26
Lübeck-Schwartau - Wilhelmshaven34:20
Elbflorenz Dresden - ThSV Eisenach30:27
TuSEM Essen - HSG Nordhorn25:24
HSC Coburg - HSG Konstanz31:28
Dessau-Roßlau - ASV Hamm27:23
Eintracht Hagen - Eintracht Hildesheim33:19
RangVereinSpieleToreGgTorePunkteMinusP
1.Bergischer HC13380303260
2.BBM Bietigheim13406341215
3.HBW Balingen13399334206
4.HL-Schwartau13330307206
5.Dessau-Roßlau13357350188
6.HSC Coburg13350314179
7.HSG Nordhorn13338326179
8.TV Emsdetten133763661610
9.ASV Hamm133683241610
10.Rimpar Wölfe133533371610
11.Elbflorenz Dresden133333501214
12.Neusser HV133083271214
13.TUSEM Essen133453561016
14.Wilhelmshavener HV13335378818
15.HG Saarlouis13314369719
16.Eintracht Hagen13331375620
17.Eintr. Hildesheim13330371620
18.EHV Aue13317378422
19.HSG Konstanz13344379422
20.ThSV Eisenach13325354422
201711130926

3. Liga Nord

DHK Flensborg - HF Springe27:35
Oranienburg - Barmbek23:26
SG Flensburg II - TSV Burgdorf II25:24
Altenholz - HCE Rostock28:24
MTV Braunschweig - SVM Schwerin22:28
Fredenbeck - VfL Potsdam25:29
HSV Hamburg - HSV Hannover25:25
RangVereinSpieleToreGgTorePunkteMinusP
1.TSV Altenholz8252230124
2.HSV Hamburg7216159113
3.SVM Schwerin7192165113
4.HC Oranienburg819618997
5.HF Springe515112682
6.HSV Hannover719019286
7.MTV Braunschweig718218686
8.SG Flensburg-Handewitt II616616475
9.TSV Hannover-Burgdorf II718318468
10.HCE Rostock717318668
11.DHK Flensborg8211230610
12.HG HH-Barmbek8205225610
13.Hannover-Burgwedel7178198410
14.1. VfL Potsdam8210236313
15.VfL Fredenbeck8191226313
201710151843

Handball

Handball Kreisunion MV Ost

HSG Uni Greifswald 2 - HV Altentreptow 2indiv.1
HSV Waren 2 - HV Ückeritz40:16
HSV Greif Torgelow - Torgelower SV Greif21:31

RangVereinToreGgTorePunkteMinusp.
1.HSV Waren 2703740
2.Torgelower SV Greif564631
3.HV Altentreptow 2213022
4.HSV Greif Torgelow465613
5.HSG Uni Greifswald 2222504
6.HV Ückeritz4162-15
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.

Handball

Handball-Bundesliga Frauen

Bayer Leverkusen - VfL Oldenburg25:30
Neckarsulmer Sportunion - TuS Metzingen26:23
Buxtehuder SV - HSG Bad Wildungen31:28
SVG Celle - BVB Dortmund29:30
HSG Blomberg-Lippe - TV Nellingen37:23
Thüringer HC - SG BBM Bietigheim22:33
HC Leipzig - FA Göppingen33:27

RangVereinToreGgTorePunkteMinusp.
1.SG BBM Bietigheim857603520
2.Thüringer HC805667448
3.TuS Metzingen7586553814
4.Buxtehuder SV7727023319
5.VfL Oldenburg7477033220
6.HC Leipzig7517153022
7.BVB Dortmund6016372824
8.Bayer Leverkusen6456842230
9.HSG Blomberg-Lippe7017302032
10.FA Göppingen7157562032
11.HSG Bad Wildungen7087891537
12.Neckarsulmer Sportunion6247251339
13.TV Nellingen6478111042
14.SVG Celle601755745