Volltextsuche über das Angebot:

° / °

Navigation:
Füchse Berlin stürzen Handball-Spitzenreiter Flensburg

Überraschender Sieg Füchse Berlin stürzen Handball-Spitzenreiter Flensburg

Die Füchse Berlin haben Tabellenführer SG Flensburg-Handewitt im Spitzenspiel der Handball-Bundesliga überraschend die zweite Saison-Niederlage zugefügt.

Voriger Artikel
THW Kiel patzt erneut im Meisterschaftsrennen
Nächster Artikel
B-Jugend verschenkt dritten Platz schon im Hinspiel

Berlins Petar Nenadic (M) erzielte neun Tore gegen die SG Flensburg-Handewitt.

Quelle: Paul Zinken

Berlin. Die Füchse Berlin haben Tabellenführer SG Flensburg-Handewitt im Spitzenspiel der Handball-Bundesliga überraschend die zweite Saison-Niederlage zugefügt.

Der Hauptstadtclub setzte sich vor 9000 Zuschauern mit 34:32 (16:17) durch, die Gäste verloren damit die Spitzenposition an die Rhein-Neckar Löwen. Der Tabellenvierte aus Berlin bleibt in Reichweite des Spitzenduos und des THW Kiel. Bester Werfer beim Siegerteam waren Petar Nenadic mit neun und Hans Lindberg mit acht Treffern. Für Flensburg waren auch acht Tore von Lasse Svan Hansen und fünf Treffer von Holger Glandorf zu wenig.

Von Beginn an entwickelte sich eine intensive Partie. Bis zum 5:5 blieb die Anfangsphase ausgeglichen. Mitte der ersten Halbzeit zog Flensburg dann zunächst mit einem 5:0-Lauf davon. Von der 17. Minute an löste deshalb Petr Stochl den bis dahin glücklosen Silvio Heinevetter im Berliner Tor ab. Die Füchse taten sich besonders im Angriff schwer und ermöglichten den Gästen mit vielen Ballverlusten immer wieder einfache Gegenstöße. Kurz vor der Pause kämpfte sich der Hauptstadtclub aber wieder bis auf einen Treffer heran.

Nach dem Seitenwechsel drehten die Füchse auf, beklagten aber mehrere fragwürdige Schiedsrichter-Entscheidungen. Drei Minuten vor Ende brachte Bjarki Elisson Berlin mit 31:30 nach vorn - die Flensburger kamen nicht mehr zurück.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
30:34-Pleite in Lemgo
Alfred Gislasons Kieler unterlagen dem TBV Lemgo.

Der THW Kiel hat wohl auch die letzte theoretische Chance auf den Titelgewinn in der Handball-Bundesliga verspielt. Beim TBV Lemgo unterlag der Rekordmeister überraschend mit 30:34 (11:16).

mehr
Mehr aus Handball

Bundesliga

Füchse Berlin - THW Kiel25:25
Melsungen - Magdeburg29:27
DHfK Leipzig - Erlangen34:24
TVB Stuttgart - Minden27:27
Lemgo - Hüttenberg31:30
Gummersbach - Flensburg-Handewitt25:29
RangVereinSpieleToreGgTorePunkteMinusP
1.Füchse Berlin10298267173
2.Rhein-Neckar Löwen9277222162
3.SG Flensburg-Handwitt10291247155
4.MT Melsungen10272261155
5.TSV Burgdorf10283273146
6.SC Magdeburg11345308148
7.DHfK Leipzig11304298139
8.TBV Lemgo10273273128
9.THW Kiel10284267119
10.FA Göppingen9240238810
11.HSG Wetzlar10260251812
12.GWD Minden10251268812
13.TVB Stuttgart10243266713
14.Eulen Ludwigshafen10249266614
15.TV Hüttenberg10262283515
16.HC Erlangen10237288515
17.VfL Gummersbach10255286416
18.TuS Nettelstedt10215277218
201710231147

2. Bundesliga

Eintracht Hagen - TuSEM Essen24:23
ASV Hamm - HBW Balingen39:28
ThSV Eisenach - BBM Bietigheim26:29
Rimparer Wölfe - Bergischer HC24:25
HG Saarlouis - HSC Coburg18:26
Dessau-Roßlau - Elbflorenz Dresden23:20
HSG Konstanz - Wilhelmshaven38:29
HSG Nordhorn - TV Emsdetten25:23
EHV Aue - Lübeck-Schwartau28:29
RangVereinSpieleToreGgTorePunkteMinusP
1.Bergischer HC10293234200
2.HL-Schwartau10249233173
3.BBM Bietigheim10303264164
4.HSG Nordhorn10270246164
5.TV Emsdetten10293271164
6.HBW Balingen10309263155
7.HSC Coburg10268231137
8.Dessau-Roßlau10274275128
9.ASV Hamm10281251128
10.Rimpar Wölfe10272263128
11.Elbflorenz Dresden10250263812
12.Eintr. Hildesheim9243263612
13.Neusser HV9207239612
14.Wilhelmshavener HV10254286614
15.HG Saarlouis10243288515
16.EHV Aue10257280416
17.Eintracht Hagen10245290416
18.TUSEM Essen10262286416
19.HSG Konstanz10262280416
20.ThSV Eisenach10239268218
201710231148

3. Liga Nord

DHK Flensborg - HF Springe27:35
Oranienburg - Barmbek23:26
SG Flensburg II - TSV Burgdorf II25:24
Altenholz - HCE Rostock28:24
MTV Braunschweig - SVM Schwerin22:28
Fredenbeck - VfL Potsdam25:29
HSV Hamburg - HSV Hannover25:25
RangVereinSpieleToreGgTorePunkteMinusP
1.TSV Altenholz8252230124
2.HSV Hamburg7216159113
3.SVM Schwerin7192165113
4.HC Oranienburg819618997
5.HF Springe515112682
6.HSV Hannover719019286
7.MTV Braunschweig718218686
8.SG Flensburg-Handewitt II616616475
9.TSV Hannover-Burgdorf II718318468
10.HCE Rostock717318668
11.DHK Flensborg8211230610
12.HG HH-Barmbek8205225610
13.Hannover-Burgwedel7178198410
14.1. VfL Potsdam8210236313
15.VfL Fredenbeck8191226313
201710151843

Handball

Handball Kreisunion MV Ost

HSG Uni Greifswald 2 - HV Altentreptow 2indiv.1
HSV Waren 2 - HV Ückeritz40:16
HSV Greif Torgelow - Torgelower SV Greif21:31

RangVereinToreGgTorePunkteMinusp.
1.HSV Waren 2703740
2.Torgelower SV Greif564631
3.HV Altentreptow 2213022
4.HSV Greif Torgelow465613
5.HSG Uni Greifswald 2222504
6.HV Ückeritz4162-15
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.

Handball

Handball-Bundesliga Frauen

Bayer Leverkusen - VfL Oldenburg25:30
Neckarsulmer Sportunion - TuS Metzingen26:23
Buxtehuder SV - HSG Bad Wildungen31:28
SVG Celle - BVB Dortmund29:30
HSG Blomberg-Lippe - TV Nellingen37:23
Thüringer HC - SG BBM Bietigheim22:33
HC Leipzig - FA Göppingen33:27

RangVereinToreGgTorePunkteMinusp.
1.SG BBM Bietigheim857603520
2.Thüringer HC805667448
3.TuS Metzingen7586553814
4.Buxtehuder SV7727023319
5.VfL Oldenburg7477033220
6.HC Leipzig7517153022
7.BVB Dortmund6016372824
8.Bayer Leverkusen6456842230
9.HSG Blomberg-Lippe7017302032
10.FA Göppingen7157562032
11.HSG Bad Wildungen7087891537
12.Neckarsulmer Sportunion6247251339
13.TV Nellingen6478111042
14.SVG Celle601755745