Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Handballbund bittet Merkel um Hilfe für TV-Übertragung

Berlin Handballbund bittet Merkel um Hilfe für TV-Übertragung

Angela Merkel ist bekanntermaßen Fan der Fußballnationalmannschaft. Zum Empfang im Kanzleramt kamen aber diesmal die Handballer, die mit ihrem EM-Sieg die Nation begeisterten. Der Verband hat eine Bitte.

Berlin. Der Präsident des Deutschen Handballbundes, Andreas Michelmann, hat Kanzlerin Angela Merkel um Unterstützung im Bemühen um die TV-Übertragung bei der Weltmeisterschaft 2017 gebeten.

Bei einem Empfang der deutschen Handball-Europameister sagte Michelmann im Kanzleramt: „Wir haben ein (...) Problem, wo wir wirklich Ihre Hilfe brauchen.“

Viele Millionen Menschen hätten die EM bei ARD und ZDF verfolgen können. Die Sportart habe einen neuen Schub bekommen. Bei der WM der Männer Anfang nächsten Jahres in Frankreich sowie der Frauen Ende 2017 in Deutschland drohe die Gefahr, dass die Spiele nicht frei empfangen werden könnten. Es gebe noch Gespräche - auch an diesem Freitag in Leipzig. Falls der Handball aber nicht alleine weiterkomme, wäre Merkels Unterstützung wichtig, sagte Michelmann.

Es geht darum, dass es wie bei der WM in Katar 2015 ein Blackout im frei empfangbaren Fernsehen geben könnte. Der Rechteinhaber ist BeIN Sports, der nach ARD- und ZDF-Angaben darauf besteht, dass die TV-Signale der WM für Satelliten-Kunden verschlüsselt werden. Im Vorjahr zeigte nur der Pay-TV-Sender Sky Livebilder vom Turnier. ARD und ZDF lehnen es ab, die rund 18 Millionen Haushalte mit Satelliten auszuschließen.

Merkel äußerte sich nicht näher dazu. Sie betonte aber, dass die deutschen Handball-Männer bei der EM im Januar in Polen die Menschen in Deutschland schnell begeistert hätten. Damit hätten sie eine Sportart, „die ein paar Jahre nicht so im Vordergrund stand“, wieder nach vorn gebracht. Sie dankte den Spielern und dem Bundestrainer Dagur Sigurdsson für „Teamgeist und Nervenstärke“.

Sigurdsson habe mit seiner besonderen Art, die Spieler zu motivieren, viel bewirkt. Der Isländer hatte die Mannschaft auch in brenzligen Situationen kurz vor Spielende immer wieder mit kurzen, klaren und beruhigenden Ansagen zu Kampfgeist und Konzentration angetrieben.

„Es war ein unglaublicher Wille da“, sagte Merkel. Es sei aber nicht leicht, sich nach einem Erfolg wie dem EM-Sieg gleich wieder auf die Olympischen Spiele in diesem Sommer in Rio de Janeiro zu konzentrieren und dann noch Bundesligaspiele zu meisten. Es könne auch Vorteile haben, nicht als Favorit in ein Turnier zu gehen. Sie wünschte der Mannschaft „eine glückliche Hand“.

Von der Nationalmannschaft bekam die Kanzlerin ein Trikot mit der Nummer 1 und den Unterschriften der Spieler und Teamverantwortlichen geschenkt. Kapitän Uwe Gensheimer nutzte die Chance zum Selfie mit der Kanzlerin, das er auf seiner Facebook-Seite präsentierte.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Handball

Handball

Handball-Bundesliga Männer

FA Göppingen - TVB Stuttgart26:26
HSC Coburg - GWD Minden29:26
Rhein-N. Löwen - MT Melsungen33:28
Bergischer HC - Hannover-Burgd.32:24
TBV Lemgo - VfL Gummersbach32:31
Flensburg-Hand. - HSG Wetzlar34:31
Balingen-Weilstet. - THW Kiel22:25
HC Erlangen - SC Magdeburg27:33
DHfK Leipzig - Füchse Berlin28:32

RangVereinToreGgTorePunkteMinusp.
1.Rhein-Neckar Löwen1011840617
2.Flensburg-Handew.10388375810
3.THW Kiel9608495315
4.Füchse Berlin9868895117
5.SC Magdeburg9889025117
6.HSG Wetzlar8978574127
7.MT Melsungen9479243830
8.DHfK Leipzig8838713533
9.HC Erlangen8909412840
10.FA Göppingen9349602741
11.Hannover-Burgdorf9359542444
12.GWD Minden8439482444
13.TBV Lemgo9269882345
14.TVB Stuttgart8659442345
15.VfL Gummersbach8679342246
16.Bergischer HC8689542246
17.Balingen-Weilstetten8199331751
18.HSC Coburg8569881454

Handball

Handball 2. Bundesliga Männer

TSG Ludwigshafen-Friesenheim - HC Empor Rostock32:27
TV Hüttenberg - TuS N-Lübbecke25:19
EHV Aue - ASV Hamm31:27
HSG Konstanz - ThSV Eisenach20:22
Nordhorn-Lingen - SG Leutershausen30:25
VfL Bad Schwartau - DJK Rimpar31:29
Wilhelmshavener HV - TV Neuhausen28:27
TuS Ferndorf - Dessau-Roßlauer HV22:23
TV Emsdetten - BBM Bietigheim31:30
HG Saarlouis - TuSEM Essen27:27

RangVereinToreGgTorePunkteMinusp.
1.TuS N-Lübbecke10769186412
2.TV Hüttenberg10579825125
3.TSG Ludwigshafen-Friesenheim107310005125
4.DJK Rimpar10469925026
5.BBM Bietigheim107910324828
6.VfL Bad Schwartau9949364630
7.ThSV Eisenach9849854234
8.Nordhorn-Lingen10089704036
9.TV Emsdetten104810273937
10.Dessau-Roßlauer HV9639783838
11.ASV Hamm104310143640
12.Wilhelmshavener HV105410483640
13.EHV Aue101110093640
14.HSG Konstanz98610573541
15.HG Saarlouis102210763442
16.TuSEM Essen100810293244
17.SG Leutershausen95610073244
18.TuS Ferndorf92710212254
19.TV Neuhausen100510951858
20.HC Empor Rostock95811221066

Handball

3. Liga Nord Männer

Flensburg-Handew. II - TSV Altenholz35:25
1.VfL Potsdam - Anhalt Bernburg34:37
SC Magdeburg II - DHK Flensborg37:29
HV Grün-Weiß Werder - HSG Nord H/U27:37
HSV Hamburg - VTB Altjührden33:28
Oranienburger HC - MTV Braunschweig29:22
OHV Aurich - SV Beckdorf32:30
VfL Fredenbeck - SV Mecklenburg Schwerin29:37

RangVereinToreGgTorePunkteMinusp.
1.TSV Altenholz1031865528
2.Norderstedt/Henstedt-U.9167974812
3.HSV Hamburg9268264614
4.Oranienburger HC7887274119
5.1.VfL Potsdam9398833723
6.SV Mecklenburg Schwerin8247873327
7.OHV Aurich8728493327
8.Flensburg-Handew. II8047733228
9.Anhalt Bernburg8008482733
10.DHK Flensborg8388512436
11.VfL Fredenbeck8428802436
12.MTV Braunschweig7578142337
13.SC Magdeburg II8779062238
14.SG VTB Altjührden7998642040
15.HV Grün-Weiß Werder7128751149
16.SV Beckdorf770950753

Handball

Handball Kreisunion MV Ost

HSG Uni Greifswald 2 - HV Altentreptow 2indiv.1
HSV Waren 2 - HV Ückeritz40:16
HSV Greif Torgelow - Torgelower SV Greif21:31

RangVereinToreGgTorePunkteMinusp.
1.HSV Waren 2703740
2.Torgelower SV Greif564631
3.HV Altentreptow 2213022
4.HSV Greif Torgelow465613
5.HSG Uni Greifswald 2222504
6.HV Ückeritz4162-15
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.

Handball

Handball-Bundesliga Frauen

Bayer Leverkusen - VfL Oldenburg25:30
Neckarsulmer Sportunion - TuS Metzingen26:23
Buxtehuder SV - HSG Bad Wildungen31:28
SVG Celle - BVB Dortmund29:30
HSG Blomberg-Lippe - TV Nellingen37:23
Thüringer HC - SG BBM Bietigheim22:33
HC Leipzig - FA Göppingen33:27

RangVereinToreGgTorePunkteMinusp.
1.SG BBM Bietigheim857603520
2.Thüringer HC805667448
3.TuS Metzingen7586553814
4.Buxtehuder SV7727023319
5.VfL Oldenburg7477033220
6.HC Leipzig7517153022
7.BVB Dortmund6016372824
8.Bayer Leverkusen6456842230
9.HSG Blomberg-Lippe7017302032
10.FA Göppingen7157562032
11.HSG Bad Wildungen7087891537
12.Neckarsulmer Sportunion6247251339
13.TV Nellingen6478111042
14.SVG Celle601755745