Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Handballer starten Olympia-Casting mit fünf Rückkehrern

Leipzig Handballer starten Olympia-Casting mit fünf Rückkehrern

Für die Handball-Europameister wird es ernst: Mit zwei Länderspielen gegen den WM-Zweiten Katar beginnt die Suche nach der besten Mannschaft für die Olympischen Spiele. Bundestrainer Dagur Sigurdsson hat fünf Rückkehrer nominiert.

Leipzig. Bei der Kanzlerin war's noch Spaß. Eine Hand-Raute beim Gruppenfoto, ein Selfie hier, ein bisschen Smalltalk dort - doch die Annehmlichkeiten des EM-Titels sind vorbei.

An diesem Freitag beginnt in Leipzig mit dem ersten von zwei Tests gegen den WM-Zweiten Katar das harte Olympia-Casting für die deutschen Handballer. 14 aus 22 heißt die Formel - und Bundestrainer Dagur Sigurdsson hat bereits klargestellt, dass es keine Erbhöfe geben wird. „Für mich gibt es bei den Nominierungen nicht die Trennung zwischen den Europameistern und den anderen. Ich schaue nur auf die Leistung“, sagte der Isländer im Interview des Fachmagazins „Handball-Woche“.

Mit 18 Spielern ist die Nationalmannschaft Europameister geworden. Sechs Wochen nach dem Triumph von Krakau mit dem Finalsieg gegen Spanien sind nun die fünf Rückkehrer Uwe Gensheimer, Patrick Groetzki, Paul Drux, Silvio Heinevetter und Manuel Späth wieder dabei. Beim Länderspiel-Doppel gegen Asienmeister Katar am Freitag sowie am Sonntag in Berlin bekommt zudem Kreisläufer Evgeni Pevnov wieder eine Chance.

Aus dem Europameister-Team fehlen dagegen Rückraum-Ass Steffen Fäth wegen Schulterproblemen, Rechtsaußen Tobias Reichmann wegen eines Liga-Spiels bei seinem polnischen Klub KS Vive Kielce sowie die erkrankten Kreisläufer Hendrik Pekeler und Jannik Kohlbacher. Außerdem musste Erik Schmidt am Mittwoch wieder abreisen, nachdem er sich im Training das Knie verdrehte. Dazu haben die Kieler Steffen Weinhold und Christian Dissinger ihre bei der EM erlittenen Verletzungen noch nicht auskuriert.

Doch wie schon vor der EM sieht Sigurdsson die Ausfälle rein pragmatisch und vertraut einfach anderen Spielern. „Wir haben in der Handball-Bundesliga viele personelle Möglichkeiten. Das macht jede Nominierung spannend und ist ein Plus für die Nationalmannschaft“, meinte er. Insgesamt stehen dem Isländer für die beiden ausverkauften Partien 18 Spieler zur Verfügung.

Die Partie gegen die Kataris hat für die deutschen Handballer eine besondere Bedeutung. Bei deren Heim-WM 2015 verlor die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) in Doha das Viertelfinale gegen die International-Mannschaft mit eingebürgerten Spielern aus zahlreichen Ländern mit 24:26. „Es gibt nicht viele Mannschaften, mit denen wir eine Rechnung offen haben. Mit Katar schon“, betonte Sigurdsson. Das wusste sogar Angela Merkel. „Ich habe gelesen, dass sie noch offene Rechnungen mit Katar haben. Das sollte eine hohe Motivation für die anstehenden Testspiele in Leipzig und Berlin sein“, sagte die Bundeskanzlerin beim Empfang in ihrem Amtssitz.

Gut ein Jahr später ist daraus das Duell zweier Kontinentalmeister geworden, die sich in Vorbereitung auf Rio de Janeiro gegen starke Konkurrenz messen wollen. „Mit den Spielen gegen Katar beginnt für uns endgültig die Zeit nach dem Gewinn der Europameisterschaft und vor den Olympischen Spielen“, erklärte der Bundestrainer.

Schon drei Wochen später wird das Auswahlverfahren für Rio fortgesetzt. Am 1. April trifft der Europameister in Köln auf Dänemark und am 3. April in Gummersbach auf Österreich.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Handball

Handball

Handball-Bundesliga Männer

SC Magdeburg - TVB Stuttgart27:26
Flensburg-Hand. - Bergischer HC32:25
THW Kiel - GWD Minden23:23
MT Melsungen - Füchse Berlin28:28
HC Erlangen - FA Göppingen30:26
Rhein-N. Löwen - HSC Coburg33:20
HSG Wetzlar - DHfK Leipzig24:23
Balingen-Weilstet. - TBV Lemgo27:27
VfL Gummersbach - Hannover-Burgd.30:26

RangVereinToreGgTorePunkteMinusp.
1.Rhein-Neckar Löwen772644475
2.Flensburg-Handew.808632466
3.THW Kiel7706624311
4.Füchse Berlin7826964212
5.SC Magdeburg7647243915
6.HSG Wetzlar7056863222
7.DHfK Leipzig6996803024
8.MT Melsungen7397312628
9.HC Erlangen7137262628
10.Hannover-Burgdorf7607582232
11.GWD Minden6667432232
12.FA Göppingen7447662133
13.VfL Gummersbach6867471737
14.TBV Lemgo7357881638
15.Bergischer HC6867691539
16.Balingen-Weilstetten6467341539
17.TVB Stuttgart6397081436
18.HSC Coburg673793945

Handball

Handball 2. Bundesliga Männer

Nordhorn-Lingen - HC Empor Rostock36:14
TuS N-Lübbecke - TuSEM Essen28:23
TV Emsdetten - ASV Hamm29:26
BBM Bietigheim - SG Leutershausen25:24
ThSV Eisenach - Dessau-Roßlauer HV23:24
EHV Aue - HG Saarlouis36:25
TV Hüttenberg - TV Neuhausen34:28
TuS Ferndorf - TSG Ludwigshafen-Friesenheim23:29
VfL Bad Schwartau - Wilhelmshavener HV29:25
HSG Konstanz - DJK Rimpar29:28

RangVereinToreGgTorePunkteMinusp.
1.TuS N-Lübbecke9217895410
2.BBM Bietigheim9148624618
3.TV Hüttenberg8668014319
4.DJK Rimpar8668234222
5.VfL Bad Schwartau8257624024
6.TSG Ludwigshafen-Friesenheim8618223923
7.Nordhorn-Lingen8448073430
8.ThSV Eisenach8458443430
9.TV Emsdetten8858683133
10.Dessau-Roßlauer HV8208353133
11.EHV Aue8448463034
12.HSG Konstanz8268943034
13.HG Saarlouis8638982836
14.Wilhelmshavener HV8808862737
15.TuSEM Essen8418662737
16.SG Leutershausen7858272636
17.ASV Hamm8698542638
18.TuS Ferndorf7948622143
19.TV Neuhausen8589261846
20.HC Empor Rostock792927953

Handball

3. Liga Nord Männer

SV Mecklenburg Schwerin - TSV Altenholz26:32
VfL Fredenbeck - Anhalt Bernburg30:26
SC Magdeburg II - HV Grün-Weiß Werder36:28
DHK Flensborg - SV Beckdorf30:23
VTB Altjührden - Flensburg-Handew. II24:23
HSV Hamburg - 1.VfL Potsdam38:31
Oranienburger HC - OHV Aurich27:23
MTV Braunschweig - HSG Nord H/U24:22

RangVereinToreGgTorePunkteMinusp.
1.TSV Altenholz963790506
2.Norderstedt/Henstedt-U.8387444412
3.HSV Hamburg8667774214
4.1.VfL Potsdam8658033719
5.Oranienburger HC7326833719
6.OHV Aurich8147783125
7.SV Mecklenburg Schwerin7667313125
8.Flensburg-Handew. II7437272828
9.Anhalt Bernburg7427882531
10.DHK Flensborg7877872432
11.VfL Fredenbeck7838132333
12.MTV Braunschweig7117552333
13.SG VTB Altjührden7418011937
14.SC Magdeburg II8108531838
15.HV Grün-Weiß Werder656810947
16.SV Beckdorf712889749

Handball

Handball-Bundesliga Frauen

HC Leipzig - HSG Bad Wildungen41:27
Buxtehuder SV - Thüringer HC29:29
TuS Metzingen - VfL Oldenburg22:27
Bayer Leverkusen - SVG Celle28:22
HSG Blomberg-Lippe - BVB Dortmund26:28
TV Nellingen - FA Göppingen27:27
Neckarsulmer Sportunion - SG BBM Bietigheim28:30

RangVereinToreGgTorePunkteMinusp.
1.SG BBM Bietigheim726501440
2.Thüringer HC663542375
3.TuS Metzingen6415613212
4.Buxtehuder SV6605992717
5.HC Leipzig6305902618
6.BVB Dortmund5085272519
7.VfL Oldenburg6135952420
8.Bayer Leverkusen5155511824
9.FA Göppingen6126271826
10.HSG Blomberg-Lippe5806061628
11.HSG Bad Wildungen5816651331
12.TV Nellingen5586901034
13.Neckarsulmer Sportunion516611935
14.SVG Celle500638737