Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Hanning: „Ich möchte, dass Sigurdsson weitermacht“

Trainer-Frage Hanning: „Ich möchte, dass Sigurdsson weitermacht“

Seit Tagen rätseln die Handball-Fans über die Zukunft von Bundestrainer Dagur Sigurdsson. DHB-Vizepräsident Hanning sieht der bevorstehenden Entscheidung des Isländers gelassen entgegen.

Zürich. Bob Hanning ist als Vizepräsident im Deutschen Handballbund (DHB) für den Bereich Leistungssport zuständig. In dieser Funktion erlebt er gerade unruhige Tage.

Im Interview der Deutschen Presse-Agentur spricht der 48-Jährige über den möglichen Abschied von Bundestrainer Dagur Sigurdsson und einen Fahrplan für die Suche nach einem Nachfolger.

Haben Sie sich mit Bundestrainer Dagur Sigurdsson schon zu einem Vier-Augen-Gespräch verabredet?

Bob Hanning: Es gibt noch keinen Termin. Er hat mich aber schon länger in seine Gedankenwelt einbezogen, um auch die Beweggründe zu analysieren. Was Dagur gemacht hat, war offen und ehrlich, eine klare Kommunikation. Ich gehe davon aus, dass dies auch so weiter geht.

Suchen Sie bereits einen Nachfolger?

Hanning: Es wäre nicht professionell, sich keine Gedanken zu machen, wenn man von der anderen Seite hört, dass sie sich mit einer Veränderung beschäftigt. Ich befinde mich in Gesprächen mit Managern und Trainern aus der Bundesliga - keine Kandidaten für den Job des Bundestrainers -, um mir ein Gesamtbild zu machen. Das werde ich dann mit dem Präsidium und dem Sportdirektor, aber auch mit der Bundesliga abstimmen.

Wie geht es weiter, sollte Sigurdsson seinen Vertrag kündigen?

Hanning: : Dann wollen wir eine Liste aufstellen mit 15 Namen, die überhaupt infrage kommen. Den Kreis wird man dann verkleinern und mit den Vereinen reden, wenn Kandidaten unter Vertrag stehen. Und dann macht man eine Wunschliste von drei bis fünf Trainern, mit denen man in konkrete Gespräche geht.

Wie schnell muss das gehen?

Hanning: Wir stehen überhaupt nicht unter Zeitdruck. Wir werden an der Zielsetzung nichts verändern. Aber damit wir die Ziellinie erreichen, brauchen wir eine richtig gute Lösung. Wenn es denn eine Veränderung geben muss, muss die genauso sitzen, wie sie mit Dagur Sigurdsson gesessen hat. Dafür lasse ich mir so viel Zeit, bis ich hundert Prozent überzeugt bin, dass ich dem Präsidium den richtigen Vorschlag machen kann.

Welche Optionen haben Sie?

Hanning: : Klar ist, dass Dagur auf jeden Fall die WM macht. Es gibt die Möglichkeit, er macht danach weiter bis 2020. Es gibt die Möglichkeit, er bleibt bis Sommer. Es gibt die Möglichkeit, wir besetzen ab Februar neu. Und es gibt die Möglichkeit, wir machen eine Übergangslösung. Entscheidend ist nicht, was ich will, sondern was für den Verband richtig ist.

Sie sind seit vielen Jahren befreundet. Werden Sie versuchen, Sigurdsson zum Bleiben zu übereden?

Hanning: : Ich möchte, dass er weitermacht. Wenn er den Gedanken hat, zu bleiben, dann werden wir ein Gespräch genau in diese Richtung führen. Aber er muss von seinem Entscheidungsprozess dorthin kommen, das auch zu wollen. Es gibt jedoch Lebenssituationen, die sich verändern. Das ist bei ihm jetzt so. Wenn man die kennt, so wie ich, weiß man, wann man auch mal den Mund halten sollte.

Wie würden Sie seine Arbeit beschreiben?

Hanning: : Dagur hat der Mannschaft neues Selbstbewusstsein gegeben, er hat das System verändert und die Eisenbahn wieder auf die Gleise gesetzt. Und das Umfeld hat neue Bahnhöfe gebaut. Von daher sind wir sehr stabil. Er war angesichts des Veränderungsprozesses, der so notwendig und so inhaltsstark war, die absolut beste Lösung. Aber der deutsche Handball braucht keine Angst zu haben, wenn Dagur Sigurdsson geht. Ich würde das bedauern, weil ich einen guten Trainer verlieren würde. Aber es würde nichts an der Gesamtsituation verändern.

Es wird viel über mögliche Ziele von Sigurdsson und mögliche Nachfolger spekuliert.

Hanning: Ich halte es für legitim, dass er sich Gedanken macht. Jetzt kommen solche Schlagzeilen, er würde ein Projekt im Stich lassen oder will mehr Geld. Wer Dagur kennt, der weiß, dass dies nicht stimmt. Und was einen Nachfolger betrifft: Erst wenn ich Namen nenne, wird es interessant. Punkt.

ZUR PERSON: Bob Hanning war bis 2000 unter Heiner Brand Co-Trainer der deutschen Nationalmannschaft. Seit 2005 ist er Geschäftsführer des Bundesligisten Füchse Berlin. Im DHB ist er als Vizepräsident für den Leistungssport zuständig.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
EM-Qualifikation

Auf dem Weg zur EM-Endrunde 2018 wollen sich die deutschen Handballer auch von den aufstrebenden Schweizern nicht aufhalten lassen. Dem Gegner begegnen Bundestrainer Sigurdsson und seine Schützlinge aber mit Respekt.

mehr
Mehr aus Handball

Bundesliga

Göppingen - HSG WetzlarDo., 19.00
Eulen Ludwigshafen - N-LübbeckeDo., 19.00
Füchse Berlin - THW KielSa., 14.05
Melsungen - MagdeburgSo., 12.30
DHfK Leipzig - ErlangenSo., 12.30
TVB Stuttgart - MindenSo., 12.30
Lemgo - HüttenbergSo., 12.30
Gummersbach - Flensburg-HandewittSo., 15.00
RangVereinSpieleToreGgTorePunkteMinusP
1.Rhein-Neckar Löwen9277222162
2.Füchse Berlin9273242162
3.TSV Burgdorf10283273146
4.SC Magdeburg10318279146
5.SG Flensburg-Handwitt9262222135
6.MT Melsungen9243234135
7.DHfK Leipzig10270274119
8.THW Kiel9259242108
9.TBV Lemgo9242243108
10.HSG Wetzlar9235223810
11.GWD Minden9224241711
12.FA Göppingen8212213610
13.TVB Stuttgart9216239612
14.TV Hüttenberg9232252513
15.HC Erlangen9213254513
16.Eulen Ludwigshafen9226243513
17.VfL Gummersbach9230257414
18.TuS Nettelstedt9192254117
201710181649

2. Bundesliga

Eintracht Hagen - TuSEM EssenFr., 19.30
ASV Hamm - HBW BalingenSa., 19.15
ThSV Eisenach - BBM BietigheimSa., 19.30
Rimparer Wölfe - Bergischer HCSa., 19.30
HG Saarlouis - HSC CoburgSa., 19.30
Dessau-Roßlau - Elbflorenz DresdenSa., 19.30
HSG Konstanz - WilhelmshavenSa., 20.00
HSG Nordhorn - TV EmsdettenSo., 17.00
EHV Aue - Lübeck-SchwartauSo., 17.00
RangVereinSpieleToreGgTorePunkteMinusP
1.Bergischer HC9268210180
2.TV Emsdetten9270246162
3.HBW Balingen9281224153
4.HL-Schwartau9220205153
5.BBM Bietigheim9274238144
6.HSG Nordhorn9245223144
7.Rimpar Wölfe9248238126
8.HSC Coburg9242213117
9.ASV Hamm9242223108
10.Dessau-Roßlau9251255108
11.Elbflorenz Dresden9230240810
12.Neusser HV9207239612
13.Eintr. Hildesheim9243263612
14.Wilhelmshavener HV9225248612
15.HG Saarlouis9225262513
16.EHV Aue9229251414
17.TUSEM Essen9239262414
18.HSG Konstanz9224251216
19.ThSV Eisenach9213239216
20.Eintracht Hagen9221267216
201710181649

3. Liga Nord

DHK Flensborg - HF Springe27:35
Oranienburg - Barmbek23:26
SG Flensburg II - TSV Burgdorf II25:24
Altenholz - HCE Rostock28:24
MTV Braunschweig - SVM Schwerin22:28
Fredenbeck - VfL Potsdam25:29
HSV Hamburg - HSV Hannover25:25
RangVereinSpieleToreGgTorePunkteMinusP
1.TSV Altenholz8252230124
2.HSV Hamburg7216159113
3.SVM Schwerin7192165113
4.HC Oranienburg819618997
5.HF Springe515112682
6.HSV Hannover719019286
7.MTV Braunschweig718218686
8.SG Flensburg-Handewitt II616616475
9.TSV Hannover-Burgdorf II718318468
10.HCE Rostock717318668
11.DHK Flensborg8211230610
12.HG HH-Barmbek8205225610
13.Hannover-Burgwedel7178198410
14.1. VfL Potsdam8210236313
15.VfL Fredenbeck8191226313
201710151843

Handball

Handball Kreisunion MV Ost

HSG Uni Greifswald 2 - HV Altentreptow 2indiv.1
HSV Waren 2 - HV Ückeritz40:16
HSV Greif Torgelow - Torgelower SV Greif21:31

RangVereinToreGgTorePunkteMinusp.
1.HSV Waren 2703740
2.Torgelower SV Greif564631
3.HV Altentreptow 2213022
4.HSV Greif Torgelow465613
5.HSG Uni Greifswald 2222504
6.HV Ückeritz4162-15
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.

Handball

Handball-Bundesliga Frauen

Bayer Leverkusen - VfL Oldenburg25:30
Neckarsulmer Sportunion - TuS Metzingen26:23
Buxtehuder SV - HSG Bad Wildungen31:28
SVG Celle - BVB Dortmund29:30
HSG Blomberg-Lippe - TV Nellingen37:23
Thüringer HC - SG BBM Bietigheim22:33
HC Leipzig - FA Göppingen33:27

RangVereinToreGgTorePunkteMinusp.
1.SG BBM Bietigheim857603520
2.Thüringer HC805667448
3.TuS Metzingen7586553814
4.Buxtehuder SV7727023319
5.VfL Oldenburg7477033220
6.HC Leipzig7517153022
7.BVB Dortmund6016372824
8.Bayer Leverkusen6456842230
9.HSG Blomberg-Lippe7017302032
10.FA Göppingen7157562032
11.HSG Bad Wildungen7087891537
12.Neckarsulmer Sportunion6247251339
13.TV Nellingen6478111042
14.SVG Celle601755745