Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Meistertitel für E-Juniorinnen

Meistertitel für E-Juniorinnen

Handball: Die Mädchen der SG Vorpommern gewinnen erstmals eine Landesmeisterschaft

Greifswald In den letzten Jahren hat die Förderung des Jugendhandballs sowohl in Greifswald als auch in Ahlbeck (auf Usedom) zugenommen. Mit der Spielgemeinschaft Vorpommern (SG) haben beide Vereine eine Kooperation geschaffen, die in MV sehr erfolgreich ist. In den letzten sechs Jahren standen die SG-Teams im E- und D-Jugendbereich immer in den Finalrunden – die Jungs und Mädchen.

Die E-Juniorinnen der SG setzten sich in Stavenhagen gegen die fünf besten Mannschaften des Landes durch. „Damit hat ein Team gewonnen, das in der Saison Höhen und Tiefen gemeistert hat“, sagt SG-Trainer Dirk Mahlitz. „Immer wieder haben sich die Mädels berappelt und sich trotz Verletzungen nicht vom Ziel abbringen lassen.“ Dabei sah es zunächst gar nicht nach einem Erfolg aus. Das Vorpommernteam hatte personelle Sorgen. Zwei Stammspielerinnen waren durch Verletzungen ausgefallen. Doch der „Rest“ wollte unbedingt ganz vorn landen. Die erste Hürde war der Athletiktest. Er entscheidet neben den handballerischen Fähigkeiten, den Spielergebnissen, über die Meisterschaft. Schon hier deutete sich eine Überraschung an. Mit Grün-Weiß Schwerin lag das Vorpommern-Team nach den Tests auf Rang eins.

Schwerin gehörte zu den Meisterschaftskandidaten. Doch die SG-Spielerinnen setzten sich gegen dieses Team mit 13:9 durch. Gegen Fortuna Neubrandenburg II fiel das Ergebnis noch klarer aus – 17:4.

Nun musste „nur“ noch gegen Stavenhagen gewonnen werden, um das Finale zu erreichen. In diesem Match trumpfte die Abwehr auf. Viele Chancen des Gastgebers wurden so verhindert. Die SG Vorpommern siegte mit 17:9. Im Finale wurde gegen Fortuna Neubrandenburg I gespielt. Zur Pause führte die SG mit 5:4, doch mit dem Abpfiff des Spiels stand es 8:8. Und jetzt lag der Vorteil beim Vorpommern-Team, da es im Athletiktest vor den Neubrandenburgerinnen platziert war. „Es gab keine ,Überspielerin’. Das Team hat den Titel gewonnen und dazu zähle ich alle, auch die, die manchmal nur auf der Bank saßen. Wir sind verdient Landesmeister geworden“, freut sich Dirk Mahlitz, der mit Franziska Wolfram das Team betreut.

Landesmeisterinnen der E-Jugend wurden: Sarah Dalchow, Joan Zornow, Julia Stehr, Franziska Blum, Juliana Chavorski, Leonie Fleischer, Linea und Kosima Mahlitz, Tina Niemann, Doreen Jürgens, „Edeljoker“ Charlotte Vürell (Beinbruch, aber dabei gewesen), Paula Falk, Anna Karas

Auch die E-Junioren haben sich super geschlagen. „Angstgegner“ Empor Rostock wurde mit 15:6 bezwungen. Auch Neubrandenburg ist nicht der Lieblingsgegner der SG Vorpommern.

Dementsprechend lief es nicht so gut, eine 7:14-Niederlage war die Folge. Dennoch war das Halbfinale erreicht. Schwerin wurde mit 11:8 besiegt. So mussten die Vorpommern im Finale wieder gegen die Fortunen aus Neubrandenburg antreten. Der Favorit gewann mit 15:5. Das trübte die Freude über den Vizemeistertitel aber keineswegs.

Vizelandesmeister wurden: Henning Grieser , Fabian Gorkow, Anders Pedersen, Thor Below, Ben Brautzsch, Szczepan Barkas, Tim Golon Nathan Thapa, Louis Stading, Hannes Schneider, Ben Brautsch, Tim Riedel Trainer: Erich Reich, Nico Heidenreich Auch die D-Junioren schlugen sich im Finale der Landesmeisterschaft hervorragend. Sie belegten hinter den Sportschulen Rostock, Schwerin und Neubrandenburg den vierten Platz.

Torsten Lange

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald/Loitz

Für die Frauenmannschaft der SG Uni Greifswald/Loitz steht am Sonntag (Anpfiff 16.30 Uhr) in der Loitzer Peenetalhalle das Nachholespiel gegen den HV Altentreptow auf dem Programm.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Handball

Bundesliga

N-Lübbecke - Göppingen25:25
Melsungen - Eulen Ludwigshafen25:19
Magdeburg - Lemgo35:28
THW Kiel - HüttenbergSa., 20.30
Minden - Flensburg-HandewittSo., 12.30
HSG Wetzlar - TVB StuttgartSo., 12.30
Hannover-Burgdorf - GummersbachSo., 12.30
Rh.-Neckar Löwen - ErlangenSo., 15.00
RangVereinSpieleToreGgTorePunkteMinusP
1.Füchse Berlin15457403255
2.SG Flensburg-Handwitt14413342235
3.MT Melsungen15405381228
4.TSV Burgdorf14394369217
5.Rhein-Neckar Löwen13390331206
6.SC Magdeburg164934502012
7.DHfK Leipzig154254031911
8.THW Kiel144043621711
9.GWD Minden143653811315
10.TBV Lemgo153954171317
11.HSG Wetzlar143623531216
12.FA Göppingen154124201218
13.VfL Gummersbach143653931018
14.TVB Stuttgart14343381919
15.HC Erlangen14327387721
16.Eulen Ludwigshafen15352411624
17.TuS Nettelstedt15338408624
18.TV Hüttenberg14359407523
201712021556

2. Bundesliga

TuSEM Essen - Rimparer Wölfe23:21
Eintracht Hagen - Wilhelmshaven34:26
HBW Balingen - Bergischer HC29:30
Neusser HV - TV Emsdetten24:22
ASV Hamm - HG Saarlouis32:28
HSC Coburg - HSG Nordhorn30:22
Dessau-Roßlau - EHV Aue26:31
BBM Bietigheim - Lübeck-Schwartau31:28
Elbflorenz Dresden - HSG Konstanz22:25
Eintracht Hildesheim - ThSV Eisenach28:19
RangVereinSpieleToreGgTorePunkteMinusP
1.Bergischer HC17498411322
2.BBM Bietigheim17524469259
3.HL-Schwartau174464212410
4.ASV Hamm174824232311
5.HBW Balingen175044352311
6.Dessau-Roßlau174704662212
7.Rimpar Wölfe174534342113
8.HSC Coburg174534112113
9.HSG Nordhorn174354252113
10.TV Emsdetten174854711915
11.Neusser HV173924141717
12.TUSEM Essen174504561717
13.Elbflorenz Dresden174314631222
14.Eintracht Hagen174494881222
15.Eintr. Hildesheim174294581222
16.Wilhelmshavener HV174404941024
17.HG Saarlouis17425486925
18.EHV Aue17425484826
19.HSG Konstanz17450497628
20.ThSV Eisenach17428463628
201712111301

3. Liga Nord

DHK Flensborg - HF Springe27:35
Oranienburg - Barmbek23:26
SG Flensburg II - TSV Burgdorf II25:24
Altenholz - HCE Rostock28:24
MTV Braunschweig - SVM Schwerin22:28
Fredenbeck - VfL Potsdam25:29
HSV Hamburg - HSV Hannover25:25
RangVereinSpieleToreGgTorePunkteMinusP
1.TSV Altenholz8252230124
2.HSV Hamburg7216159113
3.SVM Schwerin7192165113
4.HC Oranienburg819618997
5.HF Springe515112682
6.HSV Hannover719019286
7.MTV Braunschweig718218686
8.SG Flensburg-Handewitt II616616475
9.TSV Hannover-Burgdorf II718318468
10.HCE Rostock717318668
11.DHK Flensborg8211230610
12.HG HH-Barmbek8205225610
13.Hannover-Burgwedel7178198410
14.1. VfL Potsdam8210236313
15.VfL Fredenbeck8191226313
201710151843

Handball

Handball Kreisunion MV Ost

HSG Uni Greifswald 2 - HV Altentreptow 2indiv.1
HSV Waren 2 - HV Ückeritz40:16
HSV Greif Torgelow - Torgelower SV Greif21:31

RangVereinToreGgTorePunkteMinusp.
1.HSV Waren 2703740
2.Torgelower SV Greif564631
3.HV Altentreptow 2213022
4.HSV Greif Torgelow465613
5.HSG Uni Greifswald 2222504
6.HV Ückeritz4162-15
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.

Handball

Handball-Bundesliga Frauen

Bayer Leverkusen - VfL Oldenburg25:30
Neckarsulmer Sportunion - TuS Metzingen26:23
Buxtehuder SV - HSG Bad Wildungen31:28
SVG Celle - BVB Dortmund29:30
HSG Blomberg-Lippe - TV Nellingen37:23
Thüringer HC - SG BBM Bietigheim22:33
HC Leipzig - FA Göppingen33:27

RangVereinToreGgTorePunkteMinusp.
1.SG BBM Bietigheim857603520
2.Thüringer HC805667448
3.TuS Metzingen7586553814
4.Buxtehuder SV7727023319
5.VfL Oldenburg7477033220
6.HC Leipzig7517153022
7.BVB Dortmund6016372824
8.Bayer Leverkusen6456842230
9.HSG Blomberg-Lippe7017302032
10.FA Göppingen7157562032
11.HSG Bad Wildungen7087891537
12.Neckarsulmer Sportunion6247251339
13.TV Nellingen6478111042
14.SVG Celle601755745