Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
SG Uni Greifswald/Loitz baut Tabellenführung aus

Loitz SG Uni Greifswald/Loitz baut Tabellenführung aus

In der Handball-MV-Liga setzt sich das SG-Team gegen den Ribnitzer HV mit 34:29 durch / Zwei Punkte fehlen zur Meisterschaft

Voriger Artikel
Handball-Bundestrainer Prokop mit Pleite und Remis bei Debüt
Nächster Artikel
MSV-Damen lassen zu viele Chancen aus

Robert Schulz war vor allem in der Abwehr der SG Uni Greifswald/Loitz eine Bank. Er warf aber auch ein Tor.

Quelle: Foto: Ralf Scheunemann

Loitz. Durch einen 34:29-Erfolg über den Ribnitzer HV hat die Mannschaft der Spielgemeinschaft Uni Greifswald/Loitz ihre Tabellenführung in der Handball-MV-Liga verteidigt.

Das Team liegt nunmehr mit 32:4-Punkten zehn Zähler vor den Verfolgern Warnemünde und Demmin. Da der SV Warnemünde gegen die TSG Wismar mit 30:31 verloren hat und derzeit nur über 24:14-Punkte verfügt, kann die SG Uni Greifswald/Loitz möglicherweise schon am kommenden Wochenende die Meisterschaft klarmachen. Allerdings ist dafür ein Sieg gegen Wismar nötig.

SG-Trainer Alexander Einweg analysierte die Leistung seiner Mannschaft trotz des Sieges gewohnt kritisch: „Wir erwischten zwar einen guten Start und warfen bis Mitte der ersten Halbzeit einen 11:6-Vorsprung heraus, doch dann gab es einige unglückliche Gegentore und wir gaben das Spiel aus der Hand.“ In dieser Phase agierte die SG Uni nicht energisch genug in den Zweikämpfen, sie stabilisierte sich aber nach einigen Minuten wieder. „Wir müssen die eigenen Angriffe länger und konzentrierter ausspielen“, forderte Einweg, der Kevin Romeikat für dessen zehn geworfenen Tore lobte.

In den ersten zehn Minuten konnte sich Greifswald/Loitz nicht vom Gegner absetzen. Nachdem Ribnitz auf 6:8 verkürzte, verschafften Marc Hagemeier, Robert Schulz und Erik Schumacher ihrer Mannschaft mit drei Treffern in Folge einen Fünf-Tore-Vorsprung (11:6). Doch Ribnitz kämpfte sich wieder heran, hatte ebenfalls einen Drei-Tore-Lauf und verkürzte dadurch 9:11. Schumacher traf zum 13:11, doch Ribnitz spielte phasenweise recht stark und schaffte den Ausgleich zum 13:13. Durch erstklassige Paraden verhinderte SG-Torhüter Michael Borchardt einen möglichen Rückstand. Nach dem erneuten Ribnitzer Ausgleich zum 14:14 erzwangen Hannes Lemcke und Hagemeier mit je einem Treffer die 16:14-Führung, mit der die Mannen der SG Uni Greifswald/Loitz in die Pause gingen.

In der zweiten Halbzeit spielten die Gastgeber konzentriert und bauten den Vorsprung weiter aus. Tempoverschärfung und Sicherheit bei den Torabschlüssen waren der Ausgangspunkt für die folgenden Erfolge.

Beeindruckend ist die Bilanz von Kevin Romeikat. Er kam zehnmal zum Wurf und traf zehnmal. Toptorjäger Hagemeier traf ebenfalls zehnmal. Ribnitz hielt gut mit, konnte aber nicht mehr herankommen. Zu viele Fehlwürfe und eine stark agierende Uni-Abwehr verhinderten eine erfolgreiche Aufholjagd des Ribnitzer HV. Mit unbedingtem Siegeswillen ließen sich die Einheiumischen nicht mehr in Gefahr bringen und bauten den Vorsprung zum 34:29-Endstand aus.

SG Uni Greifswald/Loitz: Borchardt, Weier – Maß 1/1, Biel 1/1, Hoffmann, Seidel 1, Hagemeier 10/1, Galus 2, Schulz 1, Romeikat 10, Schumacher 6/2, Lemcke 2.

Siebenmeter: SG 6/5, Ribnitz 4/4.

Strafminuten: SG 12, Ribnitz 4.

Ralf Scheunemann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
Gesichter sprechen Bände: Die Empor-Spieler Michael Höwt (l.) und Vyron Papadopoulos am Sonntag nach der 21:26-Heimniederlage gegen den Dessau-Roßlauer HV.

Suche nach einem neuen Trainer hat Priorität / Neue Halle wird gebaut

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Handball

Handball

3. Liga Nord Männer

Flensburg-Handew. II - TSV Altenholz35:25
1.VfL Potsdam - Anhalt Bernburg34:37
SC Magdeburg II - DHK Flensborg37:29
HV Grün-Weiß Werder - HSG Nord H/U27:37
HSV Hamburg - VTB Altjührden33:28
Oranienburger HC - MTV Braunschweig29:22
OHV Aurich - SV Beckdorf32:30
VfL Fredenbeck - SV Mecklenburg Schwerin29:37

RangVereinToreGgTorePunkteMinusp.
1.TSV Altenholz1031865528
2.Norderstedt/Henstedt-U.9167974812
3.HSV Hamburg9268264614
4.Oranienburger HC7887274119
5.1.VfL Potsdam9398833723
6.SV Mecklenburg Schwerin8247873327
7.OHV Aurich8728493327
8.Flensburg-Handew. II8047733228
9.Anhalt Bernburg8008482733
10.DHK Flensborg8388512436
11.VfL Fredenbeck8428802436
12.MTV Braunschweig7578142337
13.SC Magdeburg II8779062238
14.SG VTB Altjührden7998642040
15.HV Grün-Weiß Werder7128751149
16.SV Beckdorf770950753

Handball

Handball Kreisunion MV Ost

HSG Uni Greifswald 2 - HV Altentreptow 2indiv.1
HSV Waren 2 - HV Ückeritz40:16
HSV Greif Torgelow - Torgelower SV Greif21:31

RangVereinToreGgTorePunkteMinusp.
1.HSV Waren 2703740
2.Torgelower SV Greif564631
3.HV Altentreptow 2213022
4.HSV Greif Torgelow465613
5.HSG Uni Greifswald 2222504
6.HV Ückeritz4162-15
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.

Handball

Handball-Bundesliga Frauen

Bayer Leverkusen - VfL Oldenburg25:30
Neckarsulmer Sportunion - TuS Metzingen26:23
Buxtehuder SV - HSG Bad Wildungen31:28
SVG Celle - BVB Dortmund29:30
HSG Blomberg-Lippe - TV Nellingen37:23
Thüringer HC - SG BBM Bietigheim22:33
HC Leipzig - FA Göppingen33:27

RangVereinToreGgTorePunkteMinusp.
1.SG BBM Bietigheim857603520
2.Thüringer HC805667448
3.TuS Metzingen7586553814
4.Buxtehuder SV7727023319
5.VfL Oldenburg7477033220
6.HC Leipzig7517153022
7.BVB Dortmund6016372824
8.Bayer Leverkusen6456842230
9.HSG Blomberg-Lippe7017302032
10.FA Göppingen7157562032
11.HSG Bad Wildungen7087891537
12.Neckarsulmer Sportunion6247251339
13.TV Nellingen6478111042
14.SVG Celle601755745

Handball

Handball 2. Bundesliga Frauen

TV Beyeröhde - BSV Sachsen Zwickau29:34
TSV Haunstetten - TuS Lintfort35:35
SG Herrenberg - Kurpfalz Bären26:23
DJK/MJC Trier - Bensheim Auerbach23:34
FSG Mainz/Budenheim - SGH Rosengarten28:27
Hannover-Badenstedt - TG Nürtingen25:24
Werder Bremen - Union Halle-Neustadt29:25
HC Rödertal - HSG Kleenheim28:25

RangVereinToreGgTorePunkteMinusp.
1.Bensheim Auerbach824683537
2.SGH Rosengarten8377643921
3.HC Rödertal7677263624
4.TG Nürtingen7957883525
5.TV Beyeröhde8658383228
6.Kurpfalz Bären8387973129
7.Union Halle-Neustadt8138033129
8.DJK/MJC Trier8218323030
9.HSG Kleenheim7888162832
10.Hannover-Badenstedt8638862733
11.FSG Mainz/Budenheim7918152733
12.Werder Bremen8218622535
13.BSV Sachsen Zwickau8218432436
14.SG Herrenberg7087312238
15.TSV Haunstetten7137802238
16.TuS Lintfort7938941842