Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Zoff bei Empor: Teichert zieht vor Gericht

Rostock Zoff bei Empor: Teichert zieht vor Gericht

Der frühere Cheftrainer klagt gegen fristlose Kündigung / Heute gegen Schwartau

Voriger Artikel
B-Jugend verschenkt dritten Platz schon im Hinspiel
Nächster Artikel
HC Empor Rostock weiter sieglos

Packende Zweikämpfe sind im Nordduell garantiert. Hier versucht Empor-Spieler Kevin Lux (l.) den Schwartauer Rickard Akermann zu stoppen. Das Hinspiel hatte der VfL mit 30:23 gewonnen.

Quelle: Foto: Felix König

Rostock. Eigentlich hätte es ein guter Tag für den HC Empor Rostock werden können. Der Ligaverband der Handball Bundesliga (HBL) hat dem Traditionsklub gestern die Lizenz für die kommende Zweitliga-Spielzeit erteilt – unter einer Bedingung: Der Verein hätte bis zum 4. Mai einen Nachweis seiner wirtschaftlichen Fähigkeit vorlegen müssen. „Das Geld hätten wir aufgetrieben. Und dann hätten wir jubeln und anstoßen können“, meint Geschäftsführer Stephan Stübe. Doch Freude kommt angesichts der sportlich aussichtslosen Lage nicht auf. Empor ist abgeschlagenes Tabellenschlusslicht. Nach dem kommenden Wochenende mit den Spielen gegen den VfL Bad Schwartau (heute, 19.30 Uhr, Ospa-Arena) und am Sonntag bei der HSG Nordhorn-Lingen könnte der Abstieg in die 3. Liga besiegelt sein.

 

OZ-Bild

„Ich habe mir nichts zuschulden kommen lassen. Mir wurden auch keine Gründe für die fristlose Kündigung genannt. Robert Teichert (38) Ex-Empor-Trainer

Quelle:

Abseits des Spielfeldes eskaliert der Streit mit Robert Teichert. Der frühere Cheftrainer zieht gegen Empor vor das Arbeitsgericht.

Der 38-Jährige, der Mitte November beurlaubt worden war, hatte sich mit dem Klub im März zu einer Güteverhandlung getroffen. Den Vorschlag, eine einmalige Abfindung an Teichert zu zahlen, lehnte der Verein ab, „weil es in unseren Augen keinen Grund dafür gab“, sagte Klubchef Jens Gienapp.

Stattdessen wandelte der HCE die Beurlaubung in eine fristlose Kündigung um. „Wir hatten ihm angeboten, weiter für uns im Nachwuchsbereich zu arbeiten. Das hat er abgelehnt“, sagt Gienapp. Teichert (Vertrag bis 2018) versichert, dass er seine Dienste mehrfach angeboten habe – insbesondere nach der Ankündigung seines Nachfolgers Hans- Georg Jaunich (65), das Team nur bis zum Saisonende betreuen zu wollen. Der Verein sei darauf nicht eingegangen.

Beide Seiten treffen sich nun vor dem Arbeitsgericht wieder. Der Termin für die Verhandlung steht noch nicht fest.

Teichert ist von seinem Ex-Klub maßlos enttäuscht. „Ich kann die Vorgehensweise nicht nachvollziehen. Ich habe mir nichts zuschulden kommen lassen. Mir wurden auch keine Gründe für die fristlose Kündigung genannt.“

Der Rostocker war erst im Sommer vergangenen Jahres vom U-23- zum Chefcoach aufgestiegen. Für das Abenteuer zweite Liga hatte der Pädagoge seine wöchentliche Arbeitszeit am Christophorus-Gymnasium von 22 auf zwölf Stunden reduziert. Nach sieben Niederlagen in Folge musste er gehen. Doch auch unter Jaunichs Regie blieb die Trendwende aus. Neun Runden vor Schluss beträgt der Rückstand auf die Nichtabstiegsplätze 15 Punkte.

Empor hat nun innerhalb von 46 Stunden gleich zweimal die Gelegenheit, den ersten Sieg des Jahres zu verbuchen. Bis auf Matej Konsel und Kevin Lind sind alle fit – auch Spielmacher Philipp Jaeger ist wieder dabei. Eigentlich könnte es somit ein guter Handball-Abend werden.

Stefan Ehlers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
FC Hansa Rostock 1:1 1. FC Magdeburg

Schon zum 16. Mal spielte Hansa unentschieden. Trainer Brand hat den Abstiegskampf abgehakt und will in den restlichen Partien Siegermentalität sehen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Handball

Handball

3. Liga Nord Männer

Flensburg-Handew. II - TSV Altenholz35:25
1.VfL Potsdam - Anhalt Bernburg34:37
SC Magdeburg II - DHK Flensborg37:29
HV Grün-Weiß Werder - HSG Nord H/U27:37
HSV Hamburg - VTB Altjührden33:28
Oranienburger HC - MTV Braunschweig29:22
OHV Aurich - SV Beckdorf32:30
VfL Fredenbeck - SV Mecklenburg Schwerin29:37

RangVereinToreGgTorePunkteMinusp.
1.TSV Altenholz1031865528
2.Norderstedt/Henstedt-U.9167974812
3.HSV Hamburg9268264614
4.Oranienburger HC7887274119
5.1.VfL Potsdam9398833723
6.SV Mecklenburg Schwerin8247873327
7.OHV Aurich8728493327
8.Flensburg-Handew. II8047733228
9.Anhalt Bernburg8008482733
10.DHK Flensborg8388512436
11.VfL Fredenbeck8428802436
12.MTV Braunschweig7578142337
13.SC Magdeburg II8779062238
14.SG VTB Altjührden7998642040
15.HV Grün-Weiß Werder7128751149
16.SV Beckdorf770950753

Handball

Handball Kreisunion MV Ost

HSG Uni Greifswald 2 - HV Altentreptow 2indiv.1
HSV Waren 2 - HV Ückeritz40:16
HSV Greif Torgelow - Torgelower SV Greif21:31

RangVereinToreGgTorePunkteMinusp.
1.HSV Waren 2703740
2.Torgelower SV Greif564631
3.HV Altentreptow 2213022
4.HSV Greif Torgelow465613
5.HSG Uni Greifswald 2222504
6.HV Ückeritz4162-15
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.

Handball

Handball-Bundesliga Frauen

Bayer Leverkusen - VfL Oldenburg25:30
Neckarsulmer Sportunion - TuS Metzingen26:23
Buxtehuder SV - HSG Bad Wildungen31:28
SVG Celle - BVB Dortmund29:30
HSG Blomberg-Lippe - TV Nellingen37:23
Thüringer HC - SG BBM Bietigheim22:33
HC Leipzig - FA Göppingen33:27

RangVereinToreGgTorePunkteMinusp.
1.SG BBM Bietigheim857603520
2.Thüringer HC805667448
3.TuS Metzingen7586553814
4.Buxtehuder SV7727023319
5.VfL Oldenburg7477033220
6.HC Leipzig7517153022
7.BVB Dortmund6016372824
8.Bayer Leverkusen6456842230
9.HSG Blomberg-Lippe7017302032
10.FA Göppingen7157562032
11.HSG Bad Wildungen7087891537
12.Neckarsulmer Sportunion6247251339
13.TV Nellingen6478111042
14.SVG Celle601755745

Handball

Handball 2. Bundesliga Frauen

TV Beyeröhde - BSV Sachsen Zwickau29:34
TSV Haunstetten - TuS Lintfort35:35
SG Herrenberg - Kurpfalz Bären26:23
DJK/MJC Trier - Bensheim Auerbach23:34
FSG Mainz/Budenheim - SGH Rosengarten28:27
Hannover-Badenstedt - TG Nürtingen25:24
Werder Bremen - Union Halle-Neustadt29:25
HC Rödertal - HSG Kleenheim28:25

RangVereinToreGgTorePunkteMinusp.
1.Bensheim Auerbach824683537
2.SGH Rosengarten8377643921
3.HC Rödertal7677263624
4.TG Nürtingen7957883525
5.TV Beyeröhde8658383228
6.Kurpfalz Bären8387973129
7.Union Halle-Neustadt8138033129
8.DJK/MJC Trier8218323030
9.HSG Kleenheim7888162832
10.Hannover-Badenstedt8638862733
11.FSG Mainz/Budenheim7918152733
12.Werder Bremen8218622535
13.BSV Sachsen Zwickau8218432436
14.SG Herrenberg7087312238
15.TSV Haunstetten7137802238
16.TuS Lintfort7938941842