Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Hunderte bezwingen Hindernisse

„Feel the run“ Hunderte bezwingen Hindernisse

Einmal um den Gützkower Kosenowsee - eigentlich eine gemütliche Angelegenheit. Es sei denn, „Feel the run“ findet statt. Dann geht's drunter und drüber.

Voriger Artikel
Laufmützen als Insel-Botschafter in aller Welt unterwegs
Nächster Artikel
Das sind die Gewinner von „Feel the run“

Ein Wasserhindernis bei Feel-the-Run in Gützkow

Quelle: Kai Lachmann

Gützkow. Steilhänge, Wassergruben, Reifenhaufen, Modderecken, Baumstämme, Lkw-Anhänger und sogar einen Märchenwald hatten die Teilnehmer des diesjährigen Hindernislaufes „Feel the run“ um den Gützkower Kosenowsee (Vorpommern-Greifswald) am Sonnabendvormittag zu überwinden. Auch unter einen Bauzaun und durch einen Tunnel mussten die Sportler kriechen. Hunderte große und kleine Läufer gingen in verschiedenen Wettbewerben an den Start. Beim Überwinden der rund 30 Schikanen stand den meisten trotz der Anstrengung ein Lächeln im Gesicht.

 

Veranstalter Frank Trettin zeigte sich sehr zufrieden mit der Resonanz. Deutlich mehr als im Vorjahr gingen auf die Strecke. „Weil es so viel zu organisieren gibt, kann ich selbst leider keine Runde drehen“, bedauerte Trettin.

Den Teamlauf, bei dem alle Gruppenmitglieder gleichzeitig drei Runden, insgesamt 7,5 Kilometer, zu absolvieren hatten, gewannen Damian Mahlitz, Paul Rosenthal und Sandor Reich von der Handball SG Greifswald. „Es hat total viel Spaß gemacht“, gaben die drei nach dem Zieleinlauf an. „Wir haben zum ersten Mal mitgemacht. Dass wir gleich gewinnen, war für uns eine Überraschung“, sagte Paul Rosenthal. Unterwegs hätten sie sich immer wieder gegenseitig motiviert. Zudem seien sie als Handballer ein vielseitiges Training gewohnt.

Kai Lachmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wismar
Holger Voss läuft in Köln in der Marathonstaffel, Anja Falk einen Halbmarathon. Ihr Bus ist startklar und extra beklebt mit einem riesigen Foto von einigen Startern und dem Spruch „Köln wir kommen!“.

Auf der Sportgala haben im letzten November vier Männer einen Halbmarathon verabredet – Am 2. Oktober wird es ernst – 33 Wismarer sind in Köln dabei

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Laufen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Beilage „Laufen“

Hier können Sie sich unsere Beilage als E-Book herunterladen.

Alexander Loew

Der geschäftsführende Redakteur läuft am liebsten am Strand.

Anne Ziebarth

Die Redakteurin auf Rügen läuft über die Insel.

Michael Meyer

Der Kulturchef zeigt eine Runde, die man abkürzen kann.

Dietrich Pätzold

Der OZ-Kulturredakteur läuft gerne "hügelig".

Jana Franke

Die Redakteurin aus Grevesmühlen läuft gerne auf Asphalt.

Christian Lüsch

Der Sportchef liebt Laufrunden am Meer.

Laufkalender