Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Hammerschmidt sprintet aufs Treppchen

Mönchengladbach Hammerschmidt sprintet aufs Treppchen

Die 18-Jährige überzeugt bei den deutschen Jugendmeisterschaften über 100 Meter Hürden und holt Bronze

Mönchengladbach. . Was für eine Überraschung: Die HSG-Sportlerin Vanessa Hammerschmidt sprintet bei den deutschen Leichtathletikmeisterschaften der Jugend zu Bronze. Nach dem Sieg kannte die Freude der Nachwuchsathletin keine Grenzen: „Hätte mir jemand während der Saison gesagt, dass ich hier eine Medaille gewinne, hätte ich ihn für verrückt erklärt“, sprudelte es aus der jungen Frau nur so heraus. Für ihren Vereinskollegen Lennard Voigt lief der Wettkampf nicht so glücklich. Der 16-Jährige verpasste beim Dreisprung mit acht Zentimetern Unterschied den Finaleinzug. Dennoch freute sich der Hansestädter am Ende über Platz neun bei seinen ersten deutschen Meisterschaften.

OZ-Bild

Die 18-Jährige überzeugt bei den deutschen Jugendmeisterschaften über 100 Meter Hürden und holt Bronze

Zur Bildergalerie

Hätte mir jemand während der Saison gesagt, dass ich hier eine Medaille gewinne, hätte ich ihn für verrückt erklärt.“Vanessa Hammerschmidt, HSG-Sportlerin

Für die Leichtathleten der HSG Uni Greifswald sollte es einer der Höhepunkte der Saison werden. Vorab rechnete keiner mit einem Treppchenplatz der Nachwuchssportler, waren doch einige von Ihnen zum ersten Mal bei diesem Wettkampf dabei. Daher staunten die Greifswalder nicht schlecht, als ihre Kollegin Vanessa Hammerschmidt über die 100 Meter Hürden im Vorlauf eine neue Saisonbestzeit mit 14.18 Sekunden zeigte und sich damit für den Zwischenlauf qualifizierte. Vorab lief die 18-Jährige ihrer Topform aufgrund von Abiturvorbereitungen und Erkältung hinterher. Umso überraschender kam die erneute Leistungssteigerung der HSGlerin im Zwischenlauf mit 14,09 Sekunden und somit der drittschnellsten Zeit aller Teilnehmerinnen. Hoch motiviert durch diese neuen persönlichen Rekorde setzte Hammerschmidt im Finale mit 14,03 Sekunden noch einen drauf und erkämpfte damit Platz drei.

HSGler Lennard Voigt konnte beim Dreisprung das Brett in keinem Versuch optimal treffen, wodurch ihm mindestens 20 Zentimeter Weite fehlten. Diese machten sich am Ende mit dem verpassten Finaleinzug bemerkbar. Dennoch reichte die Leistung für Voigt zu Platz neun von 16 Topathleten.

Um eine große Erfahrung reicher sind auch die beiden Starter über 400 Meter Hürden, Tom Fischer und Greta Gebhardt. Fischer zeigte einen fehlerfreien Lauf und sprintete mit 57,00 Sekunden eine persönliche Bestzeit und landete auf Platz 15.

Die 16-jährige Greta Gebhardt zeigte sich beeindruckt von den Meisterschaften:„Es ist etwas Besonderes, bei dieser Atmosphäre zu laufen. Da bleibt man nicht ganz so locker wie man es gern wollte.“

Mit 67,03 Sekunden erreichte sie fast ihre persönliche Bestmarke. Nach diesem Höhepunkt gönnen sich die Athleten nun erstmal eine vierwöchige Trainingspause.

Manuela Germans

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Trainer Axel Rietentiet (hinten rechts) mit den Neuzugängen Niklas Tille, Maurice Eusterfeldhaus, Ricardo Radina, Kennet Kostmann, Leon Dippert (hintere Reihe von links), Joaquim Makangu Rafael, Eric Birkholz, Fabian Istefo, Maximilian Marquardt (vorn von links).

OZ-Interview mit Axel Rietentiet, Trainer des FC Schönberg – Sonntag Saisonstart gegen den Berliner AK

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Leichtathletik
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Umfrage Jetzt den großen Wurf landen! image/svg+xml Image Teaser „Jetzt den großen Wurf landen!“ 2015-11-30 de Gewinnspiel Jetzt den großen Wurf landen Unterstützen Sie gemeinsam mit uns den HC Empor. Kommen Sie am 12.März 2016 um 16:30 Uhr in die Rostocker StadtHalle zum Spiel gegen Dessau-Roßlauer HV und feuern Sie die Spieler an, denn es ist 7 Meter vor Weihnachten Hier geht es zu unserem großen Gewinnspiel.