Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Meistertitel mit 4,70 Metern – Strutz’ Rio-Traum wird wahr

Nürnberg Meistertitel mit 4,70 Metern – Strutz’ Rio-Traum wird wahr

Stabhochspringerin aus Schwerin mit Olympianorm und Titel zu den Spielen. Spiegelburg raus, Diskusstar Robert Harting jubelt.

Nürnberg. Stabhochspringerin Martina Strutz hat sich für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro (5. bis 21. August) qualifiziert. Die 34-jährige Schwerinerin siegte am Sonnabend bei den deutschen Leichtathletik-Meisterschaften in Nürnberg mit 4,70 Metern. Dank Olympia-Norm und Meistertitel ist der Weg nach Rio nun frei. „Das war ein hochspannender Wettkampf“, sagte die nun dreimalige deutsche Meisterin, die seit 2011 erstmals wieder die 4,70 Meter übersprungen hat und zufrieden war: „Ich merke, dass ich stabiler werde. Wenn man in Rio vorn dabei sein will, muss man sicher 4,80 Meter überspringen“, meinte Strutz. Rekordtitel-Trägerin Silke Spiegelburg (Leverkusen) fabrizierte bei ihrer Einstiegshöhe einen „Salto nullo“ und schied aus.

 

OZ-Bild

Martina Strutz darf sich freuen. Dank Meistertitels und Olympianorm fährt die Schwerinerin zu den Spielen.

Quelle:

Ich merke, dass ich stabiler werde. Wenn man in Rio vorn dabei sein will, muss man sicher 4,80 Meter überspringen.“Stabhochsprung-Meisterin Martina Strutz

Auch Diskuswerfer Robert Harting ist für Rio gesetzt. Der Olympiasieger hat die Konkurrenz aus dem Ring gefegt und sich mit seinem neunten Meistertitel das Olympia-Ticket gesichert. Bei seinem Stadion-Comeback vor den deutschen Fans feierte der 31-Jährige gestern seinen zweiten Saisonsieg: In einem Diskus-Krimi fing der Berliner mit ganz starken 68,04 Metern seinen jüngeren Bruder Christoph (66,41) im letzten Versuch noch ab. „Hatte ich ein Glück! Mir glühte der Hintern im letzten Versuch“, sagte Robert Harting nach dem Zittersieg.

Fünf deutsche Diskus-Riesen haben die Norm erfüllt – London-Olympiasieger Harting ist als deutscher Meister nun aber als Einziger für die Sommerspiele am Zuckerhut gesetzt. Dahinter entbrennt zwischen Christoph Harting, Martin Wierig, Daniel Jasinski (67,16) und Markus Münch ein Vierkampf um zwei Tickets. Für die Europameisterschaften in Amsterdam (6. bis 10. Juli) gibt es mehr Kandidaten als Startplätze. „Wir haben ein Luxusproblem“, sagte DLV-Cheftrainer Idriss Gonschinska angesichts der Tatsache, dass in etwa zehn Disziplinen schon vor den Titelkämpfen mindestens drei Athleten die Olympia-Norm erfüllt hatten.

Die Konkurrenz der Kugelstoßer entschied der Chemnitzer David Strorl für sich, der mit 20,75 m Tobias Dahm (Sindelfingen/ 20,38) und den Neubrandenburger Patrick Müller (18,86) auf die Plätze verwies. Der in Rostock trainierende und für Neubrandenburg startende Christian Jagusch wurde mit 18,62 Metern Fünfter.

Mit einer faustdicken Überraschung endete das Speerwerfen der Frauen. Mit Christin Hussong setzte sich die jüngste Starterin gegen die Favoritinnen durch. Die U 23-Europameisterin aus Zweibrücken siegte in Kassel mit persönlicher Bestleistung und Jahresweltbestleistung von 66,41 m und sicherte sich das Olympia-Ticket. Platz zwei ging an Katharina Molitor (62,68) vor Ex-Europameisterin Linda Stahl (beide Leverkusen/61,44) und der Ex-Weltmeisterin Christina Obergföll (Offenburg/59,93). Eine dieser Top-Werferinnen wird nicht in Rio starten.

Christian Lüsch, Andreas Schirmer und Ralf Jarkows

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wien

Die Sportwelt blickt nach Wien: Hat die IAAF die Courage die Leichtathleten Russlands von den Olympischen Spielen in Rio auszuschließen oder findet sich noch ein diplomatisches Schlupfloch? Am Mittwoch erhob die WADA erneut schwere Vorwürfe.

mehr
Mehr aus Leichtathletik
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Umfrage Jetzt den großen Wurf landen! image/svg+xml Image Teaser „Jetzt den großen Wurf landen!“ 2015-11-30 de Gewinnspiel Jetzt den großen Wurf landen Unterstützen Sie gemeinsam mit uns den HC Empor. Kommen Sie am 12.März 2016 um 16:30 Uhr in die Rostocker StadtHalle zum Spiel gegen Dessau-Roßlauer HV und feuern Sie die Spieler an, denn es ist 7 Meter vor Weihnachten Hier geht es zu unserem großen Gewinnspiel.