Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Strutz krönt Sieg mit Olympia-Norm

Schwerin Strutz krönt Sieg mit Olympia-Norm

Die Schweriner Stabhochspringerin gewinnt ihr Heim-Meeting mit 4,60 m und stellt damit einen neuen Stadionrekord auf

Schwerin. Aus den Lautsprechern ertönt Pink mit „Raise your Glass“. Martina Strutz singt den Song ganz leise mit. Sie hat ihren Stab lässig an die rechte Schulter gelehnt und animiert das Publikum zum rhythmischen Klatschen. Kaum haben die gut 400 Zuschauer im Schweriner Stadion am Lambrechtsgrund den Takt aufgenommen, nimmt die Lokalmatadorin Anlauf. Nach 16 kraftvollen Schritten schwingt sie sich in die Höhe. Die Latte bleibt liegen. 4,50 Meter. Olympia-Norm geknackt.

 

OZ-Bild

Glücklich und zufrieden: Martina Strutz.

Quelle: Dietmar Albrecht

Mit Strutzi zu springen, ist immer geil.“Anjuli Knäsche (22), Dritte des

Schweriner Stabhochsprung-Meetings

Martina Strutz landet auf der blauen Matte, springt vor Freude auf und ballt jubelnd ihre Fäuste. Ihre Konkurrentinnen applaudieren. Sie sind längst geschlagen. Doch Strutz hat noch Luft nach oben.

Die 34-Jährige lässt 4,60 Meter auflegen. Auch diese Höhe meistert sie im zweiten Versuch und verbessert damit nochmals ihren 15 Jahre alten Stadionrekord (4,42 m).

„Das war das i-Tüpfelchen“, freut sich die strahlende Siegerin, die Annika Roloff (Holzminden) und Anjuli Knäsche (Kronshagen/Kiel/beide 4,40 m) auf die Plätze verwies.

Im vergangenen Jahr hatten Strutz und ihr Trainer Thomas Schuldt die Idee, ein eigenes Stabhochsprung-Meeting in ihrer Heimatstadt auf die Beine zu stellen. In den zurückliegenden acht Wochen wurde es konkret. Sechs Springerinnen, darunter die dänische Meisterin Line Renee Jensen, die sich mit übersprungenen 4,00 Metern Rang vier mit der talentierten Potsdamerin Friederike Petershofer teilen musste, hatte die Vize-Weltmeisterin von 2011 eingeladen.

Der Schwerinerin zuliebe verzichteten Roloff, Knäsche und Petershofer auf einen Start bei den zeitgleich stattfindenden brandenburgischen Landesmeisterschaften. „Mit Strutzi zu springen, ist immer geil“, meinte die drittplatzierte Knäsche.

Martina Strutz war nach der Premierenveranstaltung rundum zufrieden: „Tolles Publikum, tolles Teilnehmerfeld – fürs erste Mal hätte es nicht besser laufen können.“ Während die für den Schweriner

SC startende Stabartistin auf den Beginn einer schönen Tradition hofft, atmete ihr Coach tief durch. „Das war erst mal der wichtigste Wettkampf“, meinte Thomas Schuldt mit Blick auf den organisatorischen Aufwand im Vorfeld der gestrigen Veranstaltung.

In drei Wochen wird es für seinen Schützling richtig ernst. Dann finden in Kassel die Deutschen Meisterschaften statt. Die drei Medaillengewinnerinnen der nationalen Titelkämpfe qualifizieren sich für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro (5. bis 21. August).

„Ich rechne damit, dass Strutzi bei den Deutschen weit vorne sein wird. Da waren noch ein paar Zentimeter mehr drin“, meint Potsdams Stützpunkttrainer Stefan Ritter.

Martina Strutz ist zurückhaltender. „Das wird eine harte Nummer. Das hat man ja auch hier gesehen. Die Jugend drückt. Man muss starke Nerven haben und was draufhaben. Und daran arbeiten wir“, sagt die Landeshauptstädterin, die noch zweimal den Ernstfall probt: bei den Landesmeisterschaften am kommenden Wochenende in Neubrandenburg und eine Woche später beim Marktplatzspringen in Hof.

Stefan Ehlers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Leichtathletik
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.
Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Umfrage Jetzt den großen Wurf landen! image/svg+xml Image Teaser „Jetzt den großen Wurf landen!“ 2015-11-30 de Gewinnspiel Jetzt den großen Wurf landen Unterstützen Sie gemeinsam mit uns den HC Empor. Kommen Sie am 12.März 2016 um 16:30 Uhr in die Rostocker StadtHalle zum Spiel gegen Dessau-Roßlauer HV und feuern Sie die Spieler an, denn es ist 7 Meter vor Weihnachten Hier geht es zu unserem großen Gewinnspiel.