Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
3. Liga: Klubs hielten sich bei Transfers zurück

Leipzig 3. Liga: Klubs hielten sich bei Transfers zurück

. Auch am letzten Tag der Transferphase blieb es bei den meisten Vereinen der 3. Fußball-Liga bemerkenswert ruhig. Am Mittwoch wurden nur noch vier Spieler verpflichtet und zwei abgegeben.

Leipzig. . Auch am letzten Tag der Transferphase blieb es bei den meisten Vereinen der 3. Fußball-Liga bemerkenswert ruhig. Am Mittwoch wurden nur noch vier Spieler verpflichtet und zwei abgegeben. Der SC Paderborn verstärkte sich noch mit den zweitligaerfahrenen Offensivspielern Marcus Piossek und Zlatko Dedic. Zudem gelang dem Halleschen FC ein kleiner Coup, als er den Ligakonkurrenten FC Rot-Weiß Erfurt im Werben um Royal-Dominique Fennell von Zweitliga-Aufsteiger Würzburger Kickers ausstechen konnte.

Mit dem Ende der Sommertransferphase tätigten die 20 Drittligisten gerade einmal 444 Transfers (213 Zugänge/231 Abgänge). Das waren etwa zehn Prozent weniger als in den vergangenen Jahren (2015: 490, 2014: 487, 2013: 485).

Und viele Vereine hatten ihre Planung auch schon zum Saisonstart Ende Juli abgeschlossen und seitdem kaum noch nachgebessert. Mit Erfurt sowie dem KSV Holstein Kiel, 1. FC Magdeburg, 1. FSV Mainz 05 II und FSV Zwickau blieben gleich fünf Vereine ohne jeglichen Zu- oder Abgang seit dem ersten Spieltag.

Die prominenteste Verstärkung präsentierte Hansa Rostock: Der ehemalige Junioren-Europameister und langjährige Bundesliga- Profi Timo Gebhart wechselte vom rumänischen Vizemeister Steaua Bukarest an die Ostsee.

Der Hallesche FC blieb bis zuletzt umtriebig und holte noch drei Spieler. Da sich aber Vincent-Louis Stenzel noch vor seinem ersten Pflichtspiel im Test gegen Vizemeister Borussia Dortmund mehrere Bänder im Knie riss, musste der HFC schnell reagieren. Etwas überraschend einigte man sich mit Selim Aydemir nach vielem Hin und Her über einen Verbleib an der Saale, nachdem eine Vertragsverlängerung im Sommer zunächst gescheitert war.

Dagegen fanden 18 abgegebene Spieler, die im Sommer zunächst ohne neuen Verein dastanden, noch einen neuen Klub. Allerdings können vertrags- bzw. vereinslose Profis auch weiterhin wechseln, unabhängig vom Schließen des Transferfensters.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin

Der Deutschlandtourismus läuft, aber nicht in allen Ecken der Republik. Touristiker sagen, manche Regionen müssten sich besser vermarkten - und weg vom „Kirchturmdenken“.

mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.